Mehr Traffic generieren (Webseiten und Blogs)

Hallo zusammen 

Freut mich dass ihr wieder hier seid. 

In den letzten Tagen seid ihr wirklich aktiv. 

Die Klickzahlen steigen und es wird fleissig kommentiert. 

Und genau da sind wir schon beim Thema. 

Heute habe ich einen Tipp für euch, wie ihr ganz einfach Traffic auf eure Seite bekommt. 

Viel Spaß


Webseiten und Blogs
Facebook, Google + usw. ist wichtig, aber die eigene Website bzw. der eigene Blog ist das Zuhause. Ich gehe davon aus dass die meisten von euch eine Website haben. Der ein oder andere führt evtl. sogar einen Blog. Wie viele Zugriffe habt ihr denn täglich? Mehr als 50? Evtl. sogar mehr als 500? 

Im folgenden Video will ich euch einen ganz einfachen Trick zeigen, wie ihr euren Traffic erhöhen könnt. Dabei spielt es auch überhaupt keine Rolle ob ihr euren Blog oder eure Facebookseite promoten wollt. Wahrscheinlich ist dieser Tipps so einfach, dass ihn viele von euch noch gar nicht bedacht haben. Wir werden es gleich in den Anmerkungen sehen wer es verstanden hat 🙂

Und jetzt denkt bitte daran, dass ihr das nicht nur bei mir sondern auch bei anderen Blogs machen könnt. Je mehr Zugriffe diese Blogs haben, umso besser ist das für euch. Eine Sache solltet ihr vielleicht noch bedenken. Wenn ihr Fotografenblogs besucht, dann generiert ihr wahrscheinlich auch Klicks von Fotografen. Wenn ihr also auf Kunden aus seid, solltet ihr Blogs besuchen, wo sich eure Zielgruppe aufhält. Ich bin mir sicher dem ein oder anderen kommen jetzt ein paar Ideen. 


Feedback

  • wer von euch hat eigentlich noch einen Blog? 
  • seid ihr mit euren Zugriffen zufrieden? 
  • welche Tipps habt ihr noch um die Zugriffszahlen zu erhöhen?
  • hat euch der heutige Tipp etwas gebracht? 

Vielen Dank für euren Besuch und euer Feedback. Ich freu mich euch morgen wieder hier auf dem Blog begrüßen zu dürfen. 

In diesem Sinne…

lg Calvin
https://​www.calvinhollywood-store.com

P.S
Ich würde mich sehr darüber freuen wenn ihr mich bei der Wahl zum Fotoblog des Jahres mit eurer Stimme unterstützt. KLICK

 

63 Kommentare

  1. Wolfgang

    Hallo Calvin,
    mal wieder ein prima Video. In dem Absatz unter dem Video hast Du ja geschrieben, dass man zum Beispiel als Fotograf nicht nur auf Fotografen-Blogs kommentieren sollte, da man da nur Fotografen trifft. Man soll auch da Spuren hinterlassen, wo die Zielgruppe ist.
    Das ist richtig, sicherlich wichtig, aber fällt manchmal sehr schwer. Man möchte ja einen Blog, dem man gerne folgt, nicht als Werbeplattform „missbrauchen“.
    Tja, da muss man sich halt mal überwinden 😉

    Antworten
  2. Andreas

    Hallo Calvin,
    deine Videos mit den Tipps zu mehr Traffic oder wie gute Beiträge aufgebaut sein sollten sind einfach nur spitze!
    Ich denke, diese Beiträge helfen allen und bringen „echte“ Leser und Follower.
    Liebe Grüße,
    Andreas

    Antworten
  3. Blendwerk Freiburg

    Hi Calvin,
    mein Blog läuft ja jetzt auch schon ein paar Jahre mit Artikeln, die etwa alle 2 Tage erscheinen. Meine Zugriffe waren am Anfang natürlich recht gering. Mittlerweile kommen etwa 300 bis 400 Leute am Tag auf meine Seite.
    Die Zugriffszahlen erhöhen sich natürlich auch mit jedem Link, der irgendwo im Netz zum eigenen Blog gesetzt wird – sei es in Linklisten/Blogrolls, in Artikeln oder unter Bildern.
    Der heutige Tipp ist sicher nicht neu, aber sehr sinnvoll. Einige Leute – auch ich – werden sich erinnert fühlen, mal wieder öfter auf anderen Blogs ihren Senf zu hinterlassen.

    Antworten
  4. Anne

    Mal wieder ein richtig guter Tipp, Calvin!
    Danke.

