Portrait Schrägformat

Hallo zusammen

Wie geht es euch? 

Ich frage das dauernd aber ich glaube darauf hat noch nie jemand geantwortet *g*

Heute habe ich ein Bild von euch. 

Und von diesem Bild zeige ich euch zwei Versionen. 

Zudem gebe ich euch ein paar Hintergrundinformationen zur Technik. 

Ich hoffe das euch das alles interessiert. 

Lets go

Schrägformat
Stefan aka Schrägformat ist ein guter Freund von mir der in Ingolstadt als Fotograf unterwegs ist. Vor einigen Tagen war ich in seinem Studio um ein paar Workshops zu geben. An diesen Tagen habe ich ihn auch als Model "benutzt" und im heutigen Blogeintrag möchte ich euch ein Bild davon etwas näher erklären. 

Das Lichtsetup
Das ist eigentlich relativ einfach. Ich nutzte zwei Striplights die in etwas einem Meter Abstand vor ihm platziert waren. Diese Striplights haben quasi ein Dach gebildet, daher nenne ich das Setup "Dachlicht". Wichtig ist das sich die Striplights gegenseitig anblitzen und quasi nur das Streulicht für die Ausleuchtung der Person genutzt wird. 

Finales Bild
Was ich sehr mag ist der außergewöhnliche Augenreflex und natürlich auch die Lichtwirkung. Für mich wirkt es so ein klein wenig wie ein Ringblitz. Hier mal das finale, bearbeitete Bild. 

Raw Version
Dann habe ich noch die Raw Datei für euch, damit ihr seht wie so ein Bild aus der Kamera kommt. Zudem seht ihr in den Daten meine Kamerasettings und die Korrekturen, welche ich vorgenommen habe.

SW
Dann habe ich noch eine SW Version für euch die mir auch sehr gefallen hat. Meine SW Umwandlung mache ich mit drei Ebenen, auf denen ich dann jedes Detail steuern kann. Das sind zwei Einstellungsebenen "Farbton/Sättigung" um die Farbe und Kontraste zu verändern und eine "sel.Farbkorrektur" für den Schwarzanteil. Dazu aber auch bald mehr in einem Videotraining. 

Ich hoffe euch hat der kleine Einblick gefallen und wenn ihr Fragen habt könnt ihr diese natürlich jederzeit unter diesem Blogeintrag stellen. Ansonsten hoffe ich das man sich morgen wieder hier sieht. 

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.photoshopfreaks.de

8 Kommentare

  1. wörth

    Hi Calvin,
    gerade die SW Umwandlung mit den drei Ebenen in dieser Form kannte ich noch nicht. Ich finde sie interessant und auch sehr gut. Allein dafür hat sich der Workshop in Ingolstadt schon gelohnt. Ich war verblüfft und überrascht…
    Grüße
    Thomas

    Antworten
  2. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
    danke der Nachfrage, mir geht es gut. 😉
    Mir persönlich gefällt die Farbversion besser. Die erdigen Braun- und Orangefarben sagen mir einfach mehr zu.
    LG Marco

    Antworten
  3. Daniel

    Danke mir geht es gut. Ok liegt etwas Schnee hier. Halb so wild, kann man schön fürs fotografieren nutzen.
    Also ab in die Kälte.
    Achja das SW Foto sieht gut aus.
    Grüße
    Daniel

    Antworten
  4. Steffen

    sers,
    also ich muss sagen das mir das lichtsetup als solches ganz gut gefällt (von der ausleuchtung her),
    allerdings stört mich dieser augenreflex schon extrem. es passt irgendwie nicht, weiß nicht wie ich es beschreiben soll, er stört.
    die bea gefällt mir in beiden fällen gut, tendiere aber zu farbversion.
    mfg
    steffen

    Antworten
  5. Bernhard Ogi

    Hallöchen Calvin,
    mir gehts prima…… bei mir hat gerade der Carneval begonnen. Da wird das arbeiten etwas schwieriger…
    sehr interessante Lichteinstellung. Werd ich auch probieren.
    Schönes Graustufenbild.
    Grüsse von der Sonnenseite des Planeten.
    Beni

    Antworten
  6. Calvin Hollywood

    Vielen Dank für das Feedback
    Mich freut jede einzelne Beteiligung
    lg Calvin

    Antworten
  7. Peter Zell

    Hallo Calvin,
    also ich finde, daß die Idee mit den schräg gestellten Striplights einen interessanten Kontrast zu der Gesichtsform bildet. Diese ist ja ebenfalls leicht dreieckig und die Striplights nehmen diese Form gegenteilig auf.
    lg Peter

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...