Skitch

Hallo zusammen,

hier ist der Gabor wieder mal.

In dem heutigen Blogeintrag vom Calvin,

möchte ich euch von einem Programm erzählen.

Es ist eine extrem praktische Software,

wenn es darum geht Screenshots zu machen,

die später mit Hervorhebungen versehen werden sollen.

Viel Spaß mit diesem Beitrag.

Das Programm Skitch

Vor kurzem bin ich auf dieses tolle Programm Skitch gestoßen. Oder eher gesagt mir wurde es empfohlen. Ich hatte für die Webseite PSDTUTS+ ein Tutorial geschrieben gehabt. Dabei sollte ich Unmengen an Screenshots für das Tutorial erstellen. Es gibt zwar die Möglichkeit mit einem internen Programm von Windows oder Mac Screenshots zu erstellen. Aber es gibt noch etwas anderes.

Eines der ersten Vorteile ist bei diesem Programm das man nicht nur Screenshots erstellen kann, sondern das man sehr schnell Markierungen rein bringen kann. Die Farbauswahl ist begrenzt aber ausreichend. Auch die stärke der Konturen lassen sich einfach regeln. Desweiteren gibt es auch Pfeile die man schnell und einfach platzieren kann.

bild_1

Für manche klingt das jetzt vielleicht recht easy. Manche denken bestimmt das dies mit Photoshop auch geht. Klar! Mit Sicherheit geht das auch mit Photoshop, aber nicht so schnell. Ohne Witz. Das Programm ist von der Handhabung genial weil es so schnell geht. 


bild_2

Den aller größten Vorteil den ich aus diesem Programm gezogen habe, ist das abspeichern. Mann muss nicht über Datei und dann abspeichern gehen. Geht hier viel einfacher. Einfach unten im Programm klicken und das Bild auf den Desktop ziehen. Dann liegt dort in windeseile die Grafik.

Kann mir vorstellen das viele dieses Programm nutzen können, die gerne mal ein kurzes Tutorial aufzeigen wollen. Auch sehr praktisch finde ich es für Vorträge wenn man Folien vorbereitet. Vielleicht für die Schule oder so.
Für was ihr es gebrauchen könnt, müsst ihr selber heraus finden. Doch ich kann nur sagen das es cool ist.

Ihr könnt euch dieses kostenlose Programm hier runter laden.

Ich wünsche euch viel Spaß beim herum experimentieren. Ihr könnt mir ja auch hier in diesem Blog als Kommentar schreiben für was ihr es nutzen würdet. Oder vielleicht kennt ihr es schon besser wie ich und könnt mir noch ein paar coole Tipps geben.

Leute haut rein! Euer Gabor 🙂

 

6 Kommentare

  1. Stefan R. aus W.

    Hallo zusammen,
    ich nutze schon seit lĂ€ngerem fĂŒr solche Zwecke das Programm „Snagit“ und bin nach wie vor von den unzĂ€hligen Möglichkeiten begeistert. Es ist fĂŒr Windows und Mac erhĂ€ltlich. Ist zwar nicht umsonst, aber wer regelmĂ€ĂŸig HandbĂŒcher oder Tutorials schreibt, hat hiermit eine optimale UnterstĂŒtzung.
    LG aus Wiesbaden
    Stefan

    Antworten
  2. Marco Schnitzler

    Ich nutze schon lĂ€nger die kostenlose Version von „Screenpresso“, probiere aber gerne auch mal andere Programme aus. Danke fĂŒr den Tipp.
    LG Marco

    Antworten
  3. Denny Petschow

    Hallo Gabor,
    danke fĂŒr den Tipp. =)
    Ich denke das ich es verwenden wĂŒrde um mit anderen Fotografen und Kollegen schnell den Workflow
    auszutauschen bzw. besser und gezielter auf etwas Hinweisen zu können. 😉

    Antworten
  4. peter

    Hallo Gabor.
    Klasse Tipp und klasse Tool.
    Danke schön fĂŒrs weitersagen.

    Antworten
  5. Fotoart-Peine

    Hallo erstmal!
    Finde das Programm jetzt schon genial, danke fĂŒr den Tipp!
    Könnt gerne öfters mal ĂŒber gute Programme eure Meinungen, Vor und Nachteile berichten 🙂
    Ich wĂŒnsche noch ein schönes Wochenende 🙂
    LG. Marcel

    Antworten
  6. pemavis Photography

    Ich nutze Skitch als schnelle, einfache Alternative zu anderen Programmen. Es ist wirklich sehr gut; fĂŒr mich unschlagbar ist jedoch Sang-it.
    Gruß, Peter

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante BeitrÀge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang tÀglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...