INNOVATION in der Fotografie

Hallo zusammen

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende.

Heute geht es mal um ein besonderes Thema.

Und zwar um die Innovation in der Fotografie.

Allerdings weniger um die technische Sicht, sondern um den Erlebnisfaktor.

Mehr dazu im heutigen Blogeintrag. Ich bin sehr gespannt auf eure Meinung.

Viel Spaß mit dem heutigen Blogeintrag.

 

INNOVATION
Was bedeutet Innovation eigentlich? Ich muss zugeben, dass ich bei Wikipedia nachgeschlagen habe damit ich da jetzt nichts falsches schreibe. Mir geht es eigentlich auch nicht um die "Erneuerung" oder komplette Veränderung der Fotografiebranche. Aber ich begrüße es als Konsument extrem, wenn ab und zu mal etwas "NEUES" erscheint. Das motiviert mich und bringt mir Spaß. Und darum geht es doch auch in der Fotografie oder? 


LANGWEILLIG
Es muss sicherlich auch diejenigen geben, welche die langweilligen Grundlagen vermitteln. Doch mit was beschäftigt sich dann der Profi? In der heutigen Zeit kommst du so einfach an Fachwissen dran, dass Workshops nicht mehr das sind was sie mal waren. Es sei denn man kommt auch mal mit "neuen" Themen daher oder bietet den Teilnehmern etwas. Ich bin der festen Überzeugung, dass heutzutage der Erlebnissfaktor eine wichtige Rolle spielt. Wer seine Workshops und Weiterbildungen stumpf durchzieht, brauch sich nicht wundern wenn es eines Tages mal nicht mehr läuft. 

Im folgenden mal ein paar "innovative" Aktionen, welche ich total cool finde. 


HÖRBUCH
Gestern bin ich über ein Hörbuch meines Freundes Steffen Böttcher gestolpert. Ein Hörbuch zum Thema Fotografie? GEIL!!!! Ich habe keine Ahnung ob das schon mal jemand gemacht hat, aber es ist definitiv mal etwas anderes. 

FOTOREISEN
Fotoreisen gibt es schon seit vielen Jahren und ist daher nichts neues. Aber es gibt immer wieder welche, die eine vorhandene Sache "anders" aufziehen. So auch Benjamin Jaworskyj mit seinen Workshops in Schottland. Hier ein wunderschönes Video von seinem letzten Trip. 

Ich werde ab 2015 auch einige Reisen anbieten und den Leuten ein ERLEBNIS liefern, wie sie es bisher noch nicht kannten. Mein Trip nach Dubai ist bereits ausgebucht und es folgen noch viele weitere. 


EVENTS
Wann kommt das nächste ausgelutschte Event, bei dem 5 bis 10 verschiedene Referenten vortragen, deren Zeug man schon seit Jahren kostenlos im Internet findet (dazu gehöre ich auch)? Das ist völlig OUT!!!! Es sei denn man besorgt sich zwischen den alten Hasen auch mal ein paar neue Gesichter, wie es bei der letzten Convention von Eberhard Schuy der Fall war. GENIAL!!!! Oder man schafft ein Event, wie man es bisher noch nicht kannte. 

Ich spreche hier von meinem Hollywood on Stage Event, welches in einem Kinosaal für 600 Personen stattfand. Auf diese Art und Weise lernen ist GIGANTISCH!!!!! Auch die aktuellen Treffen, welche ich veranstalte treffen den Zahn der Zeit. Über 300 Plätze weg in gerade mal 12 min. Das liegt nicht daran, dass ich so ein cooler Typ bin (schön wärs), sondern daran dass ich beobachte und mit der Zeit gehe. *Eigenlob stinkt* 


BEAUTY RETUSCHE PANEL
Das Panel passt zum aktuellen Thema. Es geht nicht darum etwas komplett neu zu erfinden, sondern viel eher darum wie man eine "Sache" an den Mann bringt. WAS WILL DIE ZIELGRUPPE????? Und vor allem WIE will sie es? Darin sind viele total schlecht!!! Wir haben in den ersten 48 Stunden über 1.000 Vorbestellungen des Panels gehabt. Noch Fragen? 


