PHOTOSHOPSUCHT

Hi Leute

Heute möchte ich mich mal einem ernsteren Thema widmen. 

Der PHOTOSHOPSUCHT!

Evtl. waren oder sind einige von euch auch gefährdet. 

Der ein oder andere ist evtl. betroffen und sucht Hilfe. 

Ich habe einen Menschen gefunden der bereit war über seine Sucht zu sprechen. 

 

Ich habe vor einigen Tagen Manfred aus Mannheim (Danke an Ralf und Schepi) getroffen und mit ihm über seine Photoshopsucht gesprochen. Ich bitte euch das Thema ernst zu nehmen. Es hat ihn einige Überwindung gekostet darüber zu reden. Zu seinem Schutz haben wir ihn etwas unkenntlich gemacht. 

Wie ist es bei euch so? Welche Probleme und Erfahrungen habt ihr gemacht? Wie habt ihr eure Sucht bekämpft? Ich freu mich über euer Feedback

In diesem Sinne……

P.S Danke an Tobias für die Idee das hier durchzuführen

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

22 Kommentare

  1. Thomas H.

    Voll des Hammavideo, des macht misch jetzt escht bedroffe, Manfred Du armi Wutz 🙁
    Was soll ma do noch sage?
    Schäne Gruß fum Thomas 🙂

    Antworten
  2. Stefan R. aus W.

    Super!! #kaputtlach#
    Manfred, du tust mir leid – ich kann mir vorstellen, dass es Dich große Überwindung gekostet hat, vor die Kamera zu treten.
    Großen Respekt!
    LG Stefan

    Antworten
  3. Ralf Mack

    Cool. Der Zeichensatz hatte keine Umlaute :-))))))
    Verdammt: Wie hast Du nur das “Ü” gemacht?

    Antworten
  4. Ralf Mack

    Dein Video hat mir die Augen geöffnet! Ich hatte Familie und … Kinder???? Verdammt. Wie hießen die nochmal, Dodge & Burn … nee Abwedeln und .. Mist. Egal!
    Hauptsache der Rechner läuft. Ist wirklich so. und ganz extrem wurde es, seit ich Photoshop intravenös zu mir nehme. Das USB-Nadel-Adapter muss man sich auf der Straße oder am Bahnhof besorgen, aber ist es auf jeden Fall die 400,- Euro Wert. Die Photoshop-Dosis ist über die Tastatur steuerbar und damit reduziert sich der Aufenthalt vor dem Rechner auf wenige Stunden wie beim Normalvernraucher. Irgendwie eie Nikotinpflaster. So merkt ein Außenstehender nicht, dass eine Abhängigkeit besteht.
    Übrigens jetzt dank Manfred auch medizinisch definiert als “ADOBEHÄNGIGKEIT” und offiziell als Sucht anerkannt und von den Krankenkassen gefördert.
    Habe mir eben bei der DAK die 64-Bit-NIK-Filter und das neue Wacom Intuos4 besorgt und musste nur 9,24 € zuzahlen.
    Sicher versteht Ihr, dass ich hier mit einem Phantasie Namen unterzeiche, um nicht erkannt zu werden:
    Ein hoffnungsvoller Gruß an alle Betroffenen: Kcam Flar

    Antworten
  5. Norman Bates

    Irgendwie vermisse ich im Film etwas “weisches Licht”…! 😉
    Ich konnte mich zum Glück früh genug von dieser Sucht freimachen – okay, man sieht es meinen Bildern an, aber egal – dafür komme ich ab und zu mal unter Menschen und berühre mit meinen Händen nicht bloß Kunststoff….:)
    Greetz to all Junkies – ihr schafft das!
    Bates

    Antworten
  6. Uwe B.

    Hätte nie gedacht das es auch bei mir schon so weit ist. Danke Manfred das du dich uns Offenbart hast. Ich hoffe das wir es schaffen aus dieser Sucht herauszukommen wie es Manfred geschafft hat.
    Vielen Dank Manfred !!!
    LG. Uwe

    Antworten
  7. Tobias B.

    hehehee GEILOMAT!
    Zum erschte mol wieda hiegetraut! do gsesse!
    Die armen Blog Leser/Besucher aus dem Norden Deutschland.Ob die den Manfred verstehen ? 😉
    Der Burner!
    *www.retuschierdichselbst.de* ……. 🙂

    Antworten
  8. Florian

    Hallo Calvin,
    hallo Monfräd,
    ich kenn des mit de Photoshopsucht…ich schaffe es selten sie zu unterbinden, ich habe dann dank einer recht kompetenten Klinik für PSS (photoshopSucht) die Ersatzdroge LR3.3 erhalten.
    DIese wirkt sehr gut in kurzer Zeit 🙂
    Lg FLo