    Antworten
  5. Gesine

    Moin,Moin Calvin
    vielen Dank für Dein, wieder einmal sehr informatives, Video.
    Du hast ja soooo Recht. Man muss sich wirklich nur trauen und die Möglichkeit nutzen. Gerade ich als Neuling scheue mich doch echt oft davor, nicht weil ich keine Kritik vertrage, sondern eher, weil ich mich selber wohl nicht recht traue. Also mehr Selbstbewusstsein zeigen und immer die Chance nutzen.
    Ich hoffe ich kann auch mal einen Deiner Workshops besuchen und freue mich wirklich immer sehr über Deine Hilfen, Tips und Ratschläge. DANKESCHÖÖÖÖN.
    Liebe Grüße,
    Gesine

    Antworten
  6. Michael

    Hi Calvin,
    macht Sinn. Finde es übrigens großartig, dass du deine „Freizeit“ nutzt, um Wissen zu verbreiten und mit guten Tips zu helfen.
    Gruß & weitermachen,
    Michael

    Antworten
  7. Enrico

    Hi Calvin,
    danke für deine zahlreichen Tipps. Find ich gut. Weiter so 🙂
    -einen Blog habe ich nicht.
    -die Zugriffe könnten höher sein 😛 aber ich freue mich natürlich über jeden einzelnen.
    -mein Tipp ist: Immer am Ball bleiben 🙂
    -der heutige Tipp ist gut. Handhabe ich seit einiger Zeit auch so.
    lg, Enrico
    http://www.facebook.com/e.niemann

    Antworten
  8. Stephan

    Ab und an mal neben Fachwissen ein Katzenbild posten. Jeder liebt Katzen. Erreicht meist 3x so viele Menschen wie ein Fachbeitrag. (leider wahr) 😛

    Antworten
  9. Sebastian

    Ich finde es gut, dass Du erwähnst, dass man nur dann kommentieren sollte, wenn man auch wirklich etwas beizutragen hat. Wenn man ständig mit kurzen und sinnfreien Kommentaren „glänzt“, kann sich der positive Effekt auch schnell ins Gegenteil verkehren. Übrigens wird bei der fotocommunity doch gerade der beste Fotoblog gewählt. Dort findet man u.a. die populärsten Blogs auf einen Blick: https://www.fotocommunity.de/blog/events/abstimmen-und-gewinnen-fotocommunity-de-sucht-den-besten-fotoblog-2014

    Antworten
  10. Jörg Stiegler

    Hey Calvin,
    jaaaa so einfach kann das manchmal sein … ggg
    Greetz
    Jörg

    Antworten
  11. Nik

    Hi Calvin,
    ich habe einen Blog.
    https://www.nmdk-design.com/blog
    Ich arbeite gerade daran meinen Blog & meine Social Media Kanäle hinsichtlich Nutzerrelevanz zu optimieren.
    Ich glaube das es wichtig ist guten Content zu liefern und Durchhaltevermögen zu zeigen.
    Der Rest kommt dann auf Dauer.
    Du blogst ja auch nicht erst seit gestern, sondern seit 2007 (?!)….
    da sollte man dann schon ein paar mehr Follower haben 🙂
    Vor allem wenn man so viel unterwegs ist und so viele Leute kennenlernt !
    Wie heißt es so schön „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“…
    immer einfach machen und sich nicht von niedrigen Viewzahlen demotivieren lassen 🙂
    LG Nik

    Antworten
  12. Michael

    Ich finde auch, das dass kommentieren in Blogs eine gute Möglichkeit ist auf sich aufmerksam zu machen. Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, das nach einem Eintrag die Besucherzahlen steigen… LG, Michael

    Antworten
  13. Diana

    Hey Calvin,
    ich habe seit März nun eine eigene Homepage und poste dort eher unregelmäßig Artikel in meinem Blog. Ich habe mir einfach gedacht, dass ich nicht bloß eine „normale“ Fotografen-Homepage haben möchte, um meine Arbeiten zu präsentieren, sondern würde auch gerne über meine Erlebnisse berichten. Da ich noch in der Ausbildung bin, besuche ich ab und an diverse Workshops, um mich zu entwickeln und neue Menschen kennen lernen zu können – aber das wird natürlich auch in Zukunft passieren, wenn ich meine Ausbildung abgeschlossen habe 🙂
    Über diese Workshops berichte ich dann in meinem Blog, aber auch über spezielle Shootings oder Ausstellungen etc. schreibe ich dort – aber wie gesagt unregelmäßig. Ich denke aber, es ist einfach interessant für die Menschen zu erfahren, was ich so erlebe. So kann ich sie an meinem Leben ein Stück teilhaben lassen und mich mehr kennen lernen. Bilder sind dort natürlich auch immer zu sehen 🙂
    Ich finde dein Video wirklich gut, da ich tatsächlich nicht so viele Besucher auf meiner Seite habe. Um ein wenig mehr „Traffic“ zu bekommen, poste ich den Link zu einem neuen Blogeintrag auf meiner Facebookseite. So kann ich immerhin die Fans und evtl. ein paar der Freunde erreichen. Aber das hält sich auch immer in Grenzen. Dein Tipp, auch auf anderen Seiten „Spuren“ zu hinterlassen, finde ich klasse. Ich habe da wirklich noch nicht dran gedacht :/ Vor allem der Punkt, sich nicht nur auf Fotografen-Blogs aufzuhalten, sondern sich tatsächlich dort zu zeigen, wo sich die Zielgruppe aufhält, ist super – werde mich auf jeden Fall die Tage ein wenig im WorldWideWeb umsehen, ob ich mich irgendwo verbreiten kann 😀
    Was ich auch gerne mal versuchen möchte ist, ein Video zu posten – ich denke, dass es wichtig ist, sich in diversen Medien zu präsentieren. Ein Video ist schließlich nicht so anstrengend zu schauen, wie einen langen Text zu lesen. In diesem Sinne werde ich meinen Kommentar auch nun abschließen, damit die Leute sich nicht langweilen 😀
    Lieben Gruß
    Diana
    https://www.dianajill-fotografie.de/
    …gleich einen Tipp umgesetzt – obwohl, sogar zwei 😉