FAZIT
Viele empfinden diesen Blogeintrag nun sicherlich übertrieben und ärgern sich mal wieder darüber wie dick ich auftrage. Ich sage es gerne nochmal: Weder ich noch einige meiner Kollegen sind etwas "besseres". Es sind einfach andere Denkweisen, welche diese Personen haben. Und dafür danke ich ihnen! Denn ich selbst bin und bleibe auf Ewigkeit Konsument. Und ich freu mich über solche "Innovationen" sehr! Nichts langweilligeres als über Jahre hinweg das Gleiche!

Ich bin heute den ganzen Tag im Zug unterwegs und werde eure Anmerkungen verfolgen. Ich habe bewusst etwas provokativer geschrieben. Wer mich etwas besser kennt, weiß dass ich gerne übertreibe um die "Sache" besser darzustellen. Meine Rechtschreibfehler dürft ihr behalten. 🙂

In diesem Sinne….

lg Calvin
​www.calvinhollywood-store.com


 

12 Kommentare

  1. Jens Holbein

    Moin Calvin,
    also ehrlich gesagt finde ich diesen Blogeintrag absolut klasse und gebe Dir völlig recht. Du wirst vielen aus der Seele sprechen.
    Viele GrĂŒsse,
    Jens.

    Antworten
  2. Ben

    Moin Calvin,
    du hast absolut recht.
    Die Zeit, in der Fotografen stur nur Fotografieren, ist vorĂŒber.
    Es geht darum den Kunden Erlebnisse zu bieten. Ob durch das Shooting selbst (Besondere Orte, Outfits etc.) oder durch besondere Bearbeitung, Reisen, besondere Workshops etc.
    Dadurch das alles heute sehr weblastig ist, wird man quasi gezwungen auf verschiedenen Plattformen aktiv zu sein, auch mal Videos zu drehen etc. Nur stur ein Bild nach dem anderen wird (je nach Zielgruppe) auf Dauer nur schwer umzusetzen sein 😉
    Daher : Auf gehts! Du machst es vor 😉 und andere werden eigene Innovationen zeigen 😉
    Man sagt zwar gerne „ah, das machen andere auch schon“ – aber is doch egal, man kann es immer besser machen.
    GrĂŒĂŸe Ben

    Antworten
  3. Karl

    Hallo Calvin,
    wahre Worte.
    Und das kann man natĂŒrlich nicht nur auf Fotografie beziehen: Kaum einer geht heute in ein gutes Restaurant, weil er Hunger hat. Kaum einer geht in ein Konzert, nur wegen der Musik. Es geht immer auch um das Erlebnis. Sonst könnte man sich ein Brot machen oder das Radio einschalten. Aber jeder von uns will zusĂ€tzlich das Erlebnis.
    Das ist kein Problem und ich mache das auch so. Ein Problem ist es nur fĂŒr die, die das nicht merken. Wenn einer nur Wissen vermitteln will auch einem Workshop, der hatÂŽs nicht verstanden. Gleiches gilt fĂŒr YouTube-Videos, Facebook-BeitrĂ€ge usw.
    Du machst das richtig. Danke dafĂŒr. Es ist immer wieder auch ein Erlebnis.
    GrĂŒĂŸe
    Karl

    Antworten
  4. Klaus

    100% Zustimmung. Es ist immer das Erlebnis. Gerade bei den Hobbyfotografen. Wir setzen uns in den Zug fahren 500km verbringen den ganzen tag mit Visa und Model im Wald und schiessen ein/zwei geile Bilder. Die Bilder sind doch nur das SahnehĂ€ubchen. Der Weg ist das Ziel. Macht weiter so und begeistert uns 🙂

    Antworten
  5. GeTho Fotografie

    Hey Calvin!
    Danke fĂŒr den ausfĂŒhrlichen Blogeintrag!
    Ich finde auch das mittlerweile mehr das Erlebnis und die Motivation bei einem Workshop zÀhlt als das gelernte. Oder das sich das zumindest 50/50 aufteilt.
    Wenn zwei Referenten mir dasselbe gleichgut beibringen, ich aber beim einem nicht nur Spass habe sondern auch wirklich gute Erinnerungen mit nach Haus bringe und da noch ein cooles Rahmenprogramm stattfindet ist klar bei wem ich das nÀchste mal vorbei schaue.
    lg Thomas

