Positive Lebenseinstellung

Hallo zusammen

Zuerst einmal wünsche ich euch einen schönen Sonntag. 

Ich hoffe ihr genießt das Wochenende. 

Ich habe dieses Jahr keine Termine mehr und habe daher auch ein sehr entspanntes Wochenende. 

Im heutigen Blogeintrag geht es es übrigens auch um etwas positives. 

Ich habe eine Audionotiz für euch. 

 

Positive Lebenseinstellung
Im heutigen Blogeintrag geht es um das Thema "Positive Lebenseinstellung". Ich habe euch dazu einfach mal ein Audionotiz erstellt da es zu lange dauern würde das alles aufzuschreiben. Ich finde es so auch etwas persönlicher. 

 

Viele Menschen sagen von sich das sie ihre Einstellung haben und diese nicht ändern wollen. Viele stehen selbst diesem Audiomemo negativ gegenüber und sagen "das geht nicht", "das kann ich nicht machen" usw. Ich will keinen bekehren und jeder soll selbst entscheiden wie er die Dinge sieht bzw. sehen möchte. Meine Einstellung kennt ihr nun und wenn ihr euch intensiver mit meinen Prinzipien befassen wollt empfehle ich euch dieses Seminar. Da geht es richtig in die Tiefe! KLICK

Bitte hinterlasst auch eure Meinung wenn ihr etwas dazu schreiben möchtet. Ich freue mich sehr darüber zu erfahren wie ihr die Sache seht. 

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

11 Kommentare

  1. Frank

    Hey Calvin,
    ich sehe keine Audionotiz hier 🙂
    LG

    Antworten
  2. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
    sehr interessanter Audiobeitrag.
    Ich wĂŒnsche allen ein schönes Wochenende.
    Marco

    Antworten
  3. Daniel

    Wie heißt es so schön: das Glas ist halb voll und nicht halb leer
    GrĂŒĂŸe
    Daniel

    Antworten
  4. Corinna

    GefÀllt mir die Einstellung nur fÀllt es einem nicht immer leicht alles positiv zu sehen.
    Allerdings ist es bei mir wirklich so, dass ich denke, hey eigentlich ist dein Problem im Gegensatz zu anderen Dingen nicht so schlimm (wenn man mal bedenkt was es fĂŒr wirklich schlimme Probleme gegen kann).
    Bei den negativen Personen stimme ich dir zu, das handhabe ich schon lÀnger so.
    LG Corinna

    Antworten
  5. Hicore

    Hi hi.. will mal wieder einen Komentar verfassen, was ich schon lange nicht mehr gemacht habe. Am Ende denkt der Calvin noch, dass ich Ihn gar nicht mehr “verfolge” 😉
    Zum Thema: Mir ging es auch eine ganze Weile so, dass ich alles negativ gesehen habe und ich mit der Zeit regelrecht depressiv geworden bin. Mittlerweile schaue ich kaum noch TV und wenn, dann nur Dokumentationen ĂŒber Natur, Landschaft etc. Das macht mir persönlich am TV schauen noch am meisten Spaß. Außerdem vermeide ich das Lesen von Medien wie Tageszeitungen und Illustrierten die nur auf negativen Input aufgebaut sind. Und das sind locker 90% der Medien, die ich kenne.
    Bin also momentan auf dem besten Weg heraus aus dem Pessimismus hin zum Optimismus.
    WĂŒnsche Euch allen noch einen schönen 3. Advent
    der Heiko alias Hicore

    Antworten
  6. M.Mumm

    ICH MACH MIT UND ALLE ANDEREN AUCH UND WIR HABEN EINE BESSERE WELT

    Antworten
  7. Rich

    Kann das unterschreiben…habe es nach einige traumatische Erlebnisse bischen bei bischen versucht und kann aud personlicher Erfahrung sagen es hilft (mir auf jedem Fall)

    Antworten
  8. Zorro

    Die Grundhaltung, sich mehr mit den positiven Aspekten des Lebens zu beschĂ€ftigen und negativen Dingen nach Möglichkeit aus dem Weg zu gehen, finde ich gut und halte ich auch fĂŒr einen richtigen Ansatz. Zu zwei Bereichen, nĂ€mlich zu der Politik und zu den Nachrichten, möchte ich jedoch noch ein paar SĂ€tze loswerden.
    Ich persönlich empfinde Politik nicht als etwas grundsĂ€tzlich Negatives, wenngleich es dort natĂŒrlich immer auch zu Meinungsverschiedenheiten kommt. Das liegt in der Natur der Sache. Man sollte auch bedenken: Wer sich aus der Politik komplett heraushĂ€lt, gibt Verantwortung an andere ab und lĂ€ĂŸt diese fĂŒr einen selbst Entscheidungen treffen. Das funktioniert im Einzelfall, fĂŒr die Gesellschaft als solche ist das aus meiner Sicht aber kein sonderlich wĂŒnschenswerter Zustand.
    Bei den Nachrichten trifft der Aspekt des Negativen fĂŒr mich schon eher zu. Es gibt ja nicht umsonst den Spruch “nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten”. Wenn man nun aber gar keine Nachrichten mehr hört oder sieht, dann verdummt man sich ja quasi selbst und bekommt gar nicht mehr mit, was um einen herum passiert. Das wĂ€re fĂŒr mich kein gangbarer Weg.
    Zorro

    Antworten
  9. Calvin

    @Zorro
    In der heutigen Zeit des Internets und auch durch GesprÀche mit anderen Menschen bekomme ich alles mit was ich wissen muss ohne Nachrichten zu schauen.
    Finde deine Einstellung aber gut!
    lg Calvin

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante BeitrÀge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang tÀglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...