Magic Bullet Looks // Videobearbeitung // Videotutorial

Hallo Leute

Schön euch wieder hier zu sehen. 

Heute habe ich mal wieder ein Video für euch. 

Dieses mal geht es um die Videobearbeitung. 

Ich will euch ein tolles Plugin vorstellen, mit dem ihr Filmlooks auf Knopfdruck haben könnt. 

Das Plugin gibt es übrigens auch für Photoshop. 

Ihr solltet es euch auf alle Fälle mal kurz anschauen.


VIDEOBEARBEITUNG
Die Videobearbeitung spielt ja schon eine ganze Weile eine wichtige Rolle in meinem Business/Alltag. Ich empfehle auf meinen Seminaren aus stets sich mit der Videobearbeitung zu beschäftigen. Es gibt sehr günstige Schnittprgramme und Videokameras braucht man auch keine mehr. Ich selbst schneide ja meine Videos mit Premiere Pro CC. Doch heute geht es eher um ein tolles Plugin für die Videobearbeitung. 

MAGIC BULLET LOOKS
Mit Magic Bullet Looks kann man in wenigen Sekunden, sehr sehr viele verschiedene, Filmlooks erstellen. Falls ihr ein paar Videoexperten mitlesen, können diese mir sicher bestätigen wie cool Magic Bullet Looks ist. Für mich ist es quasi die Niksoftware für die Videobearbeitung. Ich habe euch mal ein Video aufgenommen, wo ich euch erkläre was Magic Bullet Looks kann. 

Aktuell setze ich Magic Bullet Looks noch sehr dezent ein. Doch in der Zukunft werde ich mal etwas härter rangehen. Ich empfehle euch das Plugin einfach mal zu testen. Für Photoshop gibts das Plugin übrigens auch. Mit einem Klick auf das Bild kommt ihr zur offiziellen Website. 

mbl

Ich hoffe der kleine Einblick hat euch gefallen, auch wenn ihr euch noch nicht mit dem Thema Video beschäftigt. 

Für alle die neu hier sind, ich würde mich sehr freuen wenn ihr mit bei der Wahl zum Fotoblog des Jahres helft, wenigstens ein paar der vorderen Plätze zu bekommen. Vielen Dank im Vorraus für eure Unterstützung.  KLICK

FEEDBACK
Nun würde mich noch ein paar Dinge interessieren:

  • wer von euch arbeitet den schon mit Video bzw. Videoschnitt?
  • nutzt jemand von euch bereits Magic Bullet Looks? 
  • habt ihr weitere Tipps zu Magic Bullet Looks?
  • denkt ihr dass das Thema Video in der Zukunft eine Rolle spielt (für Fotografen) ?

In diesem Sinne…

lg Calvin
https://​www.calvinhollywood-store.com

12 Kommentare

  1. Ruben Fuest

    Hey
    Sehr Cooles Plugin, hab es schon einmal getestet und finde es auch für die Video-Bearbeitung großartig. Jedoch muss ich sagen das mich der Preis bissher abgereckt hat es zu kaufen, da ich mit Video-Bearbeitung nicht mein Geld verdiene und ich nicht mal so eben 350€ für ein Plugin rauhhauen kann.
    In diesem Sinne wünsche ich einen angenehmen Start in die Woche
    Beste grüße
    Ruben Fuest
    http://www.facebook.de/myphomak.de
    http://www.phomak.de

    Antworten
  2. Alex

    Hey cooler tipp! Danke.. 🙂

    Antworten
  3. Patrik

    Also ich kann jetzt gerade nur DANKE sagen.
    Ich liebe die NIk Software für Photoshop aber war die ganze zeit auf der Suche für den Videoschnitt auch etwas zu finden das mir eben genau die gleichen möglichkeiten Quasi bietet da ich mich schwehr tue mein aktuelles (halbwegs) gut benutzbares magix zu verlassen.
    mit der software und der möglichkeit in premiere ja doch etwas mehr machen zu können mit einarbeitung glaub ich kann ich nun doch schwenken und verliere bei meinen projekten fürs erste nich so viel zeit weil ich zu überfordert von allem bin was machbar ist….
    Daher danke für den tip und das näher bringen

    Antworten
  4. magedu

    Hallo Calvin!
    Looks ist wirklich ein tolles Plugin, sehr zu empfehlen. Seit dem 2.5 Update läuft es jetzt auch um einiges schneller. Ein paar gratis Presets finden sich übrigens auf: https://people.redgiant.com
    Eine kostenlose Version von Looks mit 20 Vorlagen gibt es auch, falls jemand es vorher testen möchte.
    Meine Empfehlung wäre gleich die ganze Color Suite und am Besten auf ein Angebot von Red Giant warten, letztes Jahr gab es zB im Sommer und zu Weihnachten -30 %!
    Gruß Martin