    Antworten
  14. Swen-William Bormann

    Hallo Calvin,
    bin zwar kein Fotograf, doch ich finde wie Du Deine Social Media-Kanäle betreust – genial. Alle Deine Aktionen sind sehr gut und durchdacht. Immer wieder frische Ideen und kreative Umsetzungen. Viel Spaß beim: „Einfach tun“ … weiter so!
    Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
    Swen-William 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: „Einfach tun“!

    Antworten
  15. Lars

    Schönen Dank!!!
    Vor drei tagen hab ich meine Seite erst Online gebracht und schon wird mir erklärt wie ich sie etwas pushen kann 🙂 Finde ich gut…
    Werde dann dem Rest der Welt mit mehr oder weniger geistig verwirrten Kommentaren auf den Geist gehen 😉
    gruß Lars

    Antworten
  16. Victoria

    Hallo Celvin,
    danke für Deinen Hinweis, die Idee ist eigentlich sehr naheliegend, man muss nur drauf kommen.
    Man kann es sicher auch ausweiten auf Blogs die auch die eigenen Zielgruppen interessieren.
    z.B. mache ich gern Kinderfotos etc. da geht noch was. Danke!

    Antworten
  17. Christopher

    Hey Calvin,
    wie du schon in deinem Video gesagt hast. Eigentlich ein ganz selbstverständlicher Tipp, aber durch seine Selbstverständlichkeit, doch oft in Vergessenheit geraten.
    Du teilst deine Erfahrungen mit deinen Fans, als wäre es das Selbstverständlichste auf der Welt. Ich persönlich finde sowas echt top. Schaue mir gerne deine Videos an und lerne immer was neues!
    Nur noch am Rande.. deine Portfolio Reviews sind klasse! Da sieht man mal, worauf man selbst teilweise garnicht achtet!
    Gruß
    Christopher
    https://www.facebook.com/chrisography

    Antworten
  18. M. Rudolph Fotografie

    Hey Calvin,
    das ist wirklich ein guter Tipp! Spuren hinterlassen habe ich jetzt nicht zum ersten Mal von dir gehört und ich bin auch schon etwas länger dabei das zu tun. Es bringt echt etwas. Mittlerweile bin ich auf meiner Facebook-Seite auch schon bei einer Fanbase von > 500 angekommen. Mein Ziel ist es dort bis Ende des Jahres die 1000 geknackt zu haben 🙂
    Zu deinen Fragen:
    Einen Blog habe ich nicht (aufgrund deiner Empfehlung vom Seminar wird dieser auch nicht folgen), aber die Homepage http://www.mrufoto.de befindet sich im Aufbau.
    Mit den Zugriffszahlen auf meine FB-Seite bin ich zufrieden, aber Optimierungsbedarf gibt es immer 🙂
    Weitere Tipps… Puh, mein wichtigstes Anliegen wäre da wirklich, dass man sinnvollen Inhalt postet. Durch ein „lol“ wirds niemanden auf meine Seite ziehen.
    Deine Tipps bringen immer was! Entweder sind sie neu für mich und echt sinnvoll, oder ich kenne sie bereits und sie werden mir dadurch noch einmal in Erinnerung gerufen. Beides wertvoll 🙂
    Liebe Grüße aus Duisburg,
    Marius

    Antworten
  19. Der Ralf

    Hallo Calvin
    das Kommentieren in Blogs ist schon eine gute Sache, vor allem wenn die Blogbetreiber auch die entstehenden Links auf DOFollow zulassen. Dies bringt bei Google dann auch noch Vorteile fürs Ranking. Leider ist es heute so, das viele Blogger Ihre Webseiten und Blogs auf NoFollow gesetzt haben und somit keine Linkpower weitergeben.
    Meines Erachtens ist auch verlinken und kommentieren ein Geben und Nehmen, deswegen sind meine Blogs auch DoFollow gesetzt.
    Ralf
    http://www.heli4you.de

