Gewinner oder Verlierer?!

Hallo zusammen

Alles fit bei euch? 

Richtig schwer heute einen Blogeintrag rauszuhauen. 

Das Datum macht es einem nicht einfach ernst genommen zu werden ­čÖé

Der heutige Blogeintrag ist aber definitiv kein Aprilscherz. 

Es geht um das Thema Gewinner oder Verlierer

Ich bin gespannt auf eure Meinung. 

Viel Spaß

 

Gewinner oder Verlierer
Vor einigen Tagen habe ich auf Facebook eine Grafik gepostet die für extreme Emotionen gesorgt hat. Ich musste Postings und Beleidigungen löschen und bekam auch sehr viele Emails. Die meisten die mir geschrieben haben waren meine Meinung, aber es waren auch viele dabei die sich provoziert gefühlt hatten. Um welche Grafik ging es? Um diese hier 

1Falls dein Puls jetzt schon anfängt zu rennen, solltest du besser nicht weiterlesen. Sag nicht ich hätte dich nicht gewarnt *g*


Meine Sichtweise
Ich bin Sportler und seit ich denken kann, gab es Gewinner und Verlierer. Noch heute passiert es mir, dass ich mich ab und zu zu den Verlierern zählen muss. Ich hasse es zu verlieren, aber es lässt sich nicht vermeiden. So wie es im Sport Verlierer gibt, gibts es sie für mich auch im Alltag. 

– Wenn jemand über andere lästertn verliert er mehr als er gewinnt = Verlierer
– Wenn sich jemand ungesund ernährt, verliert er mehr als er gewinnt = Verlierer 
– Wenn jemand faul und unporduktiv ist, verliert er mehr als er gewinnt = Verlierer 
– Wenn jemand im Schlabberlook rumrennt, verliert er mehr als er gewinnt (es geht ums geschäftliche) = Verlierer 

Das muss natürlich nicht immer so sein. Man kann via Fernsehen auch etwas lernen und sich weiterbilden. Man kann auch mit kurzen Hosen erfolgreich sein. Na logisch kann man das. Aber wenn so eine Grafik auftaucht, dann visualisiert man die Dinge etwas übertriebener um sie besser zu verdeutlichen. Plakat – Plakativ!!! Die Grafik soll auch das Business darstellen und nicht den Urlaub!!! Das haben viele sicherlich auch nicht beachtet. 


Typisch Deutsch
Viele haben geschrieben dass diese Grafik typisch deutsch ist. Soweit ich informiert bin wurde sie vom englischen ins deutsche übersetzt. Typisch deutsch war für mich die Tatsache, dass viele auf schwarz-weiß Modus geschaltet haben, um sich dann fürs schlechte zu entscheiden. Wenn ich die Grafik anschaue sehe ich ein extrem übertriebenes Plakat, welches auch so ein bischen das Klischee darstellt. Aber im Kern der Aussage bin ich voll beim Plakat. 

Ich selbst strebe zu 100% die linke Seite an (naja, sagen wir 99 % da ich meistens sportlicher gekleidet bin). DAS ist meine Meinung und jeder darf natürlich eine andere haben. ICH selbst würde mich niemals provoziert fühlen, wenn jemand eine Grafik posten würde mit dem Gegenteil. 


SPORTLICH
Daher kann ich vielen echt nur raten das mal etwas sportlicher zu sehen und nicht alles auf die Goldwaage zu legen. Manchmal darf man auch mal "Verlieren" ­čÖé  Ich freu mich auf eure sachlich formulierte Meinung zu einem, meiner Meinung nach, sehr interessantem Thema.

In diesem Sinne…

lg Calvin
https://ÔÇőwww.calvinhollywood-store.com

 

13 Kommentare

  1. Yannick

    Super Eintrag Calvin!
    Ich denke er dient sehr gut dazu, um ├╝ber gewisse Dinge einfach mal nachzudenken!
    Ich selber will zum Bsp. endlich mal wieder etwas abnehmen…und auch andere Dinge werde ich jetzt einfach mal ├Ąndern!
    Bitte mehr Blogeintr├Ąge dieser Art/Qualit├Ąt ­čśë

