Back in Germany…

Hallo zusammen

Seit Freitag bin ich wieder zurück in Deutschland. 

Ich war mit meiner Familie 10 Tage auf einer Kreuzfahrt und habe mich gut erholt. 

Nun bin ich froh wieder arbeiten zu dürfen. 

Im heutigen Blogeintrag habe ich eine aussergewöhnliche Geschichte für euch. 

Ich bin sehr gespannt was ihr davon haltet. 

 

Kameradiebstahl
Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte ist das mir ein Dieb meine Kamera geklaut hat (Canon 5D MkII). Die gute Nachricht ist das ich ihm hinterhergerannt bin und meine Kamera wieder bekommen habe. Das lässt sich aber am besten in einem kleinen Video erklären. 

Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen im Urlaub gemacht? Ich freu mich auf ein paar interessante Erfahrungen. Die Tage werde ich evtl. noch einen Post mit Bildern machen, die ich im Urlaub geschossen habe. Hab mich unter anderem etwas in der Streetphotography versucht. Dazu aber dann die Tag mehr. 

In diesem Sinne…

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

30 Kommentare

  1. Jens

    Hey Calvin,
    da kann ich echt nur sagen “Hut ab”, dass Du wirklich so ruhig geblieben bist. Aber wahrscheinlich ist es wie Du schon gesagt hast, dass man in solchen Situationen anders reagiert als man sich sonst vornimmt.
    Ist aber echt cool, dass Du die Cam wiederbekommen hast. Hätte einem ansonsten wahrscheinlich den ganzen Urlaub versauen können.
    Bis dann,
    Jens

    Antworten
  2. hhm

    Glück im Unglück.
    Aus meinem Bekantenkreis wurden bereits zwei Mal in Spanien von den Frauen die Handtasche geklaut. Beim ersten Mal ist der Mann hinterher. Der wurde dann einfach mal eine Klippe runtergestoßen und musste mehrere Wochen ins Krankenhaus. Tasche war weg.
    Im anderen Fall wurde die Frau mit der Handtasche umgerissen und erlitt dabei erhebliche Prellungen etc. Handtasche auch hier weg.
    Du hattest Glück, dass Du offensichtlich an einen reinen Amateurgelegenheitsdieb geraten bist.
    Aber Spanien scheint echt heftig zu sein. Meine zwei Erlebnisse aus dem Bekantenkreis, jetzt Deins. So gehäuft hab ich persönlich das noch in keinem anderen Land erlebt. Wird zwar nur Zufall sein, aber trotzdem sonderbar.
    MfG
    hhm

    Antworten
  3. Michael Singer

    Hi Calvin,
    ich war auch schon in Valenzia, hatte aber zum GLück keine Bekanntschaft mit Taschendieben gemacht.
    Zum Glück ist alles gut gegangen.
    PS: Willkommen zurück!

    Antworten
  4. Corinna

    Hallo Calvin,
    das nenn ich doch mal Beherrschung.
    Man reagiert ja bei solchen Dingen sicher immer intuitiv, und ich denke so wars auch richtig.
    Wenn du ihn “umgeboxt” hättest, hättest du dir nachher wahrscheinlich noch Vorwürfe gemacht.
    Zum Glück hast du deine Kamera wieder, ich fotografiere auch mit der Mark II, wenn ich mir vorstelle die wäre weg ohje ohje.
    Aber um nochmal auf das Thema Diebstahl zu kommen, eine kleine Story hab ich auch.
    Undzwar waren mein Mann, meine Eltern und ich mal in Thailand.
    Abends sind wir dann noch so durch die Straßen gelaufen und es kam eine Horde Kinder auf uns zugerannt.
    Weiter hinten standen, so dachten wir, die Eltern.
    Eines der Kinder wollte unbedingt auf den Arm meines Mannes und die anderen quatschten und irgendwie mit ihrer niedlichen Kinderstimme zu.
    Ca. 500 Meter weiter, fiel mir auf, daß an meinem Mann was nicht stimmte, richtig, die Brille war weg.
    Wir wieder zurück und sahen noch wie die kleine Truppe gerade mit der Brille spielte.
    Mein Mann also hin und die kleine hat sie anstandslos zurückgegeben.
    Ich fand das schon krass zumal mein Mann nichts mitgekommen hat obwohl die Brille ja mitten im Gesicht sitzt.
    Da werden die kleinen schon zu excellenten Trickdieben ausgebildet, ohne Worte.
    LG Corinna