    Antworten
  20. pixelsophie

    Diesen Tipp hattest du ja an anderer Stelle bereits erwähnt. Sicherlich bringt es Traffic auf die eigene Seite, aber viel wichtiger dabei finde ich: der Blogger freut sich total über Kommentare. Ich stimme dir total zu, das es eine Win/Win-Situation für beide Seiten ist. Und ich als Blogger klicke auch eigentlich wirklich immer auf den angegebenen Link, wenn einer bei mir im Blog kommentiert.
    @Sebastian, die Liste habe ich auch schon durchgesehen und so manchen Blog bzw. dessen Facebookseite geliked. Ich vergesse nur oft Blogs zu besuchen, deshalb nutze ich selbst die Möglichkeit Facebookseiten zu abonnieren oder Blogs via Email zu folgen. Das werde ich auch in den nächsten Tagen nochmal verbloggen. Ein Besucher kann euren Blog dann via Email abonnieren und erhält immer eine neue Email, wenn ihr einen neuen Blogartikel veröffentlicht habt. Gerade für unterwegs finde ich das gut, denn wenn ich am Handy Webseiten aufrufe dauert das wesentlich länger, als die schlanke Emailfassung des Artikels zu lesen. Das ist dann eben auch ohne Werbung und so. Ist bisschen wie bei Evernote Webclipper, wenn man Webseiten speichert 🙂
    Ich bin eigentlich zufrieden mit meinen Zugriffen – mehr geht immer, aber ich freue mich über JEDEN einzelnen der meine Inhalte lesenswert findet. Ich bin da bescheiden 🙂
    Aja habe eure Seiten (also die von den Kommentaren hier) auch alle mal durchgeklickt 🙂 Calvin hat also auf jeden Fall Recht mit dem was er sagt.
    Ich wünsch euch was!

    Antworten
  21. Andreas Redekop

    Hey Calvin,
    du bist ja weit über die Grenzen Deutschlands bekannter Fotograf und Photoshopler. Letztens hat mir eine Dame aus Amerika geschrieben ich möge mich doch an Calvin Hollywood halten, er wäre der Beste auf seinem Gebiet.
    Nun, du hast es geschafft. Du zauberst aus den einfachen Bildern richtige Geschichten. Auch wenn ich mich früher gewehrt habe viel mit PS zu bearbeiten, komme ich immer und immer mehr zum Entschluss das es sinnvoll ist sich auch mal zu verändern, sich bemühen neue Wege zu gehen.
    Danke dir auch das du dein Wissen teilst. Das ehrt dich.
    Viele Grüße
    Andreas
    https://www.andreasredekop.de/

    Antworten
  22. Volle

    Hallo Calvin, die einfachste und kostengünstigste art werbung indirekt zu machen. habe ich früher schon gemacht als ich noch in einer metal band mucke gemacht habe und in der zeit wo myspace und facebook angfangen habeneil, haben wir dadurch massen an gigsanfragen bekommen….also ich will damit sagen es lohnt sich egal was für einen bereich wir uns bewegen…der einzigste nachtteil ist es ist mit sehr viel zeit verbunden und man kann ab und an das wesendliche wo es drauf an kommt aus den augen verlieren….eben die kunst neue werke zu gestalten…
    Cheers
    Volle BruderArtcore
    http://www.facebook.com/bruderartcore
    oder hier gibet mich au no 😉
    http://www.instagram.com/bruderartcore

    Antworten
  23. Janine

    Hallo Calvin,
    dann mache ich doch mal den ersten Schritt für mehr Traffic. 😉
    Um ehrlich zu sein, bin ich mit meinem Blog ganz zufrieden. Ich habe sicherlich einige Stammleser und neue Gesichter würden nicht schaden, aber das ist ok so. Seitdem ich mehr von FB auf meinen Blogkontent verlinke (auch mal ältere Sachen), merke ich, dass da auch mehr frisches Blut dazukommt und sogar neue Anfragen generiert werden.
    Worüber ich aktuell nachdenke ist es meinen Blog zweisprachig aufzusetzen bzw. zu erweitern. Wenn ich da einen geeigneten Weg gefunden habe, der keine Google-Übersetzungen generiert, wird das sicherlich auch nochmal etwas bringen.
    Den Weg, so wie du sehr viel über Videos zu gehen, werde ich sicherlich nicht so wählen mögen. Ich habe es neulich bei einem Post von dir gemerkt, der mich interessiert hätte, aber den meine Datenflat beim besten willen nicht laden wollte. Also nichts für die Zeit im Zug nutzen und ein bischen Weiterbilden. 🙂
    Viele Grüße und Danke für die Anregungen
    Janine
    https://www.kleinbildformat.com

