Wenn euch eure Zielgruppe nicht versteht…..

Hi zusammen

Es wird mal wieder Zeit für einen Blogeintrag. 

Heute geht es um ein Thema, welches ich demnächst via Video behandeln werde. 

Für FOTO TV drehe ich dieses Jahr noch einige Filme. 

Doch zunächst möchte ich das Thema auf meinem Blog verewigen. 

Es geht um das Thema Zielgruppe. Deine Zielgruppe!


ZIELGRUPPE
Ich behaupte jetzt einfach mal, dass du dir über deine Zielgruppe noch nicht richtig Gedanken gemacht hast. Die wenigsten überlegen, wen sie eigentlich erreichen möchten. Denn wenn man seine Zielgruppe kennt, muss man sich viel Kritik nicht so stark zu Herzen nehmen. 

Nehmen wir doch jetzt einfach mal eine Anmerkung, welche ich vor einiger Zeit auf meinem Blog bekam. 

kommentar

Nach so einem Feedback sollte ich mich sicherlich mies fühlen, oder? Das wünscht sich sicherlich der "Hombre", doch eigentlich passiert genau das Gegenteil. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Hombre nicht zu dem Personenkreis gehört, der mich für ein Shooting buchen würde.

Daher beschäftige ich mich damit nicht weiter und konzentriere mich auf die Zielgruppe.
Meistens reden die Leute schlecht über euch, welche sowie so nicht in euch investiert hätten.


SEI EIN JÄGER
Ein guter Jäger geht sicherlich nicht in den Wald, schießt von seinem Hochsitz irgendwohin und hofft, dass ein Tier in seine Kugeln läuft.
Ein Jäger beschäftigt sich im Vorfeld mit seiner Zielgruppe und überlegt wo er diese findet. Und da gehört dann sicherlich auch mal Geduld dazu. 

Wie sieht das bei dir aus? Willst du jeden erreichen? Es allen Recht machen? Oder bist du fokusiert auf einen ganz bestimmten Personenkreis? Denke mal in Ruhe darüber nach!


WENN DICH DEINE ZIELGRUPPE NICHT VERSTEHT
Bei der Karrierebibel habe ich mal einen tollen Spruch gelesen.
Es gibt Menschen, die verstehen deinen Weg nicht. Müssen sie auch nicht, es ist ja nicht ihrer. 

Bildschirmfoto 2015-01-28 um 23.30.35

Das kann man eigentlich auch sehr gut auf die Zielgruppe übertragen. Hier möchte ich ein Zitat von Markus Kutter platzieren. 

"Wenn uns die Zielgruppe nicht versteht, ist es nicht unsere Zielgruppe". 


FÜNF TIPPS ZUM THEMA ZIELGRUPPE

  1. Versuche dir eine Person vorzustellen, welche perfekt in deine Wunsch-Zielgruppe passt. Gib ihr einen Namen und frage dich welchen Beruf diese Person hat. Wie alt ist sie und welche Hobbys hat diese Person? Wenn du das alles festgelegt hast, dann achtest du zukünftig darauf, dass du dich auf solche Personen besondern konzentrierst. 
  2. Bei einer Auftragsarbeit ist der Kunde nicht immer die Zielgruppe, für die du fotografierst. Denke einen Schritt weiter und frage dich für wen die Bilder wirklich sind. Jemand der Bewerbungsbilder möchte ist zwar dein Kunde, aber die Bilder sind eigentlich für den möglichen Arbeitgeber deines Kunden. 
  3. Wenn du Werbung schaltest, dann immer nach Zielgruppe. Gerade auf Facebook solltest du nicht in Menschen investieren, welche dich eh nicht buchen. Wenn du deine Werbung in Printmedien platzieren willst, lass dir vorher die Zielgruppe des Magazines nennen. 
  4. Sei mutig und auf keinen Fall zu billig. Deine Zielgruppe ist bereit in dich zu investieren. Wer nicht investieren möchte und schlecht über dich reden könnte, gehört nicht zur Zielgruppe. 
  5. Du solltest etwas Geduld mitbringen und auch mal NEIN sagen können. Bau dir deine Zielgruppe in Ruhe auf und du wirst dafür belohnt werden. 

Zielgruppe

ZIELGRUPPE AUFBAUEN
Nun wäre da noch die Frage wie man seine Zielgruppe aufbaut. Angenommen ich bin Trainer für Bildbearbeitung (nur mal angenommen*g*) und meine Wunsch Zielgruppe sieht wie folgt aus: 
Christian // 23 Jahre // Mediengestalter // kein hohes Einkommen // Hobby Fotografie

Egal was ich nun mache, ich denke an Christian. Würde es ihm gefallen?
Kann er davon profitieren? Ist es für ihn interessant?
Ich poste dir nun ein paar richtige und ein paar falsche Inhalte bezüglich der Zielgruppe. 

  • ich erstelle ein paar kostenlose Tutorials auf Youtube Richtig
  • ich führe meine Workshops in SIE Form durch Falsch
  • ein Tagesworkshop kostet 495 Euro Falsch
  • ich gebe kostenlos Tipps in Communitys Richtig
  • ich produziere Videotrainings für ca. 30 bis 40 Euro Richtig

Die Art und Weise wie du kommunizierst, was du anbietest und was deine Produkte kosten, ist entscheidend darüber welche Zielgruppe du aufbaust. Denk einfach immer an Christian und ärgere dich nicht wenn ein Manfred eine andere Meinung hat. Höre sie dir an und entscheide dann, wie du sie werten möchtest. Evtl. hat ein Manfred die gleiche Zielgruppe wie du und kennt sich aus. 


FAZIT
Ich will mit diesem Blogeintrag verdeutlichen wie wichtig die richtige Zielgruppe ist. Lass es mich wissen wenn du denkst, dass ich mit dem ein oder anderen Punkt falsch liege. Evtl. hast du ja auch einen tollen Vorschlag oder eine Lektüre, welche du empfehlen kannst. 

Poste nun gerne ob du deine Zielgruppe schon definiert hast. Hat dich mein Blogeintrag zum Nachdenken angeregt? Ich freu mich über dein Feedback!

In diesem Sinne…

lg Calvin
https://www.calvinhollywood-store.com

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

2018 / 2019 Jahreswechsel

2018 / 2019 Jahreswechsel

Hi zusammen Wie geht es euch? Wie jedes Jahr möchte ich nun den Blogeintrag zum Jahreswechsel mit euch...