Spontanworkshop Charakterportraits

Hi zusammen

Es ist gerade Sonntag Abend 21 Uhr (als ich den Blogeintrag geschrieben habe) und ich hatte ein sehr entspanntes Wochenende.

Am Samstag habe ich mir Zeit für die Familie genommen und heute gab ich einen Spontanworkshop "Charakterportraits". 

Wie der gelaufen ist bzw. wie solche Spontanworkshops laufen möchte ich heute erklären. 

Viel Spaß

 

Spontanworkshops
Solch spontane Workshops plane ich meistens sehr kurzfristig. Aus diesem Grund kosten diese Workshops auch "nur" 99 Euro. Dabei geht es immer ums fotografieren. So auch bei diesem Workshop heute, bei dem es um "Charakterportraits" ging. 

Für sechs Teilnehmer bedeutete es an diesem Tag Portraits im Calvin Hollywood Stil zu erstellen. Dabei habe ich meine Gedanken und Prinzipien vermittelt und detailliert erklärt worum es beim fotografischen Part geht, bzw. worauf man achten muss damit die folgenden PS Techniken auch funktionieren. 

Natürliches Licht
Wir fingen mit dem an was ich sehr selten mache. Mit natürlichem Licht fotografieren. Diese Bilder retuschiere ich meistens auch nie länger als 3 min. 

Calvin-Style
Dann habe ich gezeigt wie man Outdoor mit dem Porty fotografiert bzw. im Studio fotografieren muss um möglichst schnell einen Hintergrund auszutauschen. Da es sich um Charakterportraits handelt bearbeite ich die Bilder generell nie länger als 5 bis 10 min. Dabei fliesst die Bearbeitung zu 90 % in den Hintergrund und in den Look. Die Person selbst wird kaum retuschiert. 

Photographer
Nachdem ich festgestellt hatte das niemand die DVD Photographer gesehen hat (gibt's das?) habe ich mich entschlossen auch diesen Stil zu erklären und zu zeigen. Wenn man hier mit dem richtigen und passenden Ausgangsmaterial an die Retusche geht ist die Photoshop-Geschichte auch nach max. 15 min erledigt. 

Wer jetzt mitgerechnet hat wird feststellen das es höchstens 45 min dauert diese drei Bilder zu fotografieren und zu bearbeiten. Ich würde sogar fast behaupten ich bekomme das in 30 min hin. Und das mit der Möglichkeit innerhalb von wenigen Sekunden die Hintergründe und Farben zu ändern und anzupassen. *protzmodus aus*
Bei dieser Art des Workshops erkläre ich die letzten 90 min wie man die Bilder retuschiert. Also jedes Bild das ihr hier seht wurde auch direkt beim Workshop bearbeitet. 

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei den sechs Teilnehmern. Es war wirklich sehr angenehm mit euch zu arbeiten und ich wünsche euch weiterhin noch viele tolle Bilder. (Danke auch an Gabor für die Hilfe). 

Nun plane ich am 23.Oktober den nächsten Spontanworkshop zu machen. Falls euch die Bilder also interessieren und ihr mit mir zusammen solche Bilder erstellen wollt, dann lasst es mich wissen und schreibt mir eine Email ob der 23.Oktober für euch interessant ist und ihr teilnehmen wollt. 

Falls ihr Fragen zu den Bildern habt, könnt ihr diese gerne hier stellen. No secrets!

P.S Den Gewinner der PS Secrets DVD gibt es im nächsten "News" Blogeintrag. 

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com
 

5 Kommentare

  1. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
    ich finde es ebenfalls sehr wichtig bei Charakterportraits die Retusche auf ein Minimum zu reduziern. Da werden höchstens mal ein paar Pickel oder Hautunreinheiten entfernt.
    Der Name sagt es ja schon aus … Charakterportrait. Ich will also den Charakter der Person erhalten und in einem Foto darstellen … in wieweit dies wirklich möglich ist, sei mal dahin gestellt.
    LG Marco

    Antworten
  2. Kai

    Hi Calvin,
    ich möchte mich auch hier nochmal bei Dir und Gabor für den tollen Workshop bedanken.
    Besonders die Leichtigkeit, mit der ihr beide das Programm durchzieht finde ich sehr erfrischend. Es kommt einfach keine Langeweile auf.
    Das Portrait von mir find ich super, danke auch dafür!
    Gruß Kai

    Antworten
  3. Sabrina

    Von mir auch ein Danke für den Tag. War sehr lehrreich und genau das Level, das ich mir erhofft hatte. Perfekt! 🙂

    Antworten
  4. Ilja

    Hi Calvin, Hi Gabor,
    auch von mir auf diesem Weg nochmal ein Danke schön! Der Tag hat mir sehr viel Spaß gemacht und mir ne Menge gebracht! Auch was blöde Grimassen schneiden angeht ;-)))
    Grüssles, Ilja

    Antworten
  5. Johannes

    Hey Calvin,
    das Bild von Gabor gefällt mir besonders, die Art wie die Farben leuchten und die Klarheit.
    Viele Grüße

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...