Wer will der kann (9.Woche)

Hi Leute

Alles fit bei euch? 

Heute muss ich mal wieder etwas zu meiner "Abnehmaktion" schreiben. 

Die letzte Woche habe ich das verpasst. 

Diese Woche werde ich aber beichten. 

Ja, ihr seht es schon ich war nicht "brav". 

Aber dazu mehr im Blogeintrag

Viel Spaß

Ich habe es sausen lassen
Ich möchte mir selbst beichten das ich die letzten Wochen meinem Abnehmplan nicht treu war. Nun will ich nicht nach Ausreden suchen und gestehen das ich selbst schuld bin. Ich habe für mich festgelegt die Prioritäten an anderen Stellen zu setzen. Ich war die letzten 10 Tage unheimlich viel unterwegs und bin nebenbei noch umgezogen. Da hatte ich 0 Motivation dann auch noch auf meine Ernährung zu achten. 

Mein Gewicht
Aber es ist nicht so schlimm wie es sich anhört und ich habe NICHT zugenommen. allerdings habe ich auch nicht viel abgenommen. Kommen wir zu den Zahlen und Fakten:

Beginn (16.Februar 2013): 94 kg
Letzter Post (07.April 2013): 89 kg
Heute (21.April 2013): 88,5 kg

Fazit
Absolut schwache Leistung für die ich mir selbst in den Arsch trete. So etwas darf sein wenn ich mein Zielgewicht von 85 kg erreicht habe. Aber sicherlich nicht in der jetzigen Phase. Daher heisst es nun wieder Gas geben. In den nächsten Tagen/Wochen bin ich wieder öfter Zuhause und kann mich wieder auf meine Diät konzentrieren. Und auch endlich wieder auf den Sport!!!!

Wer von euch ist weiterhin dabei und hat Gewicht verloren. Lasst uns jetzt mal wieder richtig Gas geben!!!!

In diesem Sinne…

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

2 Kommentare

  1. Reiner Girsch

    Ich habe Sport gemacht und weitgehenst auf die Ernährung geachtet.
    Da ich aber dieses Wochenende die Campingsaison eröffnet habe und dieses Wochenende auch komplett arbeiten muss stand ich nicht auf der Waage.
    Aber anhand der Hose merke ich das doch etwas positives passiert sein muß.

    Antworten
  2. Andreas

    Hi Calvin,
    natürlich hast Du Recht, wenn Du sagst, daß Du selbst schuld bist. Jedoch habe ich immer wieder festgestellt, daß – wenn die äußeren Parameter überschaubar sind (man ist in seiner gewohnten Umgebung, macht das, was man gewohnt ist und ist in seinem Umfeld – es dann deutlich leichter fällt, sich darauf zu konzentrieren.
    Wenn ich unterwegs bin, Schulungen besuche / Seminare gebe, dann fällt mir das extrem schwer, weil man ständig “in Action” ist, es gemeinsame Essen gibt, man auf ganz andere Dinge fokussiert ist.
    Somit denke ich, das passt schon. Wichtig ist einfach weiter zu machen und sich von solchen “Dellen” im Plan nicht irritieren zu lassen.
    Somit: Keep on going! 😉
    (Bei mir hats die letzte Woche auch so überhaupt nicht geklappt – weil ich ständig “Nackenschläge” bekommen habe, nichts so lief, wie ich es wollte und ich ein paar Mal völlig demotiviert war. Dabei dann auch noch den Versuchungen zu entsagen – Junge, DAS ist echt eine Aufgabe! Aber: “Stolpern und Hinfallen ist weder ein Drama, noch ist es peinlich. Liegen bleiben ist beides!)

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...