Ein paar Gedanken zu…….

Hi Leute

Alles gut soweit? 

Bevor ich Richtung Österreich düse will ich euch noch ein paar Gedanken hierlassen, welche mich die letzten Tage beschäftigt haben. 

Es geht um ne Software und bischen Hardware. 

Was genau? 

Lest einfach weiter….

Viel Spaß

 

Silver Efex Pro 2
Jetzt wisst ihr sicherlich daß der Calvin nicht unbedingt zu den SW Fotografen zählt. Ich mach aber schon einige SW Bilder. Die veröffentliche ich nur nicht. Privat fotografiere ich gerne Street-Aufnahmen und die sind schon mal in SW. 
Nik Software hat vor kurzer Zeit die zweite Version von Silver Efex rausgebracht und meine ersten Tests sind sehr sehr positiv ausgefallen. 

Der überarbeitete Strukturregler ist nun ein absoluter Hammer. Da kann mal Silver Efex auch mal einsetzen um Details zu gewinnen und dann die Ebene einfach im Modus Luminanz überlagern. Hier ein Bildchen von New York

Mac Book Pro
Phuuu… ich habe wirklich gegrübelt, bin aber dann zu dem Entschluss gekommen. NEIN!
Nein ich werde mir das neue Mac Book nicht holen. Warum? Ich habe nicht das Gefühl dass es soooo viel besser ist als mein aktuelles. Die Neuerungen gibts hier (falls jemand Interesse hat). 

 

Ipad2 im Anmarsch
Als Apple-Jünger (ja ich bin einer) verfolge ich natürlich die aktuellen Gerüchte um das Ipad2. Da ich noch kein Ipad habe und hatte, werde ich mir ganz sicher eins holen. Es lohnt sich für mich aus vielen vielen Gründen. Ich reise viel, ich habe viele Präsentationen und verwalte meine ganzen Termine etc mit dem Iphone. Daher macht für mich ein Ipad Sinn. 

Im Juni fliege ich nach New York und ich denke das ist ein super Zeitpunkt dort ein Ipad zu holen. Da ich mich mit einigen Dingen nicht auskenne habe ich noch ein paar Fragen (an die Experten unter euch):

  • darf man das überhaupt? Ist es legal? 
  • lohnt sich das preislich wenn da noch ein Haufen Zollgebühr etc. dazukommt? 
  • hat sich jemand von euch schon in den Staaten ein Ipad oder Iphone geholt? 
  • habe ich dann ein US Betriebssystem und dadurch Nachteile in Deutschland? 

Würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Gedanken zum heutigen Blogeintrag dalassen könntet bzw. ein paar Fragen beantworten. Ich werde mich nun zwar auf den Weg nach Österreich machen (falls jemand Bock auf ein Treffen in Wien hat bitte melden), werde aber eure Anmerkungen 100 % lesen. 

In diesem Sinne……

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

20 Kommentare

  1. Sascha Basmer

    Hallo Calvin,
    prinzipiell kannst du alles überall kaufen aber es gibt da Grenzen was den Wert beim Kauf in nicht EU-Ländern betrifft.
    Legal ist das allemal, wenn du die Einfuhrabgaben wie Zoll und Einfuhrumsatzsteuer entrichtest!
    Machen Importeure schließlich jeden Tag weltweit!
    Ab einem Warenwert von mehr als 150 Euro werden Einfuhrabgaben erhoben.
    Habe das gerade im Wikipedia mal erkundet…
    Hinzu kommt dann noch die Einfuhrumsatzsteuer so dass man insgesamt grob über den Daumen 23% auf den Kaufpreis aufrechenen müsste…
    Ob es sich dann noch rentiert weiß ich nicht!
    Beste Grüße
    Sascha

    Antworten
  2. Sascha Basmer

    Ach guck!
    Die Info ist doch mal etwas anders als das was ich bei Wikipedia gesehen habe!
    Danke für die Info & Richtigstellung @Ingo!
    Beste Grüße
    Sascha

    Antworten
  3. Heiko

    Hi Calvin,
    ich hatte den gleichen Gedanken wie Du, also iPad aus den USA. Was Ingo schreibt ist zwar formell richtig aber die 499,-$ Variante ist das kleinste Modell… Wenn du das iPad beim Zoll anmelden mußt und dir noch nen Adapter für den Netzstecker besorgen mußt, eventuell noch Probleme hast wenn du ein iPad mit SIM Card hast usw. sparst du unterm Strich vielleicht 20-30€.
    Mir ist es das nicht wert, von daher kaufe ich in Deutschland.
    LG Heiko

