PORTFOLIO REVIEW 8

Hallo zusammen

Den heutigen Blogeintrag habe ich vor einigen Tagen vorgeschrieben. 

Das liegt daran dass ich mit der Famlie gerade an der Ostsee entspanne. 

Im heutigen Blogeintrag gebe ich wieder ein Portfolioreview.

 Ich spreche über Bilder die ihr mir geschickt habt. 

Das ganze in Form eines kleinen Videos. 

Bin auf eure Meinung gespannt. 

Viel Spaß

 

PORTFOLIO REVIEW 8
Hello again!! Heute seht ihr das letzte Portfolio Review in diesem Jahr. Denn dann kommt noch ein Jahresrückblick und meine Ziele für 2014. Im Januar mache ich dann weitere Reviews. Viel Spaß mit dem heutigen!

Bitte vergesst nicht eure Meinung zu schreiben. Das kostet nicht viel Zeit und es freuen sich sicherlich einige darüber. Davon leben die Reviews, also gebt euch den Ruck!

In diesem Sinne…

lg Calvin
​www.calvinhollywood-store.com

 

2 Kommentare

  1. Callidor Fotografie

    Hi Calvin,
    dann bin ich mal so frei und schreib heut das erste Kommentar, auch aus dem Grund weil ich das die
    letzten male nicht getan habe und es wirklich nicht viel Zeit kostet ( ich geb mir den Ruck gern ) 😉
    Das erste was ich heut morgen um 9 Uhr gemacht hab, nach dem aufstehen, Rechner an und schauen was sich auf Calvins Blog getan hat und ob das neue Portfolio Review online ist 🙂
    Also zum einen, bitte immer Kritisieren aber auch loben, wen es das verdient hat ich glaube das wollen
    wir alle,(oder die meisten) zumindest ich hören !
    Zum 2. finde ich es gut das du kurz mit Photoshop beschreibst und aufzeigst wie es aus deiner Sicht hätte besser ausgesehen hätte.
    Mehr möchte ich jetzt auch garnicht sagen schreiben sonst stimmt mein 1. Satz nicht mehr ….:)
    PS: bin gespannt ob mein Bild auch irgendwann dabei ist weiss ja nicht wo ich an der Reihe bin z.B. das
    500erste dann muss ich bin zum 50igsten Portfolio Review warten.
    lg Calli

    Antworten
  2. Zorro

    Das erste Bild ist für mich kein Anfängerbild. Das Licht bewirkt einen plastischen Eindruck. Bei dieser Art Lichtsetzung ist ein Schatten von der Brille meines Erachtens unvermeidlich. Bemerkenswert finde ich, daß keinerlei Reflexe vom Brillenglas zu sehen sind, darin liegt für mich die eigentliche Schwierigkeit bei dem Fotografieren einer Person mit Brille. Bildaufbau und Schnitt deuten für mich ebenfalls nicht auf einen Anfänger hin.
    Anders sieht es beispielsweise bei dem Autobild aus. Das Auto genau in der Mitte, Personen im Hintergrund, ein viel zu großes und auffälliges Logo. Das sieht für mich persönlich eher nach einem Anfängerbild aus (mal abgesehen davon, daß ein Mitzieher im allgemeinen auch eine gewisse Übung benötigt – es sei denn, man hat mal einen Glückstreffer gelandet).
    Zorro

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...