So kommt ihr an eure (ersten) Auftragsarbeiten

Hi zusammen

Wie war euer Wochenende? 

Ich hatte ein freies Wochenende und habe mich gut erholt. 

Bevor ich heute nach Köln fahre, habe ich noch einen Blogeintrag für euch. 

Heute geht es darum wie man an seine ersten Auftragsarbeiten kommen kann.

Dazu habe ich euch ein Video aufgenommen. 

Das sollte euch gefallen

Viel Spaß

 


AUFTRAGSARBEITEN
Davon träumen natürlich viele Hobbyfotografen mal mit ihrer Leidenschaft auch Geld zu verdienen. Doch aller Anfang ist bekanntlich schwer. Ich habe euch vor ein paar Tagen mal ein kleines Video mit einigen Tipps zu diesem Thema erstellt. 

Nun können, alle die bereits mit der Fotografie Geld verdienen, gerne noch ein paar weitere Tipps posten. Da ich die Tage wieder in Hotels unterwegs bin, bietet sich zudem an weitere Themen für ukünftige Videos vorzuschlagen. Was genau interessiert euch? Wozu wollt ihr meine Tipps hören? 

In bin sehr gespannt und freu mich sehr über jedes Feedback/Kommentar.

In diesem Sinne…

lg Calvin
​www.calvinhollywood-store.com

14 Kommentare

  1. Tobias Herzog

    Hallo Calvin,
    gute Tipps, für Anfänger sicher super hilfreich!
    MFG Tobias Herzog

    Antworten
  2. Yannick

    Also bei mir kommt da kein Ton! 🙁
    P.s. jaaaa, ich hab die Lautstärke korrekt eingestellt 😀

    Antworten
    • Calvin Hollywood

      Sorry habe vergessen die Tonspur links aufzufüllen. Am besten im Browser über Lautsprecher schauen. Sorry

      Antworten
  3. DW Photography

    Hallo Calvin
    Vielen Dank für die Info. Sehe es genau so!
    Würde gerne ein Video sehen zum Thema Lichtaufbau bei Shootings. Streulicht von hinten, Octabox von vorne…auf was schaust du, Winkel etc.
    Gruss Dani

    Antworten
  4. DW Photography

    ..hab noch was … 🙂
    Ich denke es ist wichtig, dass man sich spezialisiert und sich vom Hobbyfotografen abheben kann.
    Bei den Portfolios sollte man keinen Gemischtwarenhandel anbieten. Ein paar Denkanstösse von meiner Seite:
    Aus meiner Sicht ist es auch wichtig, zu definieren welche Zielgruppe man hat?
    Willst du Privatpersonen oder Firmenkunden auf dich aufmerksam machen? Eine Firma wird dich kaum ohne persönlichen Kontakt über deine Website für einen Kundenevent buchen, wenn du vor allem Landschafts- und Tierbilder im Portfolio hast.
    Was fotografierst du am liebsten und in welchem Bereich ist es möglich, langfristig Geld mit deinen Bildern zu verdienen?
    Hoffe es ist hilfreich und vielen Dank nochmal, Calvin
    Gruss Dani
    http://www.facebook.com/wechslerfoto

    Antworten
  5. Nik

    Vielleicht wäre es mal ganz interessant wenn du über die Namenswahl als Fotograf sprichst.
    Ob man nun einen fiktiven Namen (Calvin Hollywood / Stilpirat etc.), einen persönlichen Namen (Paul Ripke / Martin Krolop etc.) oder einen Unternehmensnamen ( Ultimate Photography oder sowas ) nimmt.
    Wie du die Sache siehst usw.
    https://www.nmdk-design.com/blog

    Antworten
  6. Kevin Reiher

    Vielen Dank für die tollen Tipps! Kann auf jeden Fall ein paar Punkte für mich mitnehmen. 🙂
    Beste Grüße
    Kevin Reiher

    Antworten
  7. Berni

    Hy Calvin,
    danke für die tollen Tipps!
    Mich würde noch das Thema „WO bzw. WIE präsentiere/verkaufte ich Bilder im Internet“
    Plattformen wie 500px, Stocke-Fotografie (Fotolia und Co)… oder doch lieber über SocialMedia oder eigene Homepage? …
    Auf was muss man achten, wie ist das dort mit den Lizenz und Bildrechten usw.
    Wär ein interessantes Thema finde ich 🙂
    lg, berni

    Antworten
  8. Karl

    Hallo Calvin,
    mal wieder ein prima Video, vielen Dank.
    Was mich als Video interessieren würde: Du machst viel Weiterbildung, hörst Hörbücher, Du liest Bücher und Du schaust viele Filme. Ich gehe mal davon aus, dass auch Du Dir das nicht alles merken kannst. Bei mir ist es so, dass ich nach einigen Wochen fast nichts mehr im Kopf davon habe. Bei Seminaren schreibe ich zum Teil mit, aber nicht sonst.
    Wie machst Du das? Wie verhinderst Du, dass das Erlernt wieder in Vergessenheit gerät? Klar, Wiederholungen wären toll, aber ich kann ja nicht wieder alles nochmal lesen, hören, schauen.
    Machst Du Dir Zusammenfassungen? Was hast Du für Tipps?
    Vielen Dank
    Karl

    Antworten
  9. GeTho Fotografie

    Hi Calvin!
    Danke für das Video, war echt wieder interessant und sehenswert! Das mit der Namenswahl wie Nik geschrieben hat, würde mich auch mal interessieren. Wie siehst du da die Sache? Dazu ein Video wäre cool 🙂
    lg Thomas

    Antworten
  10. MK

    Vielen Dank für die gute Zusammenfassung, da sind viele interessante Ansätze dabei.
    Ich persönlich muss sagen, gerade bezüglich der Präsenz bei Events – Visitenkarten (sowieso) immer dabei haben und ggf. dezente Werbung auf der Kleidung tragen – hat bei mir ganz gut funktioniert. So sieht man auch aha – der macht das scheinbar professionell.
    Auch mal etwas ehrenamtlich oder kostenlos zu machen gehört finde ich am Anfang auch dazu – und auch dabei kann man Kontakte knüpfen (die wohl wichtigste Quelle für Aufträge), die einen dann weiterempfehlen können. Über einen Kontakt kann man dann schon mal zwei drei vielleicht sogar vier Aufträge von Kontakten der ehemaligen Kontaktperson bekommen. An einem Tag bin ich dadurch mehrere Visitenkarten losgeworden.
    LG
    Max

    Antworten
  11. Hauke

    Hey Calvin,
    danke für die Tipps.
    Gruß Hauke

    Antworten
  12. Lars Kölbener

    Hi Calvin
    Super Video. Ich bin auch immer noch in den Startlöchern. Vielen Dank für deine Tipps. Jetzt bin ich mir sicher, dass es laufen wird. Denn solche Fehler wie hier erwähnt habe ich immer wieder gemacht.
    Eine weitere Idee für ein nächstes Video dieser Art wäre wie du dich denn genau zu dieser Persönlichkeit entwickelt hast zu diesem Calvin der in diesen Videos so auftritt. Und wie du die Anfangszeit überwunden hast.
    Würde mich extrem freuen, wenn es darüber eine Antwort geben würde.
    Gruss an alle da draussen
    Lars
    http://www.larskoslbener.ch

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...