    Antworten
  5. bacoo

    Moin, moin…
    Ja gibt’s so einiges bei Red Giant, was einen Blick wert ist. Viel hab‘ ich damit noch nicht gemacht, aber Magic Bullet Looks ist schon ziemlich cool.
    Mit Videoschnitt an sich hab‘ ich nur manchmal auf Arbeit zu tun. Vielleicht fehlt noch der richtige Grund, um damit loszustarten.
    Und wenn, dann werd‘ ich meinem Kumpel Mike gehörig auf die Nerven gehen… 🙂
    -> https://www.youtube.com/user/MikesEditSuite
    LG bacoo

    Antworten
  6. Nik

    Hi Calvin,
    ich mache bereits Videos (Image Filme / Musikvideos / Making Ofs).
    Hier eine kleine Auswahl :
    https://www.youtube.com/watch?v=YPjKTOACsvE
    https://www.youtube.com/watch?v=gHWTIrPI61Y
    https://www.youtube.com/watch?v=vAEmPSwsml8
    In manchen der Videos kam Magic Bullet Looks zum Einsatz.
    Ist sehr easy zu handlen was Farbänderungen & Effekte angeht,
    da man die Änderung direkt sieht.
    Einzige was bisschen stört (wie immer beim Video machen) : längere Renderzeit.
    Bei 3 Minuten Video das vollgepackt ist mit Magic Bullet Looks gut und gerne mal 2,5 Stunden Renderzeit.
    LG Nik

    Antworten
  7. Calvin Hollywood

    Vielen Dank für das bisher Feedback.
    Sind schon ein paar tolle Sachen rumgekommen.
    lg Calvin

    Antworten
  8. mike

    Moin,
    Magic Bullet Looks ist in der Tat ein supercooles Werkzeug. Sehr einfach und schnell hat man ein paar Module übereinander gelegt und einen Look erzeugt. Das geht sogar partiell für einzelne Bildbereiche, um beispielsweise Schattenbereiche aufzuhellen.
    Im gleichen Atemzug kann man Mojo empfehlen, damit bekommt man einen typisch kühlen oder warmen Look noch schneller hin.
    Wir haben Magic Bullet Looks für unser Videoprojekt im zweiten Semester verwendet:
    https://youtu.be/elo2WE2N9hI
    Das wichtigste was ich dabei gelernt habe: Zuerst nimmt man eine neutrale Farbkorrektur des Quellmaterials vor, erst DANN Veränderungen und Looks anwenden.

    Antworten
  9. Nik

    Ich muss Mike zustimmen.
    Je neutraler die Farbe des Rohmaterials, umso besser die Ergebnisse in Magic Bullet Looks.
    Am besten mit „Cinestyle“ Profil von Technicolor filmen. Dann kann man noch sehr viel Details in den Tiefen gewinnen und den Höhen behalten :
    https://www.technicolor.com/en/solutions-services/cinestyle
    LG Nik

    Antworten
  10. M. Rudolph Fotografie

    Hey Calvin,
    ich für meinen Teil arbeite mit Videos, stehe da aber noch relativ am Anfang.
    Mein Youtube-Kanal hat seine ersten 9 Videos, Freitag kommt das 10. online und bisher läuft das ganz gut.
    MBL nutze ich noch nicht. Ich bin momentan mit Premiere CC dran und das Programmm hat noch sehr viele unentdeckte Funktionen, um sich jetzt schon ein neues Plugin dazu zu holen finde ich. Vor allem, da ich größtenteils Photoshop-Tutorials zeige, macht ein Videolook nicht so viel Sinn.
    Das generelle Thema Video ist meiner Meinung nach ein großes Thema in der Zukunft! Es geht immer mehr in die Richtung Video statt Gespräch. Ich denke auch, dass In Zukunft (vielleicht ist es auch heute schon so, mir fehlt da der Referenzwert) mehr Online-Trainings konsumiert werden, als Workshops gebucht.
    Liebe Grüße aus Duisburg,
    Marius
    •denkt ihr dass das Thema Video in der Zukunft eine Rolle spielt (für Fotografen) ?

    Antworten
  11. Moritz Schleiffelder

    Hey Calvin,
    ich mache schon lange mein ganzes color grading mit red giant. Mittlerweile bin ich komplett von den Presets weg und nutze nur noch die „rechte“ Seite 🙂
    Mit den presets bin ich oft in Gefahr Sachen schnell zu stark zu bearbeiten. Wenn ich heute meine älteren Videos sehe fällt mir das meistens auf 🙂
    TOP SOFTWARE!

    Antworten
  12. Anna Schulze-Wenck

    Hallo Calvin,
    danke für die vielen guten Tips, sie sind wirklich Gold wert!! Red Giant macht gute Plugins um auf die schnelle prima Looks zu kreieren. Super Tutorials zum Thema Video macht Andrew Kramer auf http://www.videocopilot.net – Andrew ist, so wie Du, ein guter Kerl, der auf Effekte steht und richtig gute Infos raushaut. After Effekts ist der Photoshop für Film, Dope für die Augen… viel Spass!
    Anna

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...