MARKETING UND WERBUNG

Marketing und Werbung ist etwas daß mich in der letzten Zeit viel beschäftigt. Es gibt auch einige Kollegen mit denen ich über genau dieses Thema schreibe. Vor ein paar Monaten habe ich dazu auch schon eine "Schulung" durchgeführt. Fast jeder meiner Kollegen betreibt auf eine Art Marketing und Werbung (falls es jemand nicht tut will ich es ihm empfehlen zu tun).
Doch ich seh auch einige Kollegen die es "meiner Meinung nach" absolut falsch angehen. Wenn man Werbung und Marketing "falsch" angeht kann der Schuss schnell nach hinten losgehen.
Jetzt bin ich keiner der das alles studiert hat oder darin ausgebildet wurde, doch mein Konzept geht auf und von dem her denke ich daß ich diesbezüglich nicht so falsch liege.
Es dürfte klar sein daß es heutzutage nicht mehr reicht einfach nur "gut" zu sein. Mann muss seine Arbeit verkaufen können wenn man damit Erfolg haben will. Damit man mit seiner Arbeit Geld verdienen kann ist Werbung notwendig bzw man muss sich selbst präsentieren und darstellen (Marketing).
Ich möchte euch nun meine persönliche Meinung vermitteln und erhebe keinen Anspruch darauf daß dies Leitsätze oder ähnliches sind. Jeder soll es handhaben wie er möchte.
Wenn von einer Werbung nur EINER profitiert ist es für mich eine sehr schlechte Werbung. Das gleiche betrifft das Marketing.

Beispiel: Jemand verkauft etwas zu einem Preis von vielen hundert/tausend Euro…. das kann sich fast kein Mensch leisten. Wenn dieser "jemand" dann all sein Wissen noch zusätzlich nirgens umsonst preisgibt haben all diejenigen welche sich das nicht leisten können 0 Chancen. Fazit: Es profitiert nur einer davon (in diesem Fall der Jemand).
Beispiel II: Jemand bietet sein Wissen NUR umsonst an. Oder zu Preisen die sich eigentlich überhaupt nicht rechnen. Schreibt Tutorials für ANDERE umsonst oder zu einem echt niedrigen Preis.
Das ist zwar gut für den Ruf aber sicherlich nicht das "gelbe vom Ei". Fazit: Es profitiert nur einer davon (in diesem Fall der ANDERE)

Aus diesem Grund sollte man hier eine gesunde Mischung herausfinden damit wirklich (fast) jeder davon profitiert. Allen wird man es nicht Recht machen können. Aber man kann durch geschicktes Marketing, die Anzahl derjenigen welche profitieren extrem erhöhen. Nun meine Art wie ich es handhabe:

– Ich beantworte JEDE Frage die man mir stellt. Sei es per Email, Live, am Telefon oder unter meinen Bildern. Es gibt Personen die haben kein Geld für DvDs oder Seminare und diese sollen auch eine Chance bekommen an Infos zu gelangen. Ich schreibe keine Tutorials per Email und verweise auch selten auf meine DvDs oder auf ein Seminar. Ich gebe so viel Infos wie mir, zum Beispiel per Email, möglich ist.

– Ich biete kostenlose Onlinevorträge an. Auf denen verweise ich dann oft auf meine DvDs oder meine Veranstaltungen. So habe ich meine Werbung die niemand "weh" tut. Beide profitieren davon.

– Ich führe einen Blog der mit Infos rund um meine Arbeit gefüllt ist. Ich könnte es wie früher handhaben und nur alle 3 bis 4 Tage mal eine Info posten zu meiner Arbeit. Ich praktiziere es aber so daß ich täglich poste und auch da gelegentlich Werbung mit einfliessen lasse. In den meisten Fällen versuche ich im gleichen Post (der Werbung beinhaltet) aber noch etwas reinzupacken das "umsonst" ist. Damit beide profitieren.