    Antworten
  9. Eric Weber

    Ob die Krankenkasse auch die Behebung dieses Dialektes bezahlen würde? 🙂

    Antworten
  10. Philipp

    …auch ich oute mich als PS-suchtgefährdet.
    Vor kurzem habe ich aber mit einem Naturfotografieheiler Kontakt aufgenommen, der mit dieser Methode schon viele Menschen zurück in die wirklcihe Welt gehot hat.
    Er arbeitet mit alternativen Methoden wie Nodalpunktadaption und versucht den Leuten klar zu machen, dass Bilder auch ohne Photoshop schön sein können.
    Ich bin gespannt…
    Phil S. … nein, das wäre zu offensichtlich… sagen wir lieber P.Schieder

    Antworten
  11. Pixographix

    🙂 wie geil Calvin einfach Hammer 🙂 lang nimmer so gelacht besonders geil find ich das: zitat: “Die Pickel um mich rum die Narbe die Falte ich wäre fast Amok geloffe” oder…”www.retuschierdichselbst.de”
    einfach klasse das Video sehr unterhaltsam.
    Grüße

    Antworten
  12. Blendwerk Freiburg

    Sollte man das nicht lieber “Phoddoshobbsucht” nennen? So hab ich das zumindest verstanden 😉

    Antworten
  13. daniel

    ich ahbe meien freundin wegen photoshop verloren

    Antworten
  14. Calvin Hollywood

    Ich kenne welche die haben ihre Frau dadurch verloren.
    @All
    Danke fürs Feedback
    lg Calvin

    Antworten
  15. uniqueDns

    Hallo, ich heiße Dennis und ich bin süchtig…
    Geile Idee, hab gut gelacht 😀
    LG Dennis

    Antworten
  16. BosHi

    GEIL! 😀
    Also bin ich ja doch normal…das Gefühl mit dem Stempel loszulegen ist allerdings geblieben 🙂
    Klasse gemacht Calv 😉
    lG BO

    Antworten
  17. Torben

    Hallo Calvin,
    ich denke tatsächlich, dass Photoshop ein gewisses Suchtpotential besitzt.
    Das meine ich in diesem Fall ohne Ironie und absolut ernst. Bedenklich wird es, wenn man im Geiste mit Retusche-Werkzeugen die Pickel seines Gegenübers korrigiert. Und die Haut der Freundin absoftet, etc. etc.
    PS ist ein absolut faszinierendes Produkt. Im Endeffekt wäre es wohl vergleichbar mit Online Rollenspielen, wie WoW, etc., was die Faszination betrifft. (Glaube ich, ohne sicher zu sein.)
    Ich denke unter dem Strich, dass es gewisse Zeiten geben muss, wann Photogeshopped wird und wann nicht.
    Ich bin mir sicher, dass wegen PS schon einige Ehen hart auf dem Prüfstand standen, etc. Oder es Trennungen gab. Und genau das wäre dann doch sehr bedeklich.
    Andererseits liegt das dann nicht direkt an PS, sondern eher an der jeweiligen Persönlichkeitsstruktur.
    So gesehen ist der Betreffende in jedem Fall vulnerabel, also anfällig. Wäre es nicht PS, dann vielleicht eben Onlinegames, Internet, oder auch ggf. Spielsucht.
    Ich persönlich denke, dass ein gesundes Mittelmaß und die Absprache, wann Zeit für PS und wann nicht ist, unabdingbar sind.
    Tatsächlich habe ich, speziell wenn mich etwas weiter bringt, schon häufiger die Zeit aus den Augen verloren,.. (Bin aber glücklich verheiratet, habe jedoch die Geduld meiner Frau schon das EIN ums andere Mal auf die Probe gestellt.)
    So gesehen, ist das Satirische PDF:”Du hast zu viel Photogeshopped, wenn…” teilweise gar nicht so absurd und der eine oder andere findet sich darin wieder. Ich häufiger. Oder sehr oft. Das hat mich teilweise auch erschreckt..
    LG aus Buxtehude
    Torben

    Antworten
  18. Aaron

    Wirklich ein sehr interessanter Film, aber teilweise wirklich wahr. Manchmal möchte man sein Gegenüber wirklich ein bisschen retuschieren 😀
    Ich habe ein ähnliches Problem wenn es um Lichtführung geht. Ich kann es nicht haben, wenn ich mit einer Person spreche, die Ekelhafte Nasenschatten oder dergleichen im Gesicht hat…also nicht so krass wie bei dem unbekannten Herrn im Video aber doch merklich 😉
    LG Aaron

    Antworten
  19. Deborah

    .. ich hab Angst vor dem Tag an dem PS verboten wird und auf die Liste der Suchtmittel kommt.

    Antworten
  20. Matthias

    Moin,
    ich habs mir gestern abend angesehen, bin aber jetzt erst in der Lage, etwas zu schreiben. Oh ja, ich gestehe … diese Sucht ist furchtbar, kommt aber bei den Damen dieser Welt super an 😉
    Grüße aus dem Süden
    Matthias

    Antworten
  21. Audrien (Jana Z.)

    Ich weiß nicht, warum mir Manfred so megabekannt vorkommt. 😉

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...