Pinterest

Hallo liebe Blogleser

Wie geht es euch? 

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende. 

Heute geht es mal wieder im eine "Social Media Plattorm". 

Ich will euch heute meine Meinung zu PINTEREST schreiben. 

Lange Zeit fand ich keinen Zugang zu dieser Plattform, nun bin ich fast schon süchtig danach. 

Mehr dazu im heutigen Blogeintrag. 


PINTEREST
Nicht noch eine Social Media Plattorm?! Das dachte ich als ich zum ersten mal von Pinterest hörte. Und so kam es dazu, dass ich mich dieser Plattform völlig verwehrte. Ich muss zugeben, dass ich es ein wenig berreue. Ich finde diese Plattform unglaublich gut und auch verdammt nützlich.

Allerdings muss man ein klein wenig "umdenken", da es etwas anders funktioniert wie Facebook und Co. Ich will euch heute mal ein paar Eindrücke schildern und erklären worin bei mir das Nutzen dieser Plattform liegt. 

1

Natürlich kann man Pinterest auch zur Selbstvermarktung einsetzen, doch im eigentlichen wurde es dafür erstellt INSPIRATIONEN zu sammeln. Man kann Bilder, Videos, Websiten in verschiedenen Ordnern ablegen um jederzeit darauf zurückgreifen zu können. Auch andere können diese Ordner sehen und kommen darüber immer zum Originalbild. 

Man kann aber auch "geheime" Ordner anlegen, die andere nicht sehen können. Ich habe solche Ordner auch und speichere dort Bilder, die ich selbst mal umsetzen möchte bzw. Auftragsarbeiten, die ich "noch" nicht zeigen darf. Aber was ist an Pinterest nun so gut? Ich will euch mal ein paar Gründe nennen, die mich überzeugt haben. 

  • ich kann Bilder anderer sammeln um mich inspirieren zu lassen und diese Sammlungen können auch andere sehen um sich ebenfalls davon inspirieren lassen
  • mit einem kostenlosen Plugin kann ich von anderen Websiten Bilder "pinnen". Ich muss sie mir also nicht "illegal" runterladen.
  • die Bilder, welche ich sammle, enthalten einen Link zur Originalquelle (wo man dann evtl. noch weitere Bilder des Künstlers findet)
  • wenn ich ein Bild "pinne" bekomme ich Vorschläge weiterer Bilder, die ähnlich sind
  • ich kann nicht nur Bilder sammeln, sondern auch Videos, Webseiten und vieles mehr
  • Pinterest ist optisch sauber gestaltet und hat auch eine ordentliche Applikation für Mobile Devices


Natürlich hat Pinterest auch ein paar Nachteile. Der Größte ist für mich der, dass man umdenken muss. Pinterest unterscheidet sich von Facebook und Twitter, wo es primär darum geht zu vermitteln was man gerade macht etc. Pinterest ist sehr visuell und dient für mich überiwgend zur Sammlung von Inhalten, die MICH weiterbringen und inspirieren. 


FEEDBACK
Ich würde mich freuen wenn wir den heutigen Post nutzen, um mit Pinterest noch etwas "wärmer" zu werden. Ich bin selbst noch kein Experte und schilderte im Prinzip meine ersten Eindrücke. Ich würde mich freuen wenn hier ein paar erfahrene Pinterest Nutzer noch ein paar Tipps posten. Gerne könnt ihr auch euren Account verlinken. Ich selbst freu mich auf eine aufgredende Zeit MIT Pinterest und werde sicher noch viele weitere tolle Bilder sammeln. Schaut also auf alle Fälle regelmäßig auf meinem Account vorbei KLICK

In diesem Sinne…

lg Calvin
https://​www.calvinhollywood-store.com

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

2018 / 2019 Jahreswechsel

2018 / 2019 Jahreswechsel

Hi zusammen Wie geht es euch? Wie jedes Jahr möchte ich nun den Blogeintrag zum Jahreswechsel mit euch...