    Antworten
  5. Kamer Aktas

    Hallo Calvin,
    Glück im Unglück würd ich sagen. Ich denke du hast richtig gehandelt, wer weiß was passiert wäre, wenn du den eine runtergeschlagen hättest. Ich wüsste auch nicht wie ich bei so einer Sitaution reagiert hätte, wie gesagt meiner Meinung nach hast du richtig gehandelt.
    Als ich 11 Jahre alt war, ist mir sowas in der Türkei passiert. Eine Gruppe von jungen Männern hat mit und meinen jüngeren Bruder, den Weg abgeschnitten und der eine Stand direkt vor mir mit einem Messer in der Hand. Er hat irgendetwas von Geld und Schmuck gesagt. Wir beide waren sofort kreidebleich. Ich habe gedacht wir sterben hier vielleicht. Gott sei dank, kam paar Sekunden später mein ältester Cousin und er rettete uns im wahrsten Sinne des Wortes. Er kam nur zu uns und zog uns da weg und fertig. Das krasse ist, da standen Leute um uns herum die nur zugeschaut haben. Ich habe lange gebraucht um das zu verstehen, wieso man zwei Kinder nicht hilft und da nur zuschaut.
    Lg
    Kamer

    Antworten
  6. Bernd Hörbinger

    Du hast für mich vollkommen richtig gehandelt. Alles andere gibt keinen Sinn. Net wirklich.
    Was man aber daraus lernt: Keep Attention.

    Antworten
  7. Rich

    Hallo Calvin,
    Man, was für eine Geschichte. Du hast Glück, dass du die Kamera zurück bekommen hast. Die Kamera ist zweifellos gesichert aber Karte mit Abbildungen wurde du nie wieder zu bekommen.
    Diebe, die haben einen Beruf daraus zu machen und sind sehr smart. Für Hochzeitsreportage war vor ein paar Jahren in Venedig. Nach einer Shooting haben wir eine kleine Terrasse gesucht für einen Drink. Ich habe meine Kamera mit dem Trageriemen um den Sitz als Vorsichtsmaßnahme durchgeführt. Nach 15 Minuten gab es ein Geräusch auf der Straße, es sah aus wie ein kleiner Kampf. Natürlich sahen alle auf der Terrasse dorthin, und plötzlich fühlte ich das meinem Stuhl unter mir gezogen wurde.
    Eine Bande von Dieben war auf die gesamte Terrasse und einige Taschen und Kameras wurde gestohlen. Da kam aus Der Kampf war in Szene gesetzt. Ich bin hinter einer von ihnen der meiner Tasche hatte eingegeben und bekam ihn nach ein paar hundert Meter. Er war sehr aggressiv und wenn ich wieder meine Tasche versucht zu Boden fiel er aufs Boden. In der Zwischenzeit war die Polizei da und wir waren beide ins Büro genommen. Dort lernte ich eine Beschwerde der Angriff von dem Dieb zu hören ….. Zum Glück gab es viele Zeugen sonst hätte ich wohl noch ein paar Stunden im Gefängnis bleiben mussen.
    Später hatte ich noch eine Entschuldigung von der Polizei bekommen, aber sie sind nicht einfach da, zuerst zuhauen und dann fragen.
    Zum Glück hatte ich meine Fotos zurück.
    Gut, dass ihr alle wieder sicher nach Hause gekommen sind, ich hoffe ihr hatte ein sehr schone Ferien gehabt.
    Gabor hat den Blog sehr gut gehalten, war sehr lustig zu lesen.
    Also, Schönen Sonntag noch und Grüße aus den Niederlanden.
    Rich

