Weiterbildung (das nutze ich)

Hi Leute

Wie gehts euch? 

Ich werde immer wieder gefragt wie ich mich weiterbilde. 

Heute möchte ich euch mal eine kleine Übersicht liefern was ich so nutze. 

Ich habe das sicher schon mal erwähnt, aber heute gibts den aktuellen Stand. 

Viel Spaß

 

Youtube
Beginnen wir mal mit der billigsten und einfachsten Art. Youtube nutze ich selbst um mir diverse Dinge anzueignen. Komischerweise habe ich Youtube noch NIE für fotografische oder für Tipps aus der Bildbearbeitung genutzt. Ich nutze Youtube eher um Dokumentationen über Themen zu schauen. Als ich mit dem zocken von MW3 begonnen habe, habe ich mir auch sehr viele Gameplays angeschaut um zu lernen. Hier mal eine sehr interessante Doku


Audible
Ich bin leider viel zu spät auf Hörbücher gestoßen. Aber es ist so unglaublich toll sich während einer Zeit weiterzubilden, wo man eh nicht viel machen kann. Zum Beispiel beim Autofahren oder beim duschen. Wenn man zum Beispiel jeden morgen 30 min zur Arbeit braucht sind das täglich eine Stunde Weiterbildung. Das ist sehr viel. Hier gehts zu Audible

 


Video2brain
Am meisten nutze ich Video2brain. Dort habe ich natürlich ein Abo was bedeutet das ich jede DVD und jedes Onlinetraining das Video2brain herausbringt automatisch habe. Das heisst das ich es mir runterladen kann um es zum Beispiel unterwegs zu schauen. Auch all die Themen die ich neu angehen möchte. Für mich ein absolutes "must have"!!!!! Ihr findet dort und auch unglaublich viele Produkte von mir welche ich schon produziert habe. 

 


FotoTV
Dann nutze ich selbst sehr gerne noch FotoTV. Auch wenn mich der Player schon seit Jahren nervt (man kann nicht spulen und muss dann immer warten) ist es für mich eine der stärksten deutschen Adressen um sich weiter zu bilden. Dabei geht es auch in ganz viele unterschiedlichen Bereiche. Mein Highlight ist nach wie vor das Interview mit Dragan. 

Ich nutze noch mehr Plattformen wie Kelbytraining, Foren und Communitys etc. Aber das sind meine intensivsten Plattformen wo ich täglich bis zu 2 Stunden verbringe.


Seminare
Ich würde auch das ein oder andere Fotografie und PhotoshopSeminar besuchen. Doch leider würde das nur für dummes Gelaber sorgen und viele würden das nicht verstehen warum ein Trainer ein Seminar besucht. Man lernt nie aus und als Trainer vermittle ich auch das was ich selbst woanders gelernt habe. Das ist völlig normal als Trainer. Doch das werde und will ich mir definitiv nicht geben. Ich werde aber demnächst ein paar Seminare aus dem Bereich Rhetorik etc. besuchen. 

Das meiste werde ich schon kennen, aber darum geht es bei Liveseminaren nicht. Es geht nicht darum nur neues zu lernen sondern es live zu sehen, zu machen, zu erarbeiten und es umzusetzen. 


Gespräche
Ich lerne auch sehr viele Menschen und unterschiedlichen Bereichen kennen. Hier führe ich immer sehr intensive Gespräche und stelle viele Fragen. Ich habe schon sehr oft bemerkt das in vielen Gesprächen keine Fragen gestellt werden. Warum? 


Fazit
Das wichtigste ist das Weiterbildung Spaß macht und es man immer dann durchführt  wenn man Ruhe hat. Warum nicht im Urlaub? Warum nicht nach Feierabend? Weil man dann besseres zu tun hat? Was gibt es besseres als für sich selbst etwas zu machen? Klaro die Familie steht über allem aber ich erlebe immer wieder das viele "Weiterbildung" als Last empfinden. 