    Antworten
    • pixelsophie

      Hi Janine,
      falls dein Blog auf WordPress basiert, kann ich dir das kostenlose Plugin QTranslate: https://wordpress.org/plugins/qtranslate/ empfehlen. Hier musst du allerdings jeden Inhalt auch in den Sprachen verfassen in den er angezeigt werden soll. Du hast damit Einfluss auf die fremdsprachigen Texte, gleichzeitig aber auch die Arbeit damit. Nach meinem Wissen steuert das Plugin aber auch automatisch, das der Besucher entsprechend die Inhalte in seiner Sprache ausgeliefert bekommt.
      P.s. das mit Videos… geht mir auch so 😉

      Antworten
  24. Calvin Hollywood

    Wow, vielen Dank für das Feedback
    Hat richtig Spaß gemacht eure Geschichten zu lesen.
    Ich hoffe ihr bleibt weiterhin so aktiv 🙂
    lg Calvin

    Antworten
  25. Manuel

    Hay Calvin Danke für den Tipp
    macht immer tolle videos hab schon viel glernt
    LG Manuel

    Antworten
  26. Andi

    Hey Calvin,
    suppi und vielen Dank, ich habe gerade vor einigen Tagen mit meinem eigenen Blogg angefangen, und da kam der Tip genau richtig.
    Mach weiter so………..
    glg Andi
    http://www.light-style.eu

    Antworten
  27. Edi Mitsch

    Hallo Calvin,
    Vielen Dank für den Tip. Ich hab zwar keinen Blog auf meiner Website aber bin eigentlich immer für Anregungen und Tips in jeglicher Art sehr dankbar.
    Seit ca. 1 Jahr hab ich auch eine Facebook-Seite aber mit nur sehr wenigen Besuchen.
    Ich hatte mich vor ca. 2 Wochen dann entschieden wenigsten 1 neues Bild pro Woche auf Facebook zu posten und es bewegt sich gaaanz minimal etwas. Daher Tausend Dank für diesen und für Deine ganzen anderern Tips.
    Hier mal meine Links 🙂 Vielleicht bewegt sich ja dadurch schon etwas.
    Würde mich riesig freuen.
    Grüße aus dem Frankenland
    https://www.fotodesignmitsch.de/
    https://www.facebook.com/pages/Foto-Design-Mitsch/497324313658424?sk=photos_albums

    Antworten
  28. Stephan

    Moin,
    da ich genau zu den Kandidaten gehöre, die sich gerade eine eigene Website aufgebaut haben, find ich die Tips super. Gerade am Anfang, wenn man mit Suchmaschinennoptimierung und Werbung in eigener Sache zu tun hat, kommt das gerade recht.
    LG Stephan

    Antworten
  29. Jens

    Hi,
    gute Tipps. Ich frage mich nur, warum das in ein Video verpackt wird, satt als Text-Blog-Beitrag. Das Video hat für mich hier keinerlei Mehrwert, sondern hindert eher an der Informationsaufnahme. Aber vielleicht bin ich auch einfach zu alt für den richtigen Videokonsum 😉
    Ja, auf anderen Blogs kommentieren, den Tipp hört man schon öfter. Mein Blog ist seit einem Monat online. Und schon jetzt kann ich sagen, dass durch Kommentare tatsächlich einige Besucher kommen (messen muss man natürlich können). Die eigene Zielgruppe zu kennen, dafür braucht man wohl schon ein bisschen mehr Zeit.
    Viele Grüße,
    Jens

    Antworten
  30. Michael Schmidt

    Hi Calvin,
    wieder einmal vielen Dank für deinen Tipp. Ich habe kürzlich erst deine DVD „Facebook für Fotografen“ erworben und durchgearbeitet.
    Ich gebe zu, ich war skeptisch vom Kauf bis ca nach 20 Minuten Training. Aber dann….. Es ist wirklich so, manchmal sind die einfachen
    Tipps die wertvollsten.
    Ich bin begeistert und gespannt, was in Zukunft noch so alles kommen wird. Also danke und Gruß,
    Michael

    Antworten
  31. Andrea Drees

    Hi Calvin, manchmal ist es wirklich zu leicht 🙂 Ich gebe eigentlich nie irgendwelche Kommentare ab. Das ist quasi mein Erster :-)Ich habe auch einen Blog. Aus Zeitmangel ist der allerdings auch ziemlich verwaist. Aber Dein Antrieb war jetzt gut und ich werde mich mehr kümmern. Danke für Deine Kreativität und Danke, dass Du einer der wenigen bist, der sein Wissen so weitergibt. Das wollte ich mal sagen:-) So… und jetzt suche ich Blogs haha
    Ach so meine HP: http://www.foto-gen.com
    Also schönen Tag noch und viele Grüße
    Andrea

