Schweiz Tag I

Hi zusammen

Wie ihr dem Titel entnehmen könnt bin ich gerade in der Schweiz. 

Hier werde ich meine letzten Seminare des Jahres abhalten. 

Dann gibt es erst mal eine Pause bis 2013 (abgesehen von ein paar wenigen Personal Coachings).

Heute berichte ich über meinen ersten Tag in der Schweiz. 

Viel Spaß

Guten Morgen
Um 5 Uhr gings schon los Richtung Flughafen und ich habe mal wieder bemerkt das dies überhaupt nicht meine Uhrzeit ist. In der Bahn traf ich aber auf andere unmotivierte und traurige Gesichter was mir wieder ein Schmunzeln ins Gesicht zauberte. Ich kam gegen 11 Uhr in Zürich an und nach einem Location und Soundcheck ging es noch für zwei Stunden ins Hotel um bischen zu relaxen. 

Um 14 Uhr war dann auch schon mein erster Vortrag zum Thema "Selbstvermarktung". Es waren ca. 60 Teilnehmer anwesend und ich hatte viel spaß zu diesem Thema zu sprechen. Großes Lob an dieser Stelle an Light & Byte für die tolle Organisation und Veranstaltung. 

Nach einer zweistündigen Pause folgte dann der Vortrag "Best of Photoshop" bei dem fast 100 Teilnehmer anwesend waren. Wir haben viel gelacht und ich hatte viel Spaß. Es passiert selten aber mein Zeitmanagement hatte ich hier nur bedingt im Griff. Da war ich doch tatsächlich 15 min früher fertig und ich dachte ich habe 15 min überzogen. Warum ich das hier schreibe? Weil ich eigentlich das Gegenteil bezüglich der Zeit bin und zeigen möchte das es mir auch passieren kann. 

PHOTOSHOP POWERWORKSHOPS
Die nächsten zwei Tage stehen dann die ganztägigen Powerworkshops auf dem Plan. Heute Abend gehts dann auch noch auf einen Fotowalk mit Christian Gerth und noch ein paar anderen von Facebook. Nachtaufnahmen und Hintergründe schiessen *g* 

Mehr dazu die Tage….

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

8 Kommentare

  1. wörth

    Man, ich hätte nicht die Eier vor so vielen Leuten zu sprechen. Hab das schon versucht und es ist nicht so mein Ding. Daher umso mehr mein Respekt und Bewunderung, wenn einer das so drauf hat…
    Grüße
    Thomas

    Antworten
  2. Stefan Langer

    ja, die Lockerheit möchte ich auch mal reproduzierbar haben …
    aber 60 Leute ist ja gar nix, in Landau waren sogar mal 500 Leute im Kino versammelt und es gab‘ keinerlei merkbare Nervosität …

    Antworten
  3. Josh

    Hey Calvin, freut mich dass in der Schweiz alles gut läuft.
    Was mir gerade einfällt: Wann ist denn dein Fan Bild mit 3D Hintergrund fertig?
    Lg Josh

    Antworten
  4. Nadja

    Hallo Calvin,
    darum lese ich hier auch gern mit. Christian kannte ich gar nicht, da hab ich was verpasst. Hat der gute Herr auch ne Fanpage auf FB?
    Seine Seite ist echt genial. Grüss Ihn lieb von mir 🙂 Er hat nen neuen Fan.
    LG Nadja

    Antworten
  5. Thomas

    Hallo Calvin,
    immer wieder schön, wenn Menschen wie du so mit dem Herzen und voller Leidenschaft bei der Arbeit dabei sind.
    Was mir dabei einfällt. Wenn du behauptest das deine Bilder etwas extremer bearbeitet sind, dann schau bitte mal die Fotos von Uli Stein (ja der Comic Zeichner) an. Das ist Hollywood im Quadrat. Es gibt jetzt sogar einen Kalender nur mit Fotos von Uli Stein von der Stadt Goslar. Auf der Internet-Seite von Uli Stein kann man sich einige seiner Fotos anschauen.
    LG Thomas

    Antworten
  6. Janine

    Hi Calvin, Herzlichen Dank für die lehrreichen und äusserst unterhaltsamen zwei Stund… ääh eine Stunde und 45 Minuten! Die gewonnene Viertelstunde werden wir in eifrigem Gehorsam in das „Memorisieren“ der Frequenztrennung investieren. Liebe Grüsse, Janine

    Antworten
  7. Fabri

    Hi Calvin,
    Der, Zitat von dir, „ruhige Schweizer“ schweigt (über die unterschlagenen 15 Minuten) und geniesst (einen total interessanten und unterhaltsamen Workshop). Du selber hast uns ja auf die Problematik des übervollen Gehirns respektive die dadurch entstehende Gefahr von Verlusten aufmerksam gemacht. Stell dir nur vor, durch den Inhalt der weiteren 15 Minuten hätte sich dafür die Referenztrennung wieder aus unseren grauen Zellen verabschiedet… Das wäre ja eine Tragödie gewesen!!! 😉 Danke für den tollen Abend!
    Liebe Grüsse, Fabri und Janine

    Antworten
  8. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
    morgens früh mit dem Zug unterwegs sein kann manchmal richtig unterhaltsam sein. Einige kämpfen noch mit der Müdigkeit und andere sind schon voller Tatendrang.
    Ich bin halt auch eher einer der immer früh unterwegs ist. Dafür sind dann aber die späten Abend- und Nachtstunden nicht meine Welt.
    Die Nächte durchzocken oder bis tief in die Nacht Bilder bearbeiten … das funktioniert nicht bei mir.
    LG Marco

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...