– Ich biete sehr günstige Seminare an. Diese dauern dann etwa 5 bis 6 Stunden und kosten gerade mal 30 Euro. Bei diesen nehmen aber dann meisten 100 Leute teil. Die Infos die ich an so einem Seminar raushaue reichen für 3 Lern DvDs. Diese 30 Euro sind absolut verkraftbar. Auch mal was für Leute die nicht so viel Geld haben. Zudem biete ich auf diesen Veranstaltungen meine DvDs noch zum halben Preis an. Fast schon unglaublich was man da abstauben kann. Und trotzdem profitieren beide davon da ich bei über 100 Teilnehmern zu je 30 Euro auch verdiene. (Hab aber auch Kosten-nicht vergessen*g*).

Das wichtigste ist wohl der erste Punkt den ich hier genannt habe. Und das ist meiner Meinung nach auch der größte Fehler den einige Kollegen machen. Ihr Wissen "nur" gegen Geld rauszugeben. Ich habe bemerkt…. je mehr ich preisgebe umso besser laufen meine Seminare. Weil die Leute dann einfach vetrauen. Man hat auf einem Seminar viel mehr Möglichkeiten etwas zu erklären wie per Email. Von dem her bleibt ein Seminar, ein Buch oder eine DvD nach wie vor ein Highlight. Also keine Angst liebe Kollegen daß dann niemand mehr eure DvDs, Bücher oder sonst etwas kauft. 🙂

Und wer sich jetzt fragt warum ich das hier alles schreibe und so etwas verrate? Ob ich nun auch durch diesen Post profitiere? Ja das tue ich. Denn ich habe somit die Möglichkeit etwas mitzuteilen. An all diejenigen die es nicht gut finden daß ich hier und da Werbung und Marketing betreibe. Und für all diejenigen werde ich es jetzt etwas (bewusst) übertrieben formulieren:
Überlest einfach das von mir, was Geld kostet und saugt euch das Wissen wo ihr nichts zahlen müsst. Schreibt mir weiterhin ewig viele Emails, besucht jedes kostenlose Onlineseminar, ruft mich zu den wildesten Zeiten an um Photoshop Tipps zu bekommen, durchstöbert meine kostenlose Foren ohne jemals einen Cent in eine meiner DvDs oder Seminare gesteckt zu haben. Macht ruhig weiter so… ihr braucht auch kein schlechtes Gewissen haben…. denn ich profitiere davon:-)

Sorry daß es diemal so ein langer Text geworden ist (methodisch didaktisch nicht das pralle). Aber musste mal sein. Anbei noch ein paar Bildchen zur Auflockerung*g*

In diesem Sinne….

lg Calvin
https://www.calvinhollywood.de

P.S Hinterlasst mir ruhig eure Meinung, ich lese jede Anmerkung sorgfältig durch und antworte auch.

 

23 Kommentare

  1. Christian Rohweder

    Was soll man dazu sagen: Der Mix macht es einfach. Denn mit jemandem, der so gar keine Infos rausgibt, mit dem will man auch irgendwie nichts zu tun haben. Es ist alles ein Geben und Nehmen. Und wenn man Infos zum Nulltarif abgibt, klar, das ist auch Marketing. Ich will das jetzt mal ĂŒberspitzt “anfixen” nennen. 🙂
    Das ist genau so, als wenn mich jemand anruft, ob ich dieses oder jenes Fotografiere. Wenn das nicht mein Thema ist, dann versuche ich das an einen Kollegen zu vermitteln, der in der Thematik drin steckt. Warum? Weil sich der Anrufer vielleicht daran erinnert, dass ich ihm zumindest indirekt weiter geholfen habe.
    Jemand, der mir weiterhilft, ist mir einfach auch symphatischer als jemand, der mir die TĂŒr vor der Nase zu schlĂ€gt, um es mal so zu umschreiben.

