DSLR Camera Remote

Hi Leute

Vor ein paar Tagen habe ich ein App getestet, welches mir echt gefallen hat. 

Spontan habe ich mich entschlossen euch darüber ein kleines Video zu machen. 

Mit diesem App kann man direkt auf den Rechner fotografieren. 

Zudem kann man seine ganzen Einstellungen mit dem Iphone und Ipad steuern. 

 

Bevor ich ins Detail gehe und meine Meinung äußere möchte ich nochmal kurz zusammenfassen was man mit diesem App machen kann. 
Wenn ihr ein Iphone oder Ipad besitzt könnt ihr mit diesem 16 Euro App direkt auf den Rechner fotografieren. Das App hat noch mehrere Vorteile, aber das war mal das wichtigste. Ich zeige euch am besten einfach mal das Video

 

Wenn ihr dieses App runterladen wollt müsst ihr in Itunes gehen und am besten mal nach "onOne" suchen. Da gibts auch ne LITE Version die nichts kostet, wo ihr das ganze mal testen könnt. Ich habe gleich richtig zugeschlagen. Hier mal ein Screenshot des Apps. 

Nun habt ihr das App. Ihr braucht aber noch die Software für euren Rechner. Keine Sorge, die ist kostenlos. Als ich sie das erste mal runterladen wollte, war die echt schwer zu finden. Zumindestens den Donwload-Button. Auch dafür habe ich euch mal einen Acreenshot gemacht. Wenn ihr auf den Screenshot klickt kommt ihr direkt zur Website. 

Nun müsst ihr an eurem Rechner nur noch ein Netzwerk erstellen oder das vorhandene Internet nutzen (zum Beispiel im Studio). Das ist echt nicht schwer und wenn ich das hinbekomm dann ist es wirklich schon verdammt einfach. 

Persönliche Worte
Bevor jetzt die ganzen Technikfreaks auftauchen und mich mit Argumenten und technischen Aspekten wegschiessen gleich mal eins vorweg. Mir gefällt das, ich finds super einfach und super günstig. Wem das nicht gefällt oder ne bessere Variante(Lightroom3) oder eine andere hat (es gibt noch unzählige andere Möglichkeiten), der soll das weiterhin nutzen. Wer kein Iphone oder kein Ipad hat – hat wahrscheinlich Pech gehabt. Jedenfalls für diese Möglichkeit

Aber sicherlich gibts da draußen einige die Lightroom nicht nutzen und ein Iphone haben. So wie ich…. und dafür find ich das App echt geil. 
Ich freu mich schon auf die ersten Nachtaufnahmen, wenn ich im Auto sitze und diverse Belichtungsreihen mache. Und wenn ich dann auch mal ein Ipad habe wird das sicherlich noch geiler. 

In diesem Sinne…..

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

28 Kommentare

  1. falk

    echt freakig! interessantes app.

    Antworten
  2. XXX

    Kann man mit diesem App das iPhone/iPad direkt an die Kamera anschliessen und praktisch eine Fernauslösung mit Live View haben?
    Diese Lösung wäre mich mich und evtl. einigen anderen sehr viel interessanter.

    Antworten
  3. Jamal

    Ist halt ne Sesselfurzer App für 16 Euro. Also damit ich es recht verstehe. Man muss also umständlich eine Kamera auf Stativ schrauben, diese ausrichten und dann alles noch mit einem PC/ Notebook verbinden.
    Dann sitzt man 5-10 Meter daneben, glotzt auf sein iPhone und drückt auf den Fire-Knopf.
    WAAAHNSINNN bin ja echt begeistert. Ich habe in mein Auto eine innenbeleuchtete Nockenwelle eingebaut.

    Antworten
  4. Calvin

    Du hast es nicht verstanden Jamal.
    Du kannst auch ohne Staiv direkt auf den Rechner fotografieren ohne auf das Iphone zu schauen 🙂
    lg Calvin

    Antworten
  5. Florian

    Ganz gute Lösung, für 16 Euro sicher nicht verkehrt. Noch schöner wäre es wenn es endlich vernünftige und erschwingliche WLAN Karten für die DSLR geben würde und man das Notebook weglassen könnte und nur mit z.B. dem iPad tethered shooten!