    Antworten
  32. Raven

    Die Idee ist wirklich nicht schlecht nur bin ich meiste jemanden der ungern beziehungsweise was du schon gesagt hast. Aufdringlich sein möchte das kostet wirklich immer ein wenig Überwindung.
    Wobei die Möglichkeit auf deinem Blog das man auf den Namen klicken kann finde ich wieder eine gute Idee. So haben auch Leute wie ich die Möglichkeit ohne das Gefühl zu haben aufdringlich zu sein. Werbung für ihre Seite zu machen schade das diese Möglichkeit nur selten auf Blogs zu finden ist. 🙂

    Antworten
  33. Roger

    Hi Calvin,
    deine Tipps sind super. Ich habe seit einem Jahr einen Blog, weil ich eine nebenberufliche Ausbildung zum Fotodesigner mache. Und da möchte man ja auch etwas von sich zeigen 😉
    Roger

    Antworten
  34. Benni

    Hey Calvin.
    Tolle Tipps, wie immer. Muss mich echt mal wieder selbst in den A… Hintern treten und mehr mit der Seite kommentieren und den Senf dazu geben! 😉
    Freue mich immer über jeden einzelnen Like, Kommentar, Anmerkung, Kritik und versuche auch auf Kommentare immer mit der Website zu kommentieren um zu zeigen, dass man da ist. Aber manchmal vergisst man es einfach und verpasst die Chance.
    Erinnerung gelungen!!

    Antworten
  35. Max

    Hallo Calvin,
    um deinen Tipp zu befolgen möchte ich dir diesmal auch einen Kommentar schreiben 🙂
    Ich verfolge deine Videos schon seit längerem und seit kurzem auch deinen Blog. Zugegeben, nicht alles ist für mich interessant, da ich mich eher auf die Videoschiene spezialisiert habe, dennoch sind immer wieder interessante, aber auch psychologische Tricks dabei (da würde ich gern mehr hören!) z.B. im Umgang mit Kunden.
    Ich bin sehr beeindruckt, was man doch alles mit Photoshop ermöglichen kann, wenn ich die Fotos von deinen Schulungen durchklicke.
    Sehr schön, dass du jetzt auch was zum Thema Websites machst.
    In diesem Sinne möchte ich meine Website kurz vorstellen: https://www.mfstudio.de
    Weiter so! P.S. Freue mich immer über deine lustigen Sprüche auf Facebook. 😛
    Liebe Grüße
    Max

    Antworten
  36. Mag

    Hi Calvin,
    ich gehöre eher weniger zu den Leuten, die immer alles kommentieren oder kritisieren, daher bleibt auf meiner Internet-Seite, die ich eben schnell mit WordPress gestaltet hab, Traffic aus.
    Bisher fand ich es nicht so schlimm, der ein oder andere hat sich schon mal dahin verirrt, aber natürlich wünsch ich mir in Zukunft mehr Zugriffe:)
    Daher hab ich mir dein Video angeschaut- es klang vielversprechend und ich muss sagen- du hast Recht!
    Ich muss mich bemerkbarer machen.
    Ich poste meist im Stillen für mich. Es gibt dann treue Anhänger, die immer klicken und kommentieren, persönliches Feedback widergeben oder Interesse an meinen Arbeiten zeigen.
    Ich werde deinen Tip in Zukunft befolgen. Danke dafür.:)
    Deine Arbeiten und deine Art Inhalt zu vermitteln finde ich super, bleibe weiterhin ein FAN.
    Liebe Grüße aus NRW
    -Magdalena
    https://www.facebook.com/reflectiondesign

    Antworten
  37. Heiko

    Vielen Dank für den Tip,
    auf die einfachsten Sachen kommt man manchmal nicht.
    Dann werde ich mich mal auf die Suche nach entspr. Seiten machen. 🙂
    Gruß
    Heiko
    https://lichtmaler.bplaced.net

    Antworten
  38. Sandro Götze

    Danke für das tägliche Futter. Immer lehr- und hilfreich.

    Antworten
  39. Justin

    Sehe mir seit gestern zum ersten Mal deinen Blog an und muss sagen echt Top! 😀 Auch als nicht-Fotograf 🙂
    Ich selbst bin Model, DJ und Musikjournalist. Mein Blog ist so eine kleine Marktlücke. Ich präsentiere Musikkünstler, die nicht unbedingt jeder kennt, die aber mind. genau so viel wenn nicht sogar noch mehr drauf haben als die Musik-Stars. Es geht aber unter anderem auch um Events wie neulich dem Eurovision Song Contest. Passend dazu haben wir auch eine Sendung auf die Beine gestellt. Freue mich über ein paar Klicks:
    https://the-global-music.blogspot.de/
    https://www.youtube.com/user/TGMunofficial

    Antworten
  40. Calvin Hollywood

    KRASS!!!
    Wenn ihr zukünftig nur halb so viel anmerkt bin ich super zufrieden.
    Ich danke euch!!!
    lg Calvin

    Antworten
  41. Rouven

    Hallo Calvin.
    Mal wieder echt ein super Tipp von dir! Ich finde es immer genial das du dein Wissen und deine Erfahrungen so weiter gibts!
    Mach weiter so.
    LG Rouven