    Antworten
  2. johnny

    Hi Calvin,
    ich sehe das exakt wie du! Wie du schon sagtest bzw. geschrieben hast, wird das Plakat einfach ├╝bertrieben dargestellt um einfach die Unterschiede deutlicher hervorzuheben. Nat├╝rlich ist es so dass der Gewinner vllt auch mal faulenzt, in Unterhosen ruml├Ąuft usw. aber das macht diesen „Gewinnnertyp“ noch lang nicht zum Verlierer! Und andersrum ist es ebenso.
    Das Plakat stellt nur einen krassen Kontrast zwischen zwei Typen dar. Eig will man mit dem Plakat auf langfristige Ziele eines Gewinners hinweisen, die linke Seite (Gewinner) ist eher schon ein Ideal. Man kann auch mit 90% der aufgelisteten Dinge zu einem gro├čen Gewinner werden. Au├čerdem ergeben sich bei vielen positiven Dingen andere positive Dinge automatisch wie zB. man Hilft Andere, gleichzeitig hofft man dann, dass es ihnen dadurch besser geht oder sie gewinnen/es schaffen.
    Naja, ich hoffe die Gem├╝ter haben sich beruhigt und es ist wieder frieden eingekehrt ­čśÇ

    Antworten
  3. Karl

    Hallo Calvin,
    im Gro├čen und Ganzen stimme ich Dir zu. Und ich finde es auch richtig, dass man solche Beschreibungen nicht nur mit „richtig“ oder „falsch“ beschrieben sollte, das ganze also auch etwas sportlicher betrachten kann.
    Zus├Ątzlich habe ich jedoch den Eindruck, dass f├╝r viele Menschen der Aspekt „Angst“ eine gro├če Rolle spielt. Trainer und erfolgreiche Sportler / Menschen machen sich vielleicht dar├╝ber weniger Gedanken. Wer keine Zeile hat, wer gerne eine andere Person w├Ąre, wer nicht viel selbst verwirklicht oder wer zum Beispiel nicht auf seine Gesundheit achtet hat vielleicht h├Ąufig Angst. Angst vor den Konsequenzen, wenn man sich ├Ąndert. Angst davor, was die Mitmenschen sagen oder denken. Angst vor …
    Niemand muss seine Angst zeigen. Aber es hilft, sich Ängste selbst einzugestehen und sich eventuell zu informieren, wie man Ängste los wird.
    Wer kaum Ängste hat, wird freier und macht sich automatisch mehr Gedanken über sich selbst als über andere Menschen. Man wechselt automatisch eher auf die linke Seite der Grafik.
    Eine M├Âglichkeit, Angst zu verlieren, ist Selbstdisziplin. Eine weitere M├Âglichkeit ist gute Vorbereitung, egal in welchem Bereicht. Dann gibt es noch NLP, hilfreiche Psychologen, Drogen (nein, war nur Spa├č) und viele andere Wege, um gro├če oder kleine ├ängste in den Griff zu bekommen.
    Tja, das f├Ąllt mir zu dieser Grafik ein.

    Antworten
  4. Ted

    Heute habe ich gelernt: ein Verlierer hat abstehende Ohren, keine Haare und kurze Hosen. Der Gewinner ist Banker.
    Du schreibst dazu erg├Ąnzend: Schlabberlook = Verlierer.
    So einfach kann es sein. Somit freue ich mich, dich zuk├╝ftig auf allen Bildern im Nadelstreifenanzug und selbst-gephotoshoppter Krawatte zu sehen.

    Antworten
  5. Thorsten

    Hallo,
    nettes und am├╝santes Bild. Ich finde bzw. denke aber, dass gerade die Pers├Ânlichkeit oder das Thema viel zu Komplex ist, um nur durch so eine „Grafik“ dargestellt werden zu k├Ânnen. Ist der „Gewinnertyp“ wirklich viele gl├╝cklicher im Leben als der „Verlierertyp“ nur weil die Dargestellten Eigenschaften viel mehr in unser Sinnbild passen, was Erfolg, Leistungsf├Ąhigkeit usw. anbelangen? Ich denke, dass dies viel mehr ein von der modernen Gesellschaft vorgegebenes Modell ist. Es gibt bestimmt auch etliche Menschen die hiernach eher der rechten Seite angeh├Âren und trotzdem gut durchs leben kommen. Sind diese deswegen Verlierer…?
    Gr├╝├če
    Thorsten

    Antworten
    • johnny

      du hast glaub ich irgendwie denn sinn der grafik nicht verstanden!
      es geht darum aufzuseigen wie man erfolgreich wird..
      mit faulenzen, langeweile, keine motivation, kein selbstbewusst sein, usw glaub kaum das du erfolgreich wirst.
      ne ganz andere sache ist es gl├╝cklich zu sein.. ein mensch der nicht erfolgreich ist kann nat├╝rlich auch gl├╝cklich sein. es ist aber einfach an leute gerichtet die etwas ├Ąndern wollen. mehr auch nicht.