Ist jetzt ne heftige Werbung aber wenn es euch so geht dann zieht euch diesen Workshop rein. KLICK
Spätestens danach denkt ihr da wesentlich simpler drüber und habe ne Menge Spaß an Weiterbildung. Das Thema Weiterbildung ist da nur ein Teil von vielen. 

Ich hoffe es war etwas dabei und ihr dürfte auch gerne noch Anmerkungen schreiben, andere Seiten empfehlen (was ihr so nutzt) oder auch Kritik an meiner Sichtweise äußern *g*

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

11 Kommentare

  1. Biene B.

    Hallo Calvin,
    einfach mal ein Feedback von mir:
    Ich habe mir Deine hier beschriebene Sichtweise und Weiterbildungsmöglichkeiten zu Herzen genommen und habe mich somit in den letzten Monaten ein ganzes Stück nach vorne katapultiert…
    Ich kann also nur jeden ermutigen es auch einfach mal zu versuchen. Ich hätte nicht gedacht, dass es sooo viel bringt, wenn man sich vielleicht auch “nur mal eine halbe Stunde” Zeit nimmt, um sich mit der Weiterbildung zu beschäftigen.
    Neben V2B nutze ich auch die Hörbücher. Allerdings finde ich, dass bei der Autofahrt das Gesprochene aus dem iPad nicht so gut zu verstehen ist (zu leise). Ich wollte Dich schon immer mal fragen: ich meine ich hätte in einem Video mal gesehen, dass Du Dein iPad an der Kopflehne des Fahrersitzes befestigst… Oder habe ich mich da verguckt?!? Falls es doch so ist, wie kann man das Dingen denn da unfallfrei dran kriegen? Oder hast Du keine Probleme mit der Akustik???
    Liebe Grüße,
    Biene B.

    Antworten
  2. Corinna

    Guten Morgen,
    Körpersprache finde ich auch enorm spannend, ich hatte mir damals das Buch von Samy Molcho besorgt und war schlichtweg begeistert. Außerdem hab ich mir alle Folgen von “Lie to me” angeschaut, bin zwar keine Fernseheule, aber ich liebe diese Serie.
    Warum in vielen Gesprächen keine Fragen gestellt werden? Gute Frage, zum einen denke ich, dass es vielen vielleicht auch unangenehm ist Fragen zu stellen und damit vielleicht eine Schwäche einzugestehen, und zum anderen wahrscheinlich auch deswegen, weil viele alles für sich behalten wollen, nur wenn einer anfängt mit einer Frage würde ihm zwangsläufig wahrscheinlich auch eine gestellt und somit müsste er etwas von sich preisgeben. Dabei gehe ich jetzt mal davon aus, wenn sich zwei Fotografen unterhalten, dass es nicht nur um private sondern auch um bspw. Bildbearbeitungstechniken geht.
    Jetzt werd ich mir erstmal dein Video zur Körpersprache anschauen :).
    LG Grüße und euch ein schönes WE

    Antworten
  3. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
    ständiges Lernen ist heute unabdingbar. Ich nutze ebenfalls gerne Youtube und das v2b-Angebot.
    Von Hörbücher bin ich zumindest bei der Autofahrt kein Freund von, hier möchte ich mich nicht vom Verkehr ablenken lassen und wenn man nicht richtig oder intensiv genug hinhört, bringt mir das Hörbuch zu mindest beim 1-sten hören nichts.
    Ich bin aber auch jemand, der ganz klassisch, noch viele Sachen in Büchern nachliest.
    Seminare und Workshops sind sowohl für meinen Hauptberuf, mein Ehrenamt als auch für mein Hobby (Fotografie und Bildbearbeitung) wichtig.
    Bei Seminaren und Workshops ist dabei ein sehr wichtiger Punkt, der Austausch bzw. die Kommunikation mit anderen Teilnehmern.
    Meine Meinung war und ist: “Stillstand ist Rückstand und Rückstand ist Tod.”
    LG Marco