    Antworten
  8. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
    ich glaube keiner kann genau sagen wie er oder sie in so einer Situation handelt. Ich denke man handelt wirklich instinktiv ohne groß nachzudenken. Klar im Nachhinein kommen einem dann immer die Gedanken.
    Auf solche Schreckmomente kann man im Urlaub natürlich verzichten, aber im Endeffekt hast du ja nochmal Glück gehabt.
    LG Marco

    Antworten
  9. Stefan R. aus W.

    Hi Calvin,
    ich muss sagen, Du hast wirklich Glück gehabt, das hätte auch anders ausgehen können. Sollte Euch eine Eurer Kreuzfahrten mal weiter weg führen, dann könnte sowas anders ausgehen.
    Wie Du weisst, bin ich beruflich viel unterwegs, und ich hatte vor ein paar Jahren öfters in Rio de Janeiro zu tun. Als ich dort eines Tages an der Copa Cabana spazierenging (ich hatte auf den Rat von Kollegen hin alles im Hotel gelassen und nur meinen Pass mitgenommen), sah ich, wie etwa 20 m von mir entfernt eine kleine Gruppe junger Leute – ich glaube, es waren 3 – einer Frau die Handtasche wegreissen wollten. Es war mittags und es herrschte strahlender Sonnenschein, es waren relativ viele Leute unterwegs.
    Ihr Begleiter – ich weiss nicht, ob es ihr Mann oder ein Freund war – wollte ihr helfen und ging dazwischen.
    Einer der 3 zog sofort eine Pistole und schoss den Mann ohne auch nur eine Sekunde zu zögern oder ihn vorzuwarnen, über den Haufen. Sekunden später waren die 3 mit der Handtasche verschwunden, und zurück blieben der niedergeschossene Mann (er war tot) und die schockierte Frau.
    Das Bild werde ich nie mehr vergessen. Denk also bitte dran, dass man nicht immer an einen Amateur wie den, der Deine Kamera wollte, gerät und dass es Länder gibt, in denen ein Menschenleben weniger wert ist als eine Handtasche, von der man noch nicht mal weiss, was drin ist.
    Eine Kamera kann man leichter ersetzen als ein Menschenleben …
    LG aus Wiesbaden
    Stefan

    Antworten
  10. Sascha Basmer

    Hey Calvin…
    Das ist ja eine richig üble Geschichte…
    Du hast echt ein riesen Glück, dass du die Kamera wiederbekommen hast…
    Mir ist gott sei Dank noch nie was von meinem geliebten Spielzeug geklaut worden…
    Sowas wünscht man auch keinem…
    Ich bin froh, dass du noch mal Glück im Unglück hattest und das du das ganze vor allem friedlich gelöst hast…
    Beste Grüße
    Sascha

    Antworten
  11. pixographix

    Hi Calvin,
    das ist mal ne echt krasse Story. Naja zum Glück ging alles Gut aus. Aber das stimmt schon in solchen Touri Orten gibt es unzählige dreiste Taschendiebe.
    Als wir in Venedig waren wurden wir auch gewarnt vor den langfingern.
    Gruss

    Antworten
  12. Lauritz

    Die Freundin meines Vaters ist Spanierin und auch ich bin des öfteren in Spanien und man sieht ständig diese Diebstäle… Mir ist zum Glück noch nichts weg gekommen aber ich weiß, dass sowas sehr schnell gehen kann und die Diebe nicht gerade zimperlich sind und auch körperverletzungen in Kauf nehmen.
    Die Freundin meines Vaters ist ähnliches in Valencia passiert… Ein Motorradfahrer riss während des Fahrens mit einem Messer die Handtasche durch und fuhr einfach weiter…
    Spanien hat mit den Dieben sehr zu kämpfen wobei man auch hier in Deutschland aufpassen sollte. In meinem Stadteil häufen sich die Diebstähle weiter an…
    Für dich bleibt zu sagen: Glück im Unglück gehabt… Hätte schlimmer kommen können… Diesen Schockzustand kann ich mir sehr gut vorstellen und wollte in dieser Situation nicht stecken wollen.