    Antworten
  6. Christian

    Hei super!, ich hatte die app schon in die Lite version ausprobiert, aber deine Erklährungen haben mir erst klar gemacht was es damit möglich ist!
    Für natur Fotografie ist z.b. sehr interessant, woh man nicht direkt neben die Camera sein kann, oder beim shootings wo die kamera z.b. sehr sehr hoch auf ein stativ ist, und nicht direkt erreichbar ist….u.s.w….u.s.w…..
    Also calvin: wie immer danke für die infos!!!
    LG aus Lübeck
    Christian

    Antworten
  7. Sekula

    Hallo Calvin,
    tolle App, überlege es dir paar Euronen mehr zu Investieren…gukst du mal hier https://de.eye.fi/ …spaarst dir das USB Kabel 😉
    Grüße aus München

    Antworten
  8. Stephan

    Moin Calvin,
    naja wenn Canon nutzt haste EOS utility dabei und bezahlst nix weiter um mit dem Rechner die Kamera auszulösen/einstellen bzw. auf den Rechner direkt die Bilder zu übertragen. Sonst gibt es meines wissens nur Kostenpflichtige Software die das kann. Und mit dem I Phone einen Pc zubedienen gibt es auch schon länger Lösungen änlich wie Netmeeting von Win. Ich vermute dieses würde dann auch so funktionieren ?
    Interessant wäre wirklich ohne Pc direkt die Kamera mit dem I Phone bedienen zukönnen, I Phone und kamera hat man öfter Unterwegs dabei, den Laptop schleppt man nicht immer mit.

    Antworten
  9. Sascha Basmer

    Huch wat bin ich heut spät!?!
    Werde diese App in der kostenfreien Variante mal testen…
    Arbeite sonst hier und da im Tethered-Mode von Lightroom 3 (Macht Ihr bei euch im Atelier auch des Öfteren, oder?)
    Wie Stephan schon schreibt, kann man bei der Eos-Utility sogar noch einen Schritt weiter gehen und nicht nur auslösen, sondern auch die Einstellungen an die EOS-Kamera übertragen…
    Habe das aber noch nie wirklich genutzt und nur mal getestet (lang lang ists her)
    Beste Grüße
    Sascha

    Antworten
  10. Marc Hille

    @sekula
    Eye-fi ist sicherlich eine nette Spielerei, allerdings lohnt es sich nicht, sobald man RAW Dateien rüberschicken will, das ganze dauert stumpf zu lange, ich spreche aus Erfahrung:)
    Ich selbst übertrage nur eine kleine jpeg Version, da ist es noch akzeptabel
    Gruß
    Marc

    Antworten
  11. Florian

    Eye-Fi karten senden doch außerdem nur die Daten. Die Kameraeinstellungen lassen sich soweit ich weiß nicht ändern, also in diesem Fall dann auch kein Ersatz für das Kabel.

    Antworten
  12. sven

    hi calvin,
    nettes tool, klingt sehr einfach, ich werds mal testen 🙂
    ich denk aber, dass ich bei capturr one bleiben werd, da dieses monsterwerkzeug einen enorm schnellen workflow zulässt. die möglichkeit kamera parameter via iphone zu kontrollieren find ich klasse! bin mal gespannt wann man den liveview streamen kann… oder gibts da schon ne lösung dafür?

    Antworten
  13. Philipp

    Hey Calvin,
    danke für die Vorstellung, hast mir damit richtig Geld gespart.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende.
    Grüße Philipp

    Antworten
  14. jaro

    klasse app!!!
    besteht die möglichkeit das geschossene bild gleich in groß zu sehen oder erst nach nem doppelklick?
    grüße

    Antworten
  15. Calvin

    Hi Leute
    Wie im video erwähnt muss ich das selbst noch testen.
    Und wie auch erwähnt gibt es noch viele andere Möglichkeiten.
    Jede Möglichkeit hat seine Vor und Nachteile.
    Ich selbst nutze Lightroom3 und eben dieses App.
    Mehr brauche ich selbst da nicht.
    Halt euch auf dem laufenden.
    lg Calvin

    Antworten
  16. Jens

    Hallo Zusammen ,
    ich stehe vor einem kleinem Problem.
    Ich nutze eine Canon40D und Windows Vista, wenn ich die kostenlose Version von DSLR Remote Server installiere und die Kamera ans USB Kabel stecke wird sie von der Software auch erkannt. Allerdings zeigt mir mein Display auf der Kamera “Busy” an,ich habe jetzt schon mehrfach gegoogelt ,aber irgendiwe komme ich zu keinem Ergebniss, könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen ?
    Beste Grüße
    Jens

    Antworten
  17. sven

    kann es sein dass du ein 64 bit system nitzt? hab mal gehört das die 40 d damit ein problem hat!