    Antworten
  2. Matthias Knust

    Moin Moin Calvin,
    Du machst die Sache in meinen Augen genau richtig! Im Endeffekt mĂŒssen wir die komplette Sache runterrechnen und sehen, dass wir alle etwas tauschen. Du gibst Deinen Lesern/Kunden Wissen und im Umkehrschluss geben zufriedene Leser Dir den notwendigen Respekt und die Anerkennung, welche mit viel Weitblick neue Leser, Seminarbesucher hervor bringt.
    Somit haben alle Seiten etwas davon! Selbst wenn ĂŒber die Masse gedacht wird, verlierst Du nicht den Blick fĂŒr die unbedingt notwendige QualitĂ€t, die notwendig ist, um Erfolg zu haben.
    In diesem Sinne beste GrĂŒĂŸe aus Oldenburg und viel Erfolg fĂŒr Deine zukĂŒnftigen Vorhaben.
    Matthias Knust

    Antworten
  3. Spylo

    Hi Calvin,
    das Wissen das du hier kostenlos verteilst ist sensationell. Druch den Blog bin ich zuerst auf deine kostenlosen Angebote aufmerksam geworden. Und das du das alles bereitstellst verdient erstmal großes Lob. Gerade in unserer Branche werden wesentliche schlechtere Infos gleich in HochglanzbĂŒchern verlegt und dann fĂŒr teueres Geld verkauft.
    Sie sehr guten Tutorials haben mich dann auch dazu bewogen die DVD’s von Dir zu kaufen. Und ich bereue keinen Euro. Ich sehe das auch als Ansporn an Dich so weiterzumachen.
    Udn nun viel Spaß weiterhin und GrĂŒĂŸe aus NĂŒrnberg
    Spylo

    Antworten
  4. Muck

    Hi!
    Wer wirklich etwas lernen will gibt auch Geld fĂŒr gutes Lernmaterial aus.
    Ich wĂŒrde auch gerne mal einen deiner “30 Euro” Workshoops besuchen. Das Problem das ich immer habe war bisher die Fahrstrecke. Planst du auch einmal einen Workshop in Kassel oder Gießen zu geben? Ansonsten werde ich wohl etwas weiter Fahren mĂŒssen 🙂
    Gruß

    Antworten
  5. marcel

    Tja, stimmt schon, was du da schreibst. Was mich allerdings so wurmt ist die Frage, wie man Informationen so trennt, dass man nicht doch wiederum alles preisgibt?
    WĂŒrde ich bspw. in einem deiner Foren eine OnlineprĂ€sentation geben, tĂ€te ich mich relativ schwer, den Inhalt so zu wĂ€hlen, dass ich genug erzĂ€hle, aber nicht absolut alles.
    Diese Mitte zu finden ist wohl letztendlich das Geheimnis. Photoshop halte ich dabei noch fĂŒr ein Ă€ußerst umfangreiches Thema, bei dem man ganz klar ein paar Beispiele immer wieder verwenden kann und vereinzelt neue Informationen mit einstreut. Aber bspw. ModelfĂŒhrung?
    Viele, die ihr Wissen preisgeben, halten an den entscheidenden Stellen inne, was ich ziemlich anstrengend finde. Letztendlich kommt es (zumindest bei mir, der den entscheidenden “Kick” sucht) auf diese markanten Punkte an, nicht auf das Drumherum. In meinen Augen ist es in Deutschland sehr ausgeprĂ€gt, das was man hat, fĂŒr sich zu behalten, egal wie nah einem befreundete Fotografen stehen.
    Gruß
    marcel

    Antworten
  6. Tino Wehe

    Recht hast du ….
    Ich fĂŒr meinen Teil muss mir eingestehen, dass ich Marketing leider garnicht drauf habe und mich auch schlecht verkaufe … da muss ich dran arbeiten … 😉
    LG
    Tino