    Antworten
  42. Stephan

    Hallo!
    Ich habe meine Homepage mit einem kleinen Blog.
    Noch nicht so lange aber ich versuch immer mal einen Artikel zu schreiben.
    Bei mir läuft der auf der Basis von WordPress und da gibt`s ein ganz ein geiles Plugin
    Das nennt sich CommentLuv und das macht folgendes:
    Wenn bei mir ein Blogbesitzer postet und die Webseite angibt wird gleichzeitig unter seinem Kommentar der letzte Artikel seines Blogs angezeigt. Also die Headline.
    Das machts erstens einfacher darauf zu klicken wenn mich der Titel interessiert und zweitens nützt das bei Suchmaschinen um das Ranking zu erhöhen.
    Könnt euch das gerne mal bei mir ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Stephan

    Antworten
  43. Sascha Kretzschmar

    …so hier mal für den Trafic 😉
    Aber recht hat er, als kleiner Tip noch zusätzlich, der auch von Calvin kommt,
    wenn irh eine FB Fanseite habt, folgt mit der Seite anderen und kommentiert im Namen eurer Seite.
    BG
    Sascha

    Antworten
  44. Andre

    Ich muss sagen das deine Tipps immer auf den Punkt genau das widerspiegeln was wir alle immer wieder denken.
    Solche Problem haben wir alle doch.
    Startschwierigkeiten haben wir doch alle.
    Ich sehe es bei mir.
    Ich nutze Facebook als Hauptplattform.
    Dort genügend Klicks zu bekommen ist wirklich schwierig weil man ja erst einmal die Leute mit seiner Arbeit begeistern muss und dann geht es langsam seinen Gang.
    Ich glaube man muss nur Geduld haben und immer wieder gute Arbeit machen, dann geht das auch.
    Grüße aus Kassel.
    Andre

    Antworten
  45. Hillrich

    weder mit Hand noch Fuß …aber superpower

    Antworten
  46. Wolfgang The Devil's Eye

    Vielen Dank für deine Ratschläge. Das ist leider das allermühsamste, aber wohl erfolgreichste Konzept, das du vorschlägst.
    Einen hätte ich noch: mit erfolgreichen Models zu shooten. Und wenn dann gute Fotos dabei entstehen, veröffentlichen die dann die Bilder auf ihrer FB- oder Website mit Link bzw. Erwähnung.
    Schlaue Tipps von einem Anfänger, der seit einem Monat per FB und Website erfolglos versucht, berühmt zu werden. Bisher 102 Follower 😉
    Viele Grüße aus München
    Wolfgang
    https://www.facebook.com/PantaRheiPhotobox

    Antworten
  47. Hermann

    Ich glaub ich spinne – da stehen 51 Kommentare und ich sehe nur einen 😉
    Aber egal, danke Dir für das Video.
    Die Art von Traffic zu generieren ist sicherlich ein steiniger Weg, aber wie Du schon angesprochen hast, einer der effektivsten.
    Zu Deiner Frage ob wir/ich zufrieden bin mit den Zugriffen – kann man das überhaupt ?!
    Klar, soll man zufrieden sein, aber wo liegt die Latte. Strebt man nicht nach erreichten Zielen nach immer höheren Zielen – ist das dann nicht der „sogenannte“ Fortschritt, oder sind das dann die Ausnahmeerscheinungen von denen man dann sagt „schau der hat es geschafft“!
    Tipps für mehr Traffic gibt es viele, angefangen vom Gruppenaufbau auf den verschiedenen Plattformen bis zu den automatisierten Posts in die sozialen Netzwerke um nur ein paar zu nennen – aber, ich denke Du wirst das bestätigen, das ist richtig Arbeit – und der Erfolg kommt nur, wenn man durchhält und einen langen Atem hat 😉
    Liebe Grüße aus Wels
    Hermann
    https://wissenspool-fotografie.org

    Antworten
  48. El-Fotografo I Thomas

    Das Prinzip nutze ich auch täglich !
    Selbst bei Facebook einloggen als „Seite“ und dort kommentieren…
    Selbst da durch habe ich schon Aufträge bekommen zum Thema Einzelworkshops & Co.
    Klappt 😉

