Photoshop Wiki

Hi zusammen

Ich habe ne Weile überlegt ob ich einer Zeitschrift wirklich nen einzelnen Blogeintrag widmen soll. 

Bin aber dann zu dem Entschluss gekommen, daß es für viele von euch sicherlich sehr interessant ist. 

Es geht um ein Sondermagazin mit dem Namen "Photoshop Wiki"

Bin gespannt was ihr davon haltet

 

 

Es gibt auf dem Mart wirklich sehr viele Zeitschriften zum Thema Photoshop. Ich habe viele im Abo und lese sie sehr gerne, weil man immer wieder ein paar Tricks und Kniffe aufschnappt. Dennoch ist es so daß man die Werkzeuge Photoshops dann doch meistens an diversen Praxisbeispielen visualisiert. 

Ich bin ein großer Fan des Buches "Photoshop CS 5 Kompendium". Kennt ihr das? Das tolle an diesem Kompendium ist das es recht sachlich ist und das man sich auf das wesentliche konzentriert, ohne tolle Zaubereffekte zu schaffen. Das Problem: Das Buch ist sehr dick und schwer 🙂

Vor ein paar Tagen bin ich am einem Kiosk am Flughafen dann auf das Magazin Photoshop Wiki gestoßen. Cooler Name dachte ich und habs mal grob durchgeblättert. 

Es handelt sich bei diesem Magazin um ein 204 seitiges Nachschlagewerk für so ziemlich jeden Befehl den ihr in Photoshop findet. Und dieser wird kurz und knapp erklärt was er macht, ohne komplizierte Visualisierung. 

Wer also Tutorials sucht ist hier falsch. Wer aber wissen will wofür ein Befehl steht und ihn kurz erklärt haben will, wird sich bei diesem Magazin freuen. Gerade für Anfänger absolut TOP und empfehlenswert! Bei mir wird das zukünftig stets in der Nähe des Rechners liegen.

Das Photoshop Wiki kostet 15 Euro und gibt es nun glaube ich schon ein paar Monaten. Falls es jemand von euch hat kann er ja mal gerne sein Feedback hinterlassen. Für alle anderen hoffe ich daß es euch auch gefällt bzw. etwas bringt. 

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

17 Kommentare

  1. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
    ich muss ja gestehen, dass ich garkeine PS-Zeitungen lese. Das gleiche gilt auch fĂŒr Fotografie-Zeitungen.
    Ich blĂ€tter höchstens mal am Bahnhof die Zeitungen durch. Ansonsten bin ich ziemlich fixiert auf die Videotutorials von V2B. Wenn es allerdings um BĂŒcher geht gefallen mir die Werke von Galileo Design sehr gut, hier habe ich auch mehrere zum Thema Fotografie im Schrank stehen (nein, nicht nur zur Zierde sondern auch gelesen).
    Ansonsten schaue ich mich fĂŒr PS-Tutorials eher im Internet um.
    LG Marco

    Antworten
  2. Stefan R. aus W.

    Hi Calvin,
    ich lese Zeitschriften eigentlich auch hauptsÀchlich am Bahnhof oder am Flughafen. PS lernen tu ich hauptsÀchlich mit den V2B-Videos oder wenn ich gezielt bei jemandem nachfrage, bei dem ich was cooles gesehen hab.
    Werd aber wohl mal einen Blick in das Wiki-Heft werfen.
    LG Stefan

    Antworten
  3. Pepe

    ist die Frage, inwiefern sowas nicht in