Technisch schlecht?!

Hi zusammen

Schön dass ihr wieder hier seid. 

Da ich noch im Urlaub bin, handelt es sich heute um einen Vorgeschrieben Blogeintrag. 

Ich lese mir aber jede Anmerkung durch und freu mich darüber. 

Heute zeige ich euch mal wieder ein neues Bild. 

Heute geht es um technisch schlechte Bilder. 

Ich bin wirklich sehr sehr gespannt auf eure Meinung. 

 

TECHNISCH SCHLECHTE BILDER
Immer wieder stoße ich in verschiedenen Communitys auf technisch schlechte Bilder. Aber dennoch feier ich diese total, weil sie mir gefallen. Das liegt daran, dass ich versuche ein Bild nicht als Fotograf zu betrachten. Denn dann gehe ich auf Fehlersuche und dann schiesse ich mir selbst ins Bein. Das ist in etwas so wie wenn ich in eine Show eines Zauberers gehe und die ganze Zeit nur versuche den Trick aufzulösen. Ich will euch nun mal ein neues Bild zeigen, welches technisch gesehen nicht gut ist. 

3

Nun werdet ihr sicher auf Fehlersuche gehen und überlegen warum ich es selbst technisch nicht gut finde. Generell stört es mich eh nicht wenn etwas nicht ganz logisch ist. Genau DAS macht ja auch oft den Stil aus. Streiflichter obwohl man keine Lichtquellen sieht usw. Doch bei diesem Bild habe ich einen Hintergrund gewählt der perspektifisch überhaupt nicht passt. Den Hintergrund habe ich aus Brusthöhe fotografiert und die Person im Liegen. 

Dann kommen auch noch unterschiedliche Brennweiten und Kameraeinstellungen ins Spiel. Somit wäre dieses Bild perfekt um von Doc Baumann zerrissen zu werden. Und dennoch habe ich es bearbeitet. Und soll ich euch etwas sagen? Mir gefällt das Ergebnis!!! Es ist kein Ergebnis welches ich in mein Portfolio nehmen würde, aber dennoch freu ich mich über das Resultat. 


ZIELGRUPPE
Es kommt immer auf die Zielgruppe an und da ich in der Regel nicht für Fotografen fotografiere, wären die Fehler eh fast niemand aufgefallen. Hier mal eine Version wie es ohne Anpassungen ausgesehen hätte. 

1

Wenn ihr Fotomontagen erstellt, solltet ihr darauf achten dass bereits vorher schon der Hintergrund feststeht. Dann könnt ihr das Licht im Studio nachbauen und müsst nichts in Photoshop anpassen. So sieht es nach diversen Anpassungen aus. Und das ist jetzt schon ein Ergebnis wo viele Probleme hätten es als Montage zu erkennen. (ausgenommen Retuscheure und Fotografen). 

2

Wenn man jetzt noch den Look der ganzen Serie drüberlegt, dann wird es immer schwerer die Montage zu entlarven. 

4


FAZIT
Ihr solltet euch bei der Planung und der fotografischen Umsetzung schon viel Mühe geben. Dann habt ihr auch später in Photoshop mehr Spaß und könnt euch auf das Wesentliche konzentrieren. Wenn ihr aber einfach noch nicht die Erfahrung habt dann scheut euch nicht die Bilder trotzdem zu zeigen. Personen die mit der Fotografie und Retusche nichts am Hut haben flippen aus, weil ihnen das Bild so gut gefällt. Für euer Portfolio solltet ihr aber nur Bilder nutzen, mit denen ihr auch zufrieden seid. 

In diesem Sinne…

lg Calvin
https://​www.calvinhollywood-store.com

 

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

2018 / 2019 Jahreswechsel

2018 / 2019 Jahreswechsel

Hi zusammen Wie geht es euch? Wie jedes Jahr möchte ich nun den Blogeintrag zum Jahreswechsel mit euch...