    Antworten
  49. 黒

    „Hinterlasst Spuren“ besser hätte ich es auch nicht sagen können!
    Genialles Konzept um die Kommentare auf deinem Blog etwas anzukurbeln!
    Das Thema finde ich super spannend, aber um ehrlich zu sein, der „Kommentar“ Tipp ist nicht gerade neu.
    Ich selber betreibe seit einigen Jahren mehrere Blogs (u.A. auch einen Blog, der sich mit Fotografie & Blogmarketing beschäftigt Die Inhalte sind Rezensionen von Fotobüchern, berichte über Fotoausstellungen und und Blogmarketing Tipps und Informationen.
    Was mir aufgefallen ist, ist das Fotoblogger eher Kommentar faul sind! (trotz steigender Besucherzahlen)
    Viele Kommentare die ich auf meinem Blog zurückverfolge stammen aus der allgemeinen Blogosphäreeher u.A. von Buchbloggern)
    Ich stimme dir zu was die Fotografieblog Szene in Deutschland betrifft. Es gibt ca 20 große und bekannte Fotoblogs (wobei da auch Magazine wie Kwerfeldein mitspielen) und dann ca. 300 kleinere Blogs die aktuell gehalten werden. (für das Jahr 2013 hatte ich mal auf meinem Blog eine Fotoblogliste angefertig um zu schauen wer bloggte den regelmäßig im Berreich Fotografieblogs) Neben den 20-30 großen sieht es da meiner Erfahrung ziemlich mau aus und zwar aus folgenden Gründen:
    1. die meisten Fotografen bloggen nicht häufig genug und nicht regelmäßig
    2. Der Blog wird nicht aktiv genutzt (viele zeigen einfach nur ihre Fotos und binden den Leser nicht wirklich ein)
    Deine Tipps sind wirklich hilfreich, aber wenn der Blog nicht stimmt kann man noch so viel Kommentieren und
    eine Leserbindung findet nicht statt.
    Blogmarketing braucht halt Aktivität. (ich habe vor einiger Zeit ein kostenloses eBook zu dem Thema Blogmarketing geschrieben, das einige Basics zu dem Thema behandelt.
    Wer sich für das Thema interssiert wie man mehr Traffic auf seinen Blog ziehen kann, der sollte in das eBook mal reinschauen.
    Link: https://www.portrait-foto-kunst.de/ebook/Blogmarketing-Unternehmen-Grundlagen-Version-1.1.pdf
    Beste Grüße
    Stephan
    (PS: ich habe für dich gevotet Calvin 🙂

    Antworten
  50. Adrian

    Also um hier auch mal was zu sagen. Das hier ist ein fabelhafter Blog. Um einen weiteren Tipp geben zu dürfen solltest du aber nicht vergessen das ein einzigartiges Traffic Tool in diesem Monat starten wird.
    Auf meinem Blog kann man sich gerne näheres dazu anschauen. http://Www.adrianwetzel.wordpress.com

    Antworten
  51. Nicole

    Hallo Calvin, willkommen zurück aus Mallorca. Du hast recht, dieser Tipp ist so logisch, dass ich ihn nie bedacht habe. Deshalb tausend Dank, manchmal sind es eben die kleinen Dinge, die etwas verändern.

    Antworten
  52. Dani

    Ich verlinke eigentlich immer meine Facebookseite und nicht meinen Blog. Ich möchte eben vermehrt dort meine Fanbase aufbauen. Ich denke von FB findet man dann automatisch auf die Homepage, wenn man möchte.
    Und bei Facebook kann man sich gleich einen Überblick verschaffenund bekommt auch einen persönlichen Eindruck von der Person.
    LG Daniela
    http://www.facebook.com/DanielaKnipperPhotography

    Antworten
  53. Olaf Raabe

    Moin Cslvin
    dein Tipp mit den Blogs werde ich mal ausprobieren und erhoffe das ich so mehr Traffic auf die Seite bekomme.
    Grüße aus dem Norden
    Olaf
    http://www.fotobude.biz

    Antworten
  54. Denis B.

    Hab mir grad dein Video angeschaut – dass ich selber nie auf die Idee mit dem Kommentieren gekommen bin:D
    Ich habe meine Website jetzt auch schon etwas über ein Jahr, aber so richtig traffic konnte ich bis jetzt noch nicht generieren. Meine FB Fan Seite zählt auch nur bescheidene 114 likes.
    Habe heute noch mal meine SEO optimiert und google analytics miteingebunden. Bin mal gespannt wie das in den nächsten Tag wird.
    Vielen Dank und liebe Grüße!
    Denis B.

    Antworten
  55. Wanderweib

    Hallo Calvin,
    vielen Dank für diesen Tipp! Ich bin auch erst seit einem Jahr dabei, aber das Schreiben macht eben Spass.
    Viele Grüße aus Tokio,
    Tessa

    Antworten
  56. Akquise

    Das kommentieren ist wirklich eine super Möglichkeit die habe ich schon mal von einem sehr bekannten Content-Marketer aus den USA gehört jedoch war es da auf Social-Media-Reichweite bezogen jedoch sehr gut. Gibt natürlich noch andere Möglichkeiten und Wege guten Traffic zu generieren , wie z.B über Foren, Gastbeiträge ,Social-Media-Post(Hash tags) und noch vieles mehr, jedoch Beständigkeit ist gefragt daran scheitern ja sehr viele immer dran bleiben und kontinuierlich weiter machen.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...