Interview // Selbständigkeit

Hallo zusammen

Schön dass ihr wieder hier seid. 

Bevor ich mich auf den Weg mache um mein Auto abzugeben (da kommt heute Werbung drauf), will ich euch noch nen Blogeintrag schreiben. 

Wir sind eigentlich schon beim Thema!

Werbung -> Marketing -> Selbständig. 

Gestern gab ich zu diesem Thema ein Interview. 

Aber mehr dazu im Blogeintrag


INTERVIEWS
Am Anfang fand ich es total cool wenn jemand ein Interview mit mir machen wollte. Inzwischen gebe ich kaum mehr welche (es ist nicht so dass ich jeden Tag Anfragen bekomme). Der Grund? Es sind immer die gleichen Themen und Fragen die auftauchen. Doch vor ein paar Tagen bekam ich eine sehr interessante Anfrage wo ich zugesagt habe. 


ENDLICH SELBSTÄNDIG
Da gibt es eine Website mit dem Namen Endlich Selbständig die ich noch nicht kannte. Ich habe sie mir angeschaut und fand es eine tolle Sache was da als Inhalt geboten wird. Daher habe ich direkt zugesagt und gestern war dann der Telefontermin. Nach ca. 35 min waren wir fertig und heute will ich euch das Interview zeigen. Es lesen sicherlich viele mit die da etwas abgewinnen können. Viel Spaß!!!

Bildschirmfoto 2014-01-14 um 02.11.37


Falls ihr Fragen habt oder etwas ergänzen wollt dann bitte ich euch einfach eine Anmerkung da zu lassen. Gerade in diesem Bereich ist es wichtig sich auszutauschen und Tipps zu geben. Ich hoffe das Interview hat euch gefallen. Achso, wer sich für meine DVD INNERER EROLG interessiert, schaut hier vorbei KLICK

In diesem Sinne…..

lg Calvin
https://​www.calvinhollywood-store.com

4 Kommentare

  1. Stefan

    Wir bedanken uns recht herzlich für deine Zeit und die Ehre, mit dir ein Interview zu führen, obwohl du nicht mehr so viele gibst. Wir fühlen uns geehrt. Liebe Leser, fühlt euch inspiriert, Menschen wie Calvin zu folgen. Ist ein toller Typ, mit ner coolen Persönlichkeit, wie wir nun auch mehr oder weniger persönlich feststellen durften.

    Antworten
  2. Zorro

    Interessantes Interview.
    Zu einer Passage möchte ich mich gerne einmal äußern:
    “Irgendwann stellt man fest, dass man mit seinem Nebenjob genau so viel verdient wie im Hauptjob. Das ist der richtige Zeitpunkt den Wechsel durchzuführen.”
    Das klingt so easy. Der Punkt ist aber doch, daß man da erstmal hinkommen muß.
    Also wie kommt man überhaupt an Aufträge, mit denen man Geld verdienen kann, wenn man die Fotografie nur als Hobby betreibt?

    Antworten
  3. Marielle

    Zorro, Du hast das Interview anscheinend nicht richtig gelesen.
    „Zum zweiten kann ich nur sagen, sich sprichwörtlich “den Arsch aufreißen”, viel arbeiten. Burn-Out bekommen nur die, die falsch arbeiten, nicht die, die viel arbeiten. Wichtig ist immer darauf zu achten, dass man Spaß hat. Einfach machen. Nicht soviel darüber nachdenken. Machen.“
    Es gibt keinen Trick, eine bestimmte Fähigkeit oder irgendetwas anderes.
    Was wirst Du heute tuen, um Deinem Traum näher zu kommen?

    Antworten
  4. Ludger

    Vielen Dank für das inspirierende Interview! Ich bin selber Hobbyfotograf und mache ab und zu Portraits im Bekanntenkreis, die ich dann auch selber bearbeite.. Ich war 3 Jahre im Einzelhandel tätig und habe mich auch irgendwann beschlossen mich selbstständig zu machen, von daher weiss ich wovon Du sprichst.. Ich habe mir damals eine software besorgt und war fest davon überzeugt, mich in der Hausverwaltungsbranche selbstständig zu machen. Die Motivation von zu Hause arbeiten zu können, mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen und mein eigener Boss zu sein, war ein riesen Ansporn.. Und natürlich ist es am Anfang nicht leicht, vor allen Dingen, wenn man erst mal lernen muss, wie man überhaupt Aquise mache und an Kunden kommt. Wenn aber dann die ersten Aufträge kommen, ist es ein wunderbares Gefühl. Von daher kann ich es nur jedem Raten, der darüber nachdenkt!! Mittlerweile habe ich zwei Mitarbeiter und kann wieder mehr Zeit für meine Fotografie aufbringen, dass wäre aber nie passiert, wenn ich diesen Schritt nicht gegangen wäre..
    viele Grüße
    Ludger

    Antworten

Antworten auf Stefan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...