    Antworten
  4. Oliver-Michael Schilcher

    schön gesagt Calvin. Aber freiwillig lernen interessiert nur ca 2-6% der Gesamtbevölkerung.
    Ich nutzt V2B, Galileo, Wikipedia, YouTube und meine Privat-Bibliothek. Im Moment lerne ich gerade den Biochemie-Atlas auswendig 😀

    Antworten
  5. Ingo

    Ich finde es interessant, dass “äußere Faktoren”, also Gelaber bzw. Image- und Statusfaktoren dafür sorgen, dass du dir andere Foto- und Bildbearbeiterseminaristen nicht ansehen kannst bzw. möchtest.
    In meinem Fachgebiet ist das Gott sei Dank anders. Ich freue mich immer sehr, wenn ein renommierter Kollege in einem meiner Workshops und Seminare auftaucht und fühle mich geehrt, dass er sich für “mein Thema” interessiert. Auch ich schaue mir oft andere Leute aus meinem Fach an, um mich selber weiterzubilden und ja, ich gebe dann punktuell auch Wissen weiter, welches ich dort erlernt habe. Aber auch daran sehe ich nichts schlimmes. Es wäre etwas anderes, wenn ich ein Seminar/Workshop kopieren würde, aber ab einem gewissen Level sollte es selbstverständlich sein, dass so etwas nicht unter Kollegen gemacht wird.
    Eigentlich schade, dass es da in der Foto-Community anders zuzugehen scheint.
    Schönes Wochenende,
    Ingo

    Antworten
  6. Rich

    Ich lerne viel von Blogs..also deiner unfd Glynn’s blog, und auch viele YoutubeKanale.
    Habe mich ein Buch gekauft fur einiger Zeit…Manwatching von Desmond Morris….Er hat es schon lange her geschrieben aber es ist heute noch sehr erkennbar
    Lg und schones Wochenende

    Antworten
  7. Polichronis Moutevelidis

    Bildung ist in jedem Falle immer sehr wichtig und wer nicht Tag für Tag lernt und sich weiterentwickelt bleibt unweigerlich stehen. Ich selbst nutze auch gerne Youtube, Hörbücher, Fachbücher und Gespräche mit Kollegen und natürlich Video2brain und auch Galileo Press 🙂
    Sehr spannend mal zu lesen, wie andere die Medien nutzen, die zur Verfügung stehen.

    Antworten
  8. Stefan R. aus W.

    Hi Calvin,
    ich nutze ganz verschiedene Quellen für die Weiterbildung. Dazu zählen Youtube, Video2Brain, Deine Coachings, andere Tutorials, Bücher, persönliche Kontakte aller Art – und gerade heute war ich in Höhr-Grenzhausen bei Guido Karp, der ein Superseminar zum Thema “Bildrechte und Vertragsgestaltung” veranstaltet hat. Es war sehr informativ und kurzweilig, von einem Vollprofi wie Guido zu erfahren, was man bei seinen Aufträgen alles falsch machen kann – und was man tun kann, dass es hinterher keine bösen Überraschungen gibt.
    Ich denke, das wichtigste ist, dass man immer die Fühler ausstreckt und erkennt, wo man für das eigene Business oder Hobby die richtigen und wertvollsten Informationen herbekommt. Ausserdem lernt man so immer wieder interessante neue Leute kennen.
    LG Stefan

    Antworten
  9. Calvin

    @Biene
    Ich höre über die LAutsprecher im Auto.
    Ist bei mir auch leise und ich muss voll aufdrehen, geht aber super
    lg calvin

    Antworten
  10. Jonas F.

    ich finde es schön zu sehen, dass du offensichtlich noch immer brennst und nie stehen bleiben möchtest. Finde ich sehr bewundernswert ei allem was du schon erreicht hat. Aber letztlich wird das auch eines deiner Erfolgsrezepte sein.
    So keep going 🙂
    LG, Jonas

    Antworten
  11. Philipp

    Klingt für mich richtig interessant.
    Danke für die Hinweise.
    Stellt scih für mich nun die Frage ob
    ich das Kelbytraining oder Video2Brain Abo nehme.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...