    Antworten
  13. Rich

    Die meisten Reaktionen zeigen in diesen Diebstählen im Ausland, Ferien usw, hat jemand von euch Erfahrung mit einem solchen Ereignis in der Nachbarschaft oder zu hause..?

    Antworten
  14. Dimitriou

    Puhh – Glück haste – und auch wenn du nicht aggressiv warst – hast du schließlich reagiert und warst schnell. (Vorallem haste die Kamera wieder) Ich kenne das aber auch, dass man in gewissen Situationen denkt oder besser gesagt bevor gewisse Situationen denkt, man würde auf gewisse Weise reagieren und auf einmal ist man ganz ruhig.
    Lg und schönen Tag noch

    Antworten
  15. JBS-Fotodesign

    Mir ist seit 25 Jahren so etwas noch nicht passiert – toi,toi,toi bislang hat es noch kein Langfinger bei mir geschafft, obwohl mein Fotorucksack den Wertinhalt eines Autos besitzt…
    Vielleicht wirke ich mit fast 2 Metern auch abschreckend 😉

    Antworten
  16. Rene Schwab

    Du Glückspilz!
    Erstmal dass du den Typen noch gesehen und dann gekriegt hast, und zweitens dass er nicht gewalttätig wurde oder n Messer o.ä. dabei hatte…
    Weiß nicht wie ich reagiert hätte, ich glaube ich wäre da etwas äääähm… aufbrausender 😉
    Falls jemand den Film Shooter mit Mark Wahlberg kennt… da seht ihr was passiert wenn man den Hund eines Mannes erschießt, aber was passiert wenn man die Kamera eines Fotografen klaut ist noch vieeeeeeel schlimmer XD
    Ich hab damals ne Kameraversicherung abgeschlossen bevor ich auf Lanzarote in Urlaub geflogen bin, aber die hast du ja sicherlich auch Calvin, oder??
    Welcome back in good old Germany 😉
    Rene

    Antworten
  17. Hartmut

    Diebstahl gibt´s auch in Deutschland. Mir ist in Köln am helligten Tag auf einem Parkplatz 200m von der City der Wagen aufgebrochen worden. Kamera, L-Objektive, Notebook, Kleidung alles weg. Polizei, Anzeige gegen Unbekannt, wurden aber nie gefasst. Polizei schien auch nicht sonderlich überrascht, eben einer mehr. => Keine Sachen im Auto, alles mitschleppen
    Im Ausland ist mir noch nie was geklaut worden, toi toi toi. Hab auch mal 1/2 Jahr in Valencia gewohnt.

    Antworten
  18. uniqueDns

    Hey Calvin,
    nochmal: Willkommen zurück in Deutschland!
    Die Geschichte ist keine schöne und man kann echt von Glück sagen, dass das alles so glimpflich abgelaufen ist. Man möge sich gar nicht vorstellen, wenn derjenige nicht so “kulant” gewesen wäre und dir die Kamera freiwillig überlassen hätte.
    Die Kamera kann man ersetzen, ein Leben – so wie es bei Stefan der Fall war – nicht, von daher ‘Gott sei Dank’ dass dir nichts passiert ist!
    Mir ist sowas glücklicherweise noch nicht passiert, ich kenne/kannte es bisher nur aus dem TV bzw. aus den Nachrichten.
    LG Dennis