    Antworten
  7. Calvin Hollywood

    @Marcel
    Ich halte davon nichts etwas fĂŒr sich zu behalten. Entweder man gibt alles preis oder gar nichts.
    Allerdings gibt es etwas das du nicht vermitteln kannst: GefĂŒhl und Erfahrung!
    Und das ist der letzte Kick wo viele denken man möchte etwas fĂŒr sich behalten oder nicht verraten.
    @Muck
    In dieser Ecke ist nichts geplant. Sorry
    @All
    Danke fĂŒr die bisherigen Anmerkungen

    Antworten
  8. Peter Ke

    Ich bin froh, dass ich deine tĂ€glichen eMails nicht lesen muss, denn was um alles in der Welt musst du bekommen haben, um danach soÂŽn Post raus zu schicken…..?! ;-))
    Das ich deine Art – dich und dein Produkt zu verkaufen (bis auf wenige Ausnahmen) – sehr schĂ€tze weißt du ja und auch mit diesem Post hast du meiner Meinung nach alles richtig gemacht…….!
    …aber deine Mails will ich noch immer nicht lesen Calvin….! *gg*
    Beste GrĂŒĂŸe
    Peter

    Antworten
  9. Bernhard H.

    Hi Calvin!
    Ich bin ja eigentlich Marketer! Das Fotografieren und das dazugehörige Photoshop ist so eine Nebenbeisache bei mir. Aber eines sei angemerkt: Du bist authentisch, stehst voll hinter deiner Arbeit und steigerst deinen Wert durch das “Preisgeben” deiner Arbeitsweise.
    Ich muss sagen, dass deine Art und die Informationen (Forum, Blog, DVD’s, usw.) mein Interesse am Fotografieren und Photoshoppen maßgeblich gesteigert haben. – Danke erstmal dafĂŒr!
    Mit viel GefĂŒhl und Begeisterung lebst du dein “Produkt”, welches Top-QualitĂ€t hat! – das alleine ist schon mehr als die halbe (Marketing-)Miete!
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Bernhard

    Antworten
  10. Marcel H.

    Hi Calvin,
    ein super Beitrag, das kann ich dazu nur sagen.
    Ich kann deinen Äußerungen 100%-ig zustimmen. Du machst es richtig, dien konzept fruchtet und du bist in meinen augen jemand, de rpositiv, um nicht zu sagen sehr positiv, aus de rMasse heraussticht, nicht allein durch deine Arbeiten, sondern vielmehr durch das komplette Konzept: geben und nehmen. Ich finde das gut, ich denke, dass ich es ein klein wenig beurteilen kann, denn ich arbeite in der Werbung. Behalte deine Rute bei, bleib so authentisch wie du bist, denn dadurch kommt man im Leben sehr viel weiter, wie ich meine.
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Marcel

    Antworten
  11. Lauh

    ich bin so gut wie einer meinung mit dir..nur fĂŒr marketing muss man nicht studieren.. man muss einfach in der heutigen zeit leben und logisch denken..bzw. so denken, wie es die masse macht…nichts weiter muss man tun um sich vermarkten zu können (dann natĂŒrlich eine menge glĂŒck und eine gewisse reife an erfahrung 😉 )
    warum die anderen mit den geheimnissen nicht rausrĂŒcken und das erst gegen bezahlung?
    ganz einfach.. mit logischem denken kommt man dahinter… frĂŒher hat die “masse” noch anders gedacht.. spricht leute haben geld ausgeben mĂŒssen um infos zu bekommen, weil es da noch kein internet groß gab und alles etwas langsamer war… heutzutage kriegt man alles im internet und da haben sich alle dran gewöhnt.. es wird in der heutigen zeit KEIN geld ausgegeben..wir sind zu geizig… und da du erst seit in paar jahren in dem geschĂ€ft tĂ€tig bist und die leute, die du ansprichst meist schon lĂ€nger dabei sind und sie damals anders vermarkten konnten wie heute ist bei denen das ganze denken etwas veraltet… (natĂŒrlich gibt es ausnahmen aber das ist fakt und der grund den man als “neuling” im geschĂ€ft verstehen sollte)
    Dieter Bohlen trifft es eigentlich auf dem Punkt.. er sagt das, was auch stimmt… die Musikindustrie und deren Vermarktung ist auch total veraltet…jeder aber wirklich jeder hat schonmal musik illegal gezogen und das macht der eine öfters und der andere seltener… Musiker verdienen seitdem es internet ermöglicht keinen penny mehr mit cd`s… sie verdienen auch nurnoch an Konzerte… das ist somit das gleiche prinzip wie bei dir calvin… “es ist scheiß egal wieviele leute deine sachen kostenlos ausnutzen… die paar machen es aus, die dich schĂ€tzen und dir vertrauen und gerne auch mal deine seminare besuchen, cd`s kaufen usw… genau das ist das prinzip, was die musikindustrie begreifen muss… man muss die menschen nunmal mit kostenlosen schnĂŒffelkursen locken um deren vertrauen fĂŒr kostenpflichtige dinge zu gewinnen… wie schon gesagt bist du nunmal neu dabei und hast es verstanden.. Ă€ltere allerdings tun sich damit etwas schwehr und das muss man nunmal so akzeptieren, auch wenn sie es nicht mehr reich macht…
    interessanter beitrag
    lg lauritz

