Photoshop Grundlagen Seminar

Hallo zusammen,

hier ist der Gabor wieder mal.

In dem heutigen Blogeintrag werde ich dezent

Werbung für meinen kommenden Workshop machen 😉

Aber noch mehr möchte ich in diesem Beitrag näher bringen,

wie der Anfang für mich war als ich lernte mit Photoshop zu arbeiten.

Welche Hindernisse mir damals entgegen standen und

was ich heute anders machen würde.

Aller Anfang ist schwer (aber es geht)

vorschau
Ausschnitt aus Gabor's Portfolio. Hier gibt es mehr.

Es sind inzwischen schon ein paar Jährchen her, als Photoshop so richtig in mein Leben kam. Wenn ich zurück denke war der Anfang auch ehrlich gesagt sehr schwer für mich. Ich weiß leider nicht mehr genau wie alt ich war, doch als ich das Programm das aller erste mal selber geöffnet hatte, war ich begeistert und überschlagen zugleich. So viele Werkzeuge, so viele Filter und so viele Möglichkeiten. Doch wo fängt man da an. Genau das war damals mein Problem.

Photoshop war für mich damals ein Programm mit denen man alles an Bildern machen kann. Montagen, Korrekturen und auch künstlerisch arbeiten. Ohne ein großes Ziel setze ich mich ran und probierte herum was das Zeug hielt. Doch die ganze Zeit die ich da rein gesteckt habe, war für mich heute eine verschwendete Zeit. Es war regelrecht eine Erfahrung für mich. Ich habe einfach nichts brauchbares in diesem Programm hin bekommen. Also hab ich es geschlossen und wieder gelöscht.

Die Tage vergingen und mit einem Schlag hatte es mich wieder gepackt gehabt. Ich hatte mir aber vorher das Handbuch als PDF geben lassen. Um mir selber zu beweisen das es mir ernst ist, hab ich die PDF sogar ausgedruckt und Abends als Buch für das Bett zu verwenden. Mit dem lesen wurde mir auch so eines klar und ich wusste was ich als erstes machen musste. Ich musste mir ein Ziel setzen. Dieses Ziel war eine Person auf einen anderen Hintergrund zu bringen. Heute ein klacks für mich doch damals war es eine rießen Aufgabe für mich.

Nachdem ich am Rechner mein gelesenes Wissen in die Tat umsetzen wollte, beglückte mich auch schon zeitgleich ein erhofftes Ergebnis. Doch dieses Ergebnis war nur eines von vielen anderen Sachen, die dafür sorgen sollten das ich Photoshop verstehe. Ich habe über die Jahre hinweg mir weiterhin Photoshop soweit ich konnte selber beigebracht, das ich vernünftig arbeiten kann. Doch wenn ich zurück denke, dann wünschte ich mir heute, das mir jemand vor einigen Jahren die wichtigsten Sachen beigebracht hätte. Klar, mein Stolz und meine Ehre alles selber zu lernen wurde gestärkt, doch vom Gefühl her denke ich das ich heute viel weiter sein könnte, wenn ich mich damals nicht selber so gequält hätte.

 

Mein Seminar am 26ten Juni

Workshop_Photoshop_Grundlage
Photoshop Grundlagen Seminar am 28ten Juni 2012 in Oftersheim

Jetzt kommt der Punkt wo ich von meinem kommenden Workshop erzähle wo ich Photoshop unterrichte und der auch Geld kostet. Wer sich dafür jetzt nicht interessiert, dem möchte ich kurz noch was sagen, danach könnt ihr weghören. Und damit meine ich zum größten Teil die Photoshop Anfänger die dieses tolle Programm besitzen. Ihr zahlt soviel Geld für so ein geniales Programm, da wäre es doch fast zu schade wenn man es nicht richtig ausnutzt. Eignet euch genug Wissen an. Egal ob durch Bücher, Video-Trainings oder Seminaren. Spart nicht da am falschen Fleck. Was nützt euch der gefüllteste Kühlschrank wenn ihr nicht was leckeres für euere Gäste kochen könnt. Da kauft man sich auch ein Rezeptbuch.

Bei meinem kommenden Workshop am 26ten Juni, werde ich zeigen wie ich mit Photoshop kochen werde. Und zwar so das jeder der dabei ist, nachträglich daheim alles nachmachen kann. Die ganzen komplizierten Sachen werden wegfallen, denn ich zeige euch anhand von vielen Beispielen wie die Oberfläche und die Werkzeuge funktionieren. Wenn ihr euch mehr dafür interessiert, dann schaut mal hier vorbei. Sollten Fragen bestehen, dann schickt mir doch einfach eine Email an gabor@calvinhollywood.de. Gerne könnt ihr mir auch Fragen hier unten stellen.

Achso…mir wurde die Frage neulich auf Facebook gestellt um karierte Hemden Pflicht sind (siehe oben). Nein, es ist keine Pflicht.

Leute haut rein 😉 Euer Gabor

 

Gabor auf FACEBOOK  //  BEHANCE  

 

2 Kommentare

  1. Marcel

    Was genau wirst du an deinem Seminar zeigen?

    Antworten
  2. Markus Grimm

    Hallo Gabor,
    leider war ich bisher noch auf keinem Workshop von Dir, drĂŒck dir aber fĂŒr den nĂ€chsten anstehenden fest Daumen, wirst wohl mit dem Calvin am Samstag nicht in MĂŒnchen (15.6.13) sein, oder?
    Hab aber ein paar Trainigs von dir von den Photoshopheros, und die haben mir schon viel gebracht, Photoshop besser zu verstehen und anzuwenden.
    Beste GrĂŒsse
    Markus

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante BeitrÀge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang tÀglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...