    Antworten
  6. Alexander Görlitz

    Hallo Calvin,
    mit deiner Ansicht hast du absolut Recht. Kann ich so nur unterschreiben.
    Jeder der erfolgreich sein möchte muss seine Sache anders machen.
    Man sollte es so machen, dass diejenigen die fĂŒr die Leistung bezahlen absolut zufrieden sind.
    Habe mir heute morgen den Trailer von Ben angeschaut und war sehr fasziniert. So habe ich das bei noch keinem anderen Fotografen gesehen.
    So mache ich das in meinem Bereich auch als FotohÀndler. Sich von der Masse abheben.
    Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
    Alexander Görlitz

    Antworten
  7. Thomas

    Die Innovationen oder neuen Ideen machen das ganze erst spannend und abwechslungsreich! Find ich super das die in der Position des Trainers sind sich da auch immer was außergewöhnliches einfallen lassen 😉
    LG Thomas

    Antworten
  8. Michael Rapp

    Moin Calvin,
    wahre Worte, die du da sprichst, nur wer sich am Markt weiter entwickelt, kann bestehen.
    Allerdings kann ich deinen Worten nicht entnehmen, ob du diese „Event- Reisen“ als eine Art Foto- Safari gestallten möchtest, wobei ich hierbei so meine Bedenken wegen „neu“ und „anders“ habe, oder ob du „was ganz anderes“ vorhast.
    Ich verfolge zum Beispiel mit großer Freuede den Blog von Joe McNally, der viel und gern und gut in anderen LĂ€ndern unterwegs ist. Außerdem hat er eine hervorragende Schreibe, locker, unterhaltsam und dabei immer noch was an Fachwissen zum Mitnehmen. Infotainment vom Feinsten.
    Ich selbst, jahrzehntelanger Camper, war aber nie ein großer Freund von gefĂŒhrten Touren, auch nicht im alpinen Hochgebirge. Das waren fĂŒr mich immer schon die besten Unternehmungen, bei denen man *selber* was erlebt, *selber* was entdeckt und *selber* Probleme gelöst hat – GefĂŒhrte Touren haben daher fĂŒr mich immer das „GschmĂ€ckle“ von vorgefertigt und vorgekaut.
    Soll nicht heißen, daß das so ist, das wĂ€ren nur meine Vorurteile, gegen die du anzukĂ€mpfen hĂ€ttest.
    Jedenfall wĂŒrde es mich freuen, wenn ich mich irre.
    LG,
    Micha.

    Antworten
  9. bacoo-pix

    Hallo zusammen!
    Innovation bringt ja auch mehr DiversitĂ€t hervor…und das ist doch auch ’ne feine Sache!
    LG bacoo

    Antworten
  10. Oliver Baum

    Toll geschrieben und ĂŒberhaupt nicht provokativ! Ich denke, man kann die Fotografie nicht neu erfinden, somit sind die zu vermittelnden Inhalte irgendwo begrenzt.
    Also gilt es in dem Transport der Informationen innovativ zu sein. Deine „Innovation“ ist unter anderem, die Leute zu begeistern und mit geringem Aufwand zu unglaublichen Ergebnissen zu fĂŒhren. Der „WOW“ Effekt ist regelmĂ€ĂŸig dabei! Wenn du das in eine Foto-Tour ĂŒbertragen kannst kann es nur ein Erfolg werden!
    Ach ja: Der Tipp mit dem Hörbuch ist ja großartig, da schlag ich zu.
    Viele GrĂŒĂŸe, Olli

    Antworten
  11. Calvin Hollywood

    Ich danke euch fĂŒr das durchweg positives Feedback.
    Danke dass ihr kommentiert habt. Das hat mich wirklich extrem gefreut
    lg Calvin

    Antworten
  12. Andreas Timm

    Hi Calvin,
    das Entscheidende bei Innovation ist: Man muss jemanden finden die Ideen oder KreativitĂ€t schĂ€tzt und auch bereit ist dafĂŒr zu zahlen. Erst dann ist es richtige Innovation! Welchen Wert hĂ€tte die beste Idee der Welt, wenn es niemanden gĂ€be, der sie nutzen kann?!
    Dein Beispiel mit dem „BEAUTY RETUSCHE PANEL“ zeigt es sehr deutlich. Wir alle stimmen jeden Tag ab mit unseren Klicks – aber noch mehr mit unserem Geldbeutel. Das ist die ultimative Demokratie! 🙂
    Weiter viel Erfolg!
    VG, Andreas

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante BeitrÀge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang tÀglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...