    Antworten
  12. Marco Schnitzler

    Wie man in den Wald herein ruft, so schallt es heraus …
    Ich finde es wichtig, dass man sich selber treu und vorallem authentisch bleibt. Ich fĂŒr meinen Teil gebe gerne mein Wissen weiter und mache das auch ohne einen finanziellen Hintergedanken. Was mir gefĂ€llt ist das positive Feedback und die Anerkennung (ist vielleicht der falsche Ausdruck) die man bekommt.
    Und irgendwann zahl sich so ein Engagement auch aus. Ich fotografiere z.B. sehr viel auf Model-Sharings und erklĂ€re den anderen Fotografen warum ich wie das Licht setze. Viele Fotografen fragen mich dann, ob wir nicht mal gemeinsam ein Shooting durchfĂŒhren können. Neulich kam dann der Studiobesitzer und meinte, ihm gefiele meine Art wie ich mit den anderen Fotografen umgehe, und ob ich nicht demnĂ€chst mal einen Workshop leiten wollte ….
    Beim letzten Clubtreffen habe ich dann einigen Fotografen meine Beautyretusche erklĂ€rt und schon kam das nĂ€chste Angebot “Ob ich nicht beim nĂ€chsten Clubtreffen, eine BeamerprĂ€sentation zur Beautyretusche halten könnte” … somit habe ich am 1. Juli meine erste PrĂ€sentation.
    Was ich damit sagen möchte ist, wenn man offen und freundlich an ein Thema heran geht, öffnen sich irgenwann TĂŒren an die man vorher so vielleicht nicht gedacht hat.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Marco

    Antworten
  13. Ernst

    Interessantes Posting heute 😉
    Denke auch Du machst alles richtig (sieht man hier und heute auch sehr gut) – ich mag’ sowohl Deine Gratis als auch Deine Bezahl-Sachen, wie hier schon öfter gesagt wurde: Die Mischung macht’s.
    Hat der ein oder andere Kommentar bei einem Deiner letzten FC-Bilder Dich eigentlich zu Deinem heutigen Post inspiriert? 😉
    LG,
    ernst

    Antworten
  14. B2R

    Die Einstellung ist schon mal richtig 😀
    Das Vorgehen soweit auch.
    Mit Videos sprichst du Leute an die Photoshop haben und auch Leute die sich nur mit Photos auseinandersetzen (Lichtsetup) Damit sind schonmal zwei Marktsegmente gelegt.
    Also auf den ersten Blick alles i.O.
    mach weiter so und gib nicht nach 😉

    Antworten
  15. Calvin Hollywood

    @All
    Danke fĂŒr das ausfĂŒhrliche Feedback
    @Ernst
    Die Kommentare in der FC, Emails und andere Nachrichten welche sich im Laufe der Zeit ergeben haben.
    lg Calvin