    Antworten
  19. Schepi

    Schon heftig was dir da passiert ist. Ist mir in Spanien mal passiert. Habe es aber erst 10Min später gemerkt sind ins Hotelzimmer eingebrochen *mist*

    Antworten
  20. frontfrau

    Wow krasse Aktion! Du hast schon ganz richtig gehandelt, in der Ruhe liegt die Kraft. Wer weiss was sonst noch passiert wäre. Vielleicht hätte er noch Verstärkung an der nächsten Ecke gehabt..Du hast ja übrigens einen coolen Schwiegerpapa 😉
    Mir ist mal in Rom meine Kreditkarte geklaut worden. Ich frage mich bis heute wie, war nur eine Station mit der Metro und schwups! Tasche hinten aufgeschlitzt und aus meinem geschlossenen (!) Portmornaie die CC entwendet! Hab es zum Glück gleich bemerkt und sperren lassen.
    LG
    ff

    Antworten
  21. Glyn Dewis

    Hey Calvin,
    Glad to hear you go the camera back but more importantly that nothing ‘went wrong’ if you know what I mean.
    All the very best to you my friend,
    See you soon,
    Glyn

    Antworten
  22. Andreas

    Also mir is auch mal so was ähnliches passiert allerdings nicht in Spanien sondern auf Corsica, man brauch wirklich nur einen Moment nicht aufpassen und schon ist die Kamera weg, allerdings hatte ich nicht so viel Glück wie du und hab weder den Dieb noch die Kamera gefunden. Aber ich muss ehrlich sagen, dass man da eher überrascht als wütend is und man das auch nich richtig kapiert das die Kamera weg ist.

    Antworten
  23. Jorge

    hi sorry I hope you recover many I am Thieves steal much of Spain and stole my oh my entire photography Study.

    Antworten
  24. Matthias

    Sehr aufregende Story! Nochmal Glück gehabt. Das kann schnell teuer und vor Allem ärgerlich werden…

    Antworten
  25. Michael

    Krasse geschichte Calvin, hauptsache du hast deine cam heile wieder. Ich passe auf meine sachen viel zu wenig auf, sollte ich mal ändern.
    Viele Grüße

    Antworten
  26. Chris

    ….deshalb, nehme ich für solche Ausflüge immer meine M8 mit, denn so ein “altes” Ding klaut eh keiner!
    Understatement!!
    Gruß
    Chris

    Antworten
  27. Markus

    Hey Calvin, Diebe fangen ust mein täglich Brot, verdiene mein Geld damit. Du würdest dich wundern was es hierzulande alles gibt. Kanns manchmal selbst nicht glauben. Du kann froh sein das der allein gearbeitet hat, oft wird das Diebesgut abgegeben an nen zweiten, dann hilft es auch nicht wenn du einen fängst. Da hattest grosses Glück würd ich sagen. Hatte vor einiger Zeit nen Taschendieb beobachtet der einer Oma die Handtasche aus dem Einkaufswagen klauen wollte, war ca 30 Minuten an ihr dran bis es dann auch geklappt hat. Polizei war zu der Zeit schon bei meinem Kollegen und wir haben ihn dann gleich dingfest gemacht. Dann durft er in Handschellen mit gehen. Aber war schon krass zu sehen wie die Jungs arbeiten.
    Hoffe du hattest nen schönen Urlaub. 🙂
    Markus

    Antworten
  28. Daniel D.

    Ist mir auch mal passiert, aber in Deutschland.
    Man hat mir den Rucksack geklaut, habs noch gesehen und bin denen hinterher gerannt. Zufällig hat das auch ein Streifenwagen gesehen und ist auch zeitgleich den Dieben hinterher gefahren. Kamerarucksack wieder bekommen und die Diebe ne Anzeige.

    Antworten
  29. Johannes C.

    was für eine story…..gänse haut wenn das meine cam gewessen war!!!!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...