Workshop Ergebniss St.Ingbert

Hi Leute

Heute gibt es einen sehr kurzen und knappen Blogeintrag.

Ich möchte euch zwei finale Bilder zeigen, welche beim letzten Workshop entstanden sind. 

Ich schätze die reine Bildbearbeitungszeit auf etwa 25 bis 35 min. 

Beim Workshop selbst haben wir uns dafür natürlich mehr Zeit genommen.

 

Am ersten Tag wurde an drei Stationen fotografiert. Das ganze im Bereich Portrait, Fashion und Composing. 
Am zweiten Tag ging es dann an die Bearbeitung der Bilder. Im heutigen Blogeintrag möchte ich euch zwei Ergebnisse vorstellen. 

Station Fashion

 

Station Composing

 

Die reine Bildbearbeitungszeit (ohne Erklären usw.) liegt bei ca. 25 bis 30 min. 

Das Video zum Workshopwochenende gibt es hier

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

8 Kommentare

  1. meccenandy

    schöne bilder und klasse video.
    Vor allem, wenn man sich die reine Bearbeitungszeit ansieht.
     
    LG Andy

    Antworten
  2. Florian

    Hallo Calvin,
    die neuen Fotos sind genial. Vorallem das 2te gefällt mir extrem gut. Die Composing-Arbeit passt perfekt.
    Wie immer tolle Arbeit von dir.
    Lg Flo

    Antworten
  3. Rico

    Hi calvin,
    die Fotos sind echt gelungen aber das kennt man ja nicht anders von dir 🙂
    Kelle und Werner das Dreamteam 😀 echt geil hahahaha!!!!
    Unglaublich was der noch für Power hat 🙂
     
    Beste Grüße

    Antworten
  4. Aaron

    Also mir gefalen die Bilder auch super, Top Arbeiten!
     
    Und Werner ist immernoch der Spiderman schlechthin.
    LG Aaron

    Antworten
  5. uniqueDns

    Mir gefallen die Arbeiten auch beide sehr gut, trotz der kurzen Bearbeitungszeit. Hübsche Modelle 🙂
    VG
    Dennis

    Antworten
  6. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
     
    wieder zwei klasse Aufnahmen. Was mir im Video sehr gut gefallen hat, ist das ihr die Hintergrundtextur für das Composing direkt vor Ort geshootet habt. Man hat noch vor Augen wie war die Situation im Studio und dann kann man entsprechend den neuen Hintergrund shooten.
     
    LG Marco

    Antworten
  7. Tobi

    Hallo,
     
    welchen Grund gibt es denn eigentlich, das ganze NICHT on location zu shooten, gerade wenn die "Location" offensichtlich direkt am Studio ist? Mal abgesehen vom Lehrstoff des Freistellens eines Modells wäre das doch im "wahren Leben" eines Fotografen der wesentlich effektivere Weg?!
     
    mfg, Tobi

    Antworten
  8. Calvin Hollywood

    Richtig Tobi, aus diesem Grund fotografiere ich auch so oft "on Location" 🙂

    Allerdings hat man "Outdoor" nicht immer Studiolicht. Es ist nicht so angenehm warm und sauber wie im Studio. 

    Da gibt es viele Faktoren die ne Rolle spielen. 

    Ne Aufnahme wie oben erstelle ich im Studio plus Retusche in 30 min. 

    Das ist die Zeit welche ich wahrscheinlich brauche um das Auto zu beladen für die Outdooraufnahme. 

    lg Calvin

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante BeitrÀge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang tÀglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...