    Antworten
  16. Thorsten

    Hallo Calvin,
    ich finde es klasse, dass du dein Vorgehen hier nochmal so offen preisgibst. Und ich kann es nur bestĂ€tigen. Als ich das erste Mal von dir gehört habe, dachte ich, dass sind Arbeiten, die fĂŒr mich immer ein RĂ€tsel und vor allem sehr weit weg sein werden. Aber da habe ich mich getĂ€uscht. Durch deine Infos und VortrĂ€ge habe ich mich immer mehr fĂŒr deine Arbeiten intressiert und schließlich ein Seminar (leider ja schon vorbei) bei dir gebucht. Und so haben bei davon profitiert!
    Danke fĂŒr die tollen Tips und Arbeitsweisen, die ich bisher von dir lernen konnte…
    Weiter so, so kommt deine Arbeit einfach gut an… fĂŒr alle!
    Gruß, Thorsten

    Antworten
  17. Nicole

    Ich find Deine Einstellung toll. Du bist und bleibst sympathisch und bleibst auf dem Boden , was man von vielen anderen in Deinen “Kreisen” nicht behaupten kann…..Menschlich zu bleiben finde ich mit einen wichtigen Punkt und das bist Du!!! Mach weiter so!!!!
    Ich wĂŒrde immer wieder zu Deinen VortrĂ€gen kommen 🙂
    GrĂŒĂŸle Nic

    Antworten
  18. CiniZ

    HĂ€hĂ€, netter Post… O-)
    Stimm dir da soweit schon zu… aber i hĂ€tt ne Frage zu Bild 3… ist das im Studio vor grauem Hintergrund entstanden oder ist das so fotografiert und die Lichtstrahlen montiert???
    Gruß CiniZ

    Antworten
  19. Calvin Hollywood

    @CiniZ
    Bild drei wurde vor einem grauen Hintergrund fotografiert.
    Wand, Boden, Farben, Lichtstrahlen ist alles in PS entstanden.
    lg Calvin

    Antworten
  20. Ralph

    Ein super Blogeintrag. Dadruch dass du dich auch kostenlos prĂ€sentierst, wird man ja erstmal auf deine gĂŒnstigen Angebote aufmerksam und bekommt auch richtig Lust eine DVD zu kaufen oder ein Workshop mit dir zu buchen. Da merkt man selber schon, dass dein Marketing-Konzept zu 100% aufgeht.
    Weiter so!!!
    Viele GrĂŒĂŸe
    Ralph

    Antworten
  21. Katharina Ernst

    Der Beitrag ist wirklich super. Dein Bolg ist toll, alles was du machst und wie du dich im Web prÀsentierst ist wirklich wirklich super. Es ist einfach so! Du bist so nah an den Menschen dran, dass es dich immer von den anderen abhebt und noch interessanter macht. Ich hoffe, dass du so weiter machst!
    Viele GrĂŒĂŸe
    Katharina

    Antworten
  22. Calvin Hollywood

    @All
    Freut mich sehr daß euch der Post gefallen hat. Vielen Dank auch fĂŒr dieses intensive Feedback
    lg Calvin

    Antworten
  23. Cyres

    guter Beitrag. Es trifft meiner Meinung nach zu 100% zu.
    Gibt es wirklich die Leute aus dem letzten Absatz?
    Und ich frag immer ganz verschÀmt per Email an, ob man anrufen darf haha.
    Spaß beiseite.
    An alle Calvin Nutzer (ich nenn das jetzt mal so):
    Was der Typ leistet ist der Hammer. Den Zeitaufwand muss eine Familie erst mal Respektieren und tollerieren.
    Anerkennung und respektables verhalten sind hier das mindeste.
    Ich fĂŒr meinen Teil nutze beide wege, die kostenlosen und die, die was kosten. Und ich fahre sehr gut damit.
    LG
    Andy

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. jxmwicou - jxmwicou... jxmwicou...

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante BeitrÀge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang tÀglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...