    Antworten
  4. Peter

    Hi Calvin,
    ich habe mir auch die Demo von Silver Efex Pro geladen und bin sehr begeistert. habe vorher noch keine Erfahrung mit Filtern von Nik gehabt, finde es aber sehr geil. Preislich tuts halt doch bissl weh 🙁
    MacPro: hmmm, schwierig, aber da ich deine derzeitige Hardware nicht kenne, kann ich nicht entscheiden ob die 4 Kerne für dich bei deinen events einen Vorteil bringen. also wie kannst du wartezeit durch erzählen überbrücken? das ist die Abwegung, weil im Atelier hast du ja den MacPro… (welchen eigentlich? da würde mich die Hardware interessieren, weil ich auch über eine Neuanschaffung nachdenke)…
    wegen iPad: wegen Einfuhr-Umsatzsteuer und Zoll ist der o.g. der richtige, ansonsten mal anrufen beim Zoll… die sind recht nett, wenn die merken, dass du was richtig machen willst 🙂
    hm, beim iphone aus den USA musst du jailbreaken, wegen des Netlocks… in den USA funktioniert das mit dem Handyvertrag anders als bei uns. Dort schließt du den zu hause ab indem du ein Formular ausfüllst. in DE machst du ja alles beim Netzanbieter.
    Aber bzgl jailbreak mach ich mir bei dir keine sorgen 🙂
    Meines Wissens nach kannst du die Sprache wie beim iphone einfach umstellen…iOS sollte doch verschiedene Sprachen beherrschen.
    lg
    Peter

    Antworten
  5. Kenny

    Hey Calvin,
    ich sag es mal kurz und knapp, richtig lohnen wird sich das nicht. Ich war im Oktober 2010 in den USa und wollte mir ein MacBook kaufen. Der Preis war in allen Geschäften ähnlich oder sogar etwas teurer als in Deutschland. Nur durch den Wechselkurs hätte man etwas gut gemacht.
    Ob sich das lohnt ist sehr fraglich. Wegen vielleicht 80€ oder so keine deutsche Software haben, Garantiefälle sind auch nicht problemlos und mal schnell erledigt.Und gerade beim MacBook fehlen Tasten auf der Tastatur, beim iPad ist das sicherlich auch so (Ä,Ö,Ü,ß).

    Antworten
  6. go-picture

    Hi,
    richtig lohnen tut sich das iPad2 aus den USA nicht wirklich. Kleine Rechnung:
    Das 32GB Wifi/3G kostet: ca. 525€
    Du liegst somit unter 700€ und kannst pauschal versteuern: 91,80€ macht zusammen:
    616€
    Gehen wir von den alten Preisen des iPads aus sparst du um die 80€
    Aber du hast das iPad auch erst fast 3 Monate später in der Hand 😉
    Wegen Software ( Multilingual ), Kabel oder sonstigem brauchst Du dir keine Gedanken machen. Das iPad kannst Du ohne weiteres hier in Deutschland laden. Einfach das Kabel vom iPhone nutzen 😉 oder den kleinen Aufstecker auswechseln.
    gruss

    Antworten
  7. Artevedana

    Guten Morgen!
    Also mit dem Warenimport kann ich Dir leider nicht helfen aber ich weiß eins… ich kaufe meine Sachen am liebsten in meiner Nähe, denn dann gibt es keinen Heckmeck.
    Das Bildchen sieht spannend aus und die Details auch!
    Mich würde schon mal Dein B/W Street – Style interessieren!
    Beste Grüße
    Marco

    Antworten
  8. Sebastian Sauer

    Hi Calvin,
    ich weis eine Möglichkeit wie du zu deinem I-pad mit amerikanischen Konditionen hier in Deutschland kommen kannst!
    Genaueres erklär ich dir gerne per Email! Und keine Angst es ist keine illegale Sache sondern legal.
    LG SeSa-Design

    Antworten
  9. tobiCOM

    @Sebastian Sauer
    An dieser Möglichkeit hätte ich auch interesse, bin schon ganz heiß auf das iPad 2!

    Antworten
  10. Michael P.

    Hi Calvin,
    ich würd’s in Deutschland kaufen.
    Vorteile:
    – 100%tige Garantie (Apple kann da etwas zickig sein, was US Geräte in Deutschland angeht) ohne wenn und aber
    – keine Einfuhrumsatzsteuer, Zoll und nervende Diskussionen mit dem deutsche Zoll bei der Rückkehr, egal wie hoch der Freibetrag aktuell ist (Also über 400 € ist mir total neu. Ich kenn’ nur um die 200 €).
    – keine zusätzlichen Kosten für Adapter-Aufstecker (Netzteil selber sollte von 110-240 V laufen)
    Tja, für mich ist ein iPad ohne Flash nichts (Foto-TV geht schon mal nicht). Dann lieber ein MacBookAir.
    LG Michael P.