      Antworten
  6. Denny Petschow

    So einen Eintrag h├Ątte ich heute nunmal gar nicht erwartet und war richtig ├╝berrascht!
    Positiver Natur. ­čśë
    Das Bild ist genial und sollte eher zum Nachdenken anregen, vielen fehlt aber die F├Ąhigkeit der Selbstreflektion.
    Typisch deutsch halt, erst gro├č Meckern und Worte schwingen, und danach kommt nichts mehr…
    Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo dazwischen und wer zwischen den Zeilen lesen kann hat sicher seinen Spa├č daran. ­čÖé
    Vielen Dank Calvin f├╝r diesen tollen Beitrag! =)

    Antworten
  7. Biene B.

    Hallo Zusammen!
    Also ich kann immer nicht nachvollziehen, warum sich soooo viele Leute soooo aufregen k├Ânnen…!?!
    Ich schlie├če mich Denny an, ich denke er hat es gut auf den Punkt gebracht! ­čÖé
    Viele Gr├╝├če,
    Biene B.

    Antworten
  8. johnny

    meine antwort war an @Thorsten gerichtet
    lg

    Antworten
  9. Robert

    Joah, die meisten Menschen sind nun mal nicht talentiert. Sie k├╝mmern sich darum ihre Grundbed├╝tfnisse zu befriedigen und das wars. Dagegen ist auch nix zu sagen, was solls ­čÖé

    Antworten
  10. Daniel

    Mir gef├Ąllt die Grafik recht gut.
    Nat├╝rlich darf man es nicht zu extrem sehen – ist eben plakativ.
    Irgendwie fallen mir dazu auch noch zwei Sprichw├Ârter ein:
    – Jeder ist seines Gl├╝ckes Schmied
    – Man kann alles erreichen wenn man es nur will
    Auf der anderen Seite denke ich mir jedoch es gibt Menschen die es vlt. nicht so „einfach“ wie andere haben.
    Mir f├Ąllt es oft leicht an meinen Zielen zu arbeiten – aber ich habe auch einen guten Job, wenig(er) Sorgen, eine funktionierende Familie, … – nicht jeder hat dieses Privileg.

    Antworten
  11. Gerhard Koren

    Gr├╝├č Euch,
    Schaut Euch mal zu dem Thema auch https://www.ted.com/talks/alain_de_botton_a_kinder_gentler_philosophy_of_success an wenn ihr Lust habt. Daraus k├Ânnte doch mal wer ein Plakat machen.
    Das von Calvin gepostete Plakat gef├Ąllt mir nicht und die meisten Begriffe passen nicht zu meinem Bild von einem Gewinner. So ein Schema Gewinner/Verlierer Schema gibts im „echten Leben“ nicht. Jeder entwickelt sich nach meiner Meinung in Phasen. Dass das Plakat evtl. zu Selbstmotivationszwecken verwendet werden kann, wenn die eigenen Ziele dem beschriebenen „Gewinnertypus“ entsprechen, das verstehe ich aber w├╝rde ich nicht machen.
    Wenn jemand das Geschenk bekommen hat, dass er eine klare „Lebensvision“ hat, dann ist es Leidenschaft und Konsequenz die einen schrittweise der Vision n├Ąherbringen. Ob das ein Gewinner ist der seiner Lebensvision folgt? … wahrscheinlich. Man sieht ├Âfters mal Celebrities die eine interessante „Schlabberhosen Phase“ durchmachen, waren Albert Einstein, Stefan Zweig, Ghandi auf der Gewinner oder Verlierer Seite?
    Naja …
    Liebe Gr├╝├če,
    Gerhard

    Antworten
  12. M. Rudolph Fotografie

    Hey Calvin,
    es war ja klar, dass sich wieder mal viele auf den Schlips getreten f├╝hlen. Aber damit hast du sicher schon im Vorfeld gerechnet ­čśë
    Ich pers├Ânlich sehe mich zum Gro├čteil auf der linken Seite, wobei ich auch dort 2 Punkte gefunden habe, die so gar nicht auf mich zutreffen. Dann gibt es auf der Verlierer-Seite den ein oder anderen Punkt, der bei mir ins Schwarze trifft.
    Klar kann ich mich jetzt von dir (du hast es gepostet, also musst du uch der „Erfinder“ des Plakats sein :D) beleidigt f├╝hlen und rummeckern. Bringt nur keinem was! Ich sehe die Punkte auf der rechten Seie viel mehr als Ansporn an. Ich sehe, dass da as nicht stimmt, lasse es mir vor Augen f├╝hren und fange an daran zu arbeiten. Alles andere w├╝rde mich nicht weiter bringen. Und darum geht es ja ­čśë
    Liebe Gr├╝├če aus Duisburg,
    Marius

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere┬áinteressante Beitr├Ąge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang t├Ąglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...