    Antworten
  18. Jens

    Stimmt du hast recht , ich habe eine 64bit version, dann muss ich mal nachsehen , danke für die schnelle hilfe.
    LG Jens

    Antworten
  19. Justus

    Noch ist mein Traum von der ultimativen Verbindung meiner Kamera mit meinem Ipad nicht ganz erfüllt. Das Ipad würde sich ideal dafür anbieten das live-view der Kamera anzuzeigen. Das wäre zum Beispiel möglich über das Camera Connection Kit. (Ipad–Camera Connetion Kit – USB-Kabel–Kamera). (PC,MAC am Set=Überflüssig) Leider gibt es meines Erachtens so eine Software noch nicht, obwohl sie schätzungsweise DER Renner unter Photoapps sein würde.

    Antworten
  20. uniqueDns

    Wirklich eine interessante App, danke für den Tipp 🙂
    LG Dennis

    Antworten
  21. Dietmar Calmbach

    Bei meiner EOS war das EOS Utility und DPP dabei. Damit geht das auch, und zwar ohne Kosten!
    Vg
    Dietmar

    Antworten
  22. Amet

    hey,
    wollte es grad auf meinem Rechner Testen aber leider grade gelesen das es das Programm nur für XP/ Vista und Mac. Da ich Win.7 habe kann ich leider nix dazubeitragen.
    trotzdem have fun.
    grüsse aus Düsseldorf
    Amet

    Antworten
  23. Philipp

    ich hab die App auch, nutz sie aber nicht mehr.
    Da ich die Canon Software zum Remoteauslösen besser finden, speziell bei Makro- oder Produkfotografie.
    Vorteile für den der ne Canon DSLR hat.
    1. Kostenlos
    2. Man sieht den LiveView am grossen Notebookmonitor.
    3. Grosser Monitor man kann den Schärfeabgleich besser bewerkstelligen.
    4. Man braucht nur 2 Geräte (notebook + dslr) anstatt 3 (notebook + iphone + dslr).
    Aber auf jeden Fall ein nettes Gimimmck von OnOne.
    lg
    Philipp

    Antworten
  24. Calvin

    Hi
    Wie schon erwähnt gibt es viele Möglichkeiten.
    Punkt 3 Philipp wäre für mich ein Nachteil.
    Denn ich finds ganz cool mit dem Iphone steuern zu können bzw. die Bilder auch auf nem Ipad zu sehen etc.
    Das geht mit der CanonSoftware leider nicht.
    Hat alles seine Vor und Nachteile
    lg Calvin

    Antworten
  25. Matthias

    Hallo zusammmen!
    Wirklich eine feine App aber mal eine andere Frage zu Lightroom und dem “automatischen Import”
    Ich habe folgendes Konfiguration:
    Eos 50d per USB am Imac angeschlossen und Lightroom sowie das EOS Utility offen.
    Beim EOS Utility hab ich einen Ordner für die Bilder erstellt und auch dort angegeben. z.B. RemoteBilder. Wenn ich nun Bilder mache erstellt das Utility Ordner mit dem entsprechenden Datum des Aufnahmetages. Wenn ich bei Lightroom nun den Ornder RemoteBilder als Ordner für den automatischen Import angebe passiert nichts. Nur wenn ich den Ordner mit Datum angebe, also z.B. RemoteBilder/2011_02_10 angebe, importiert Lightroom die Bilder auch. Hat LR ein Problem mit Unterordnern oder was mache ich da falsch!?
    Danke und Gruß
    Matthias

    Antworten
  26. Uwe

    Gerade eben ausprobiert und für Innenaufnahmen sicherlich gut geeignet. ich stell bloß gerade fest, das ich ein viel längeres USB dazu brauche.
    Letztlich steuer ich die kamera aber doch direkt, aber für Mehrfachbelichtungen oder Intervallaufnahmen hat das schon was. Danke für den Tipp!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...