    Antworten
  11. Robin

    Bin auch ganz schwer am überlegen, ob ich mit das iPad zulege. Scheoneein geiles Teil. Bei dem ersten habe ich mir irgendwie immer eingeredet, dass ich zwischen MacBook und iPhone nichts brauche. Aber man muss sich ja auch mal ein Spielzeug gönnen und nicht immer nur ans Arbeiten denken.
    Ich würde es allerdings auch in Deutschland kaufen, auch wenn ich die Möglichkeit hätte es zu importieren.
    Irgendwie habe ich es auch lieber, wenn ich einen Händler vor Ort habe, dem ich das Ding auf den Tisch knallen kann, wenn etwas nicht stimmt 🙂
    Und preislich scheint es sich ja auch nicht sooo sehr zu rechnen.
    LG
    Robin

    Antworten
  12. TimeLiner

    Im Moment gibt es die “alten” günstiger als 16 GB ohne 3G für 379,- Euro oder 16 GB mit 3G für 499,- Euro ist ggf. auch eine Alternative, da das 3er iPad erst wieder einen richtigen Schritt machen wird.
    LG T.

    Antworten
  13. Aaron

    Hallo Calvin,
    ich würde mich auch mal über deine Streetbilder freuen.
    Das iPad würde ich auch in Deutschland kaufen, Gründe haben die Leute hier ja schon genug gesagt.
    LG Aaron

    Antworten
  14. Daniel Böth

    Warum kaufst Du es Dir nicht über den Großhandel? Dann kommst Du im allgemeinen auch günstiger hin, hast keinen Ärger im Garantiefall und Du hast eine vernünftige Rechnung zum absetzen.
    Ich kenne den Ärger von Kunden, die Ihre Kamera im Ausland ( nicht EU ) gekauft hatten. Im Schadensfall stellen sich die Hersteller in Deutschland gerne mal quer.
    Gruß Daniel

    Antworten
  15. Schrägformat Fotografie

    Also ich möchte euch einmal hier die Anwendungsgebiete aufzählen wie ich mein IPAD nutze :
    BILDER präsentieren ( man hat seine Bilder immer in fast DinA 4 dabei !!!)
    Kalender mit Terminen
    Kundenübersicht (myCRI)
    Adressbuch
    ToDo
    Emails
    Karten (man hat immer und überall seinen Stadtplan dabei in vernünftiger Größe!)
    iPod (Die Lautsprecher des IPads sind um einiges besser als die des iphones)
    Tageszeitung (die Welt) im Abo und so immer aktuelle Nachrichten in Form einer Zeitung parat!
    Scetchbook (mit Stift) ein geniales Zeichenprogramm das Ebenenfähig ist!
    Games (momentan mein gane : NOVA 2 … einfach genial !!
    Twitter App. auf dem IPad ist einfach perfekt umgesetzt
    und und und
    also wie ihr seht NUTZE ich das iPad rund um komplett und würde das dingend nie wieder hergeben… es ist alles einfach ein paar Ligen besser umgesetzt als die iphone Varianten ….
    schöne Grüße
    Stefan

    Antworten
  16. Stefan R. aus W.

    Hi Calvin,
    Gute und richtige Tipps hat es hier schon reichlich gegeben.
    Ich bin auch heiss auf das iPad2, aber ich denke, der Gesamt-Kostenvorteil USAD ist nicht sooo groß, dass es sich lohnt, das Risko einzugehen. Ausserdem kannst Du ein deutsches Gerät mit einer vernünftigen Rechnung viel leichter als Arbeitsmittel von der Steuer absetzen als ein amerikanisches – spätestens dann ist der Kostenvorteil weg.
    LG Stefan

    Antworten
  17. jonas

    Hi Calvin,
    prinzipiell ist ein iPad aus US kein Problem, was die Spracheinstellungen etc. angeht. iOS ist Multi-Language, d.h. du kannst in den Einstellungen auf Deutsch umstellen.
    Du solltest aber nicht vergessen, dass du unter Umständen Garantieprobleme in den Deutschen Gerschäften mit einem in den USA gekauften Gerät bekommst (Garantiefälle soll es ja auch bei Apple geben =) )
    Ich weiß allerdings nicht, wie die Garantiebedingungen von Apple dazu im einzelnen aussehen. Solltest du dich aber vor dem Kauf mit befassen.
    So far,
    Jonas

    Antworten
  18. uniqueDns

    Die iPad-Debatte hat sich ja für dich eh erledigt, wie man deinen Posts entnehmen kann?
    Ich weiß nicht, ist zwar vom Prinzip her richtig was hier so über das iPad geschrieben wird und ich hab auch mal mit dem Gedanken gespielt, nur reichen mir persönlich mein iPhone und MBP völlig aus. Werde mir auch nicht das neue MBP holen, weil ich mir meins erst im August 2010 geholt habe.
    iPhone habe ich sowieso immer dabei und MBP (meist) auch : )
    Wünsche dir aber viel Spaß damit, sind ja jetzt reduziert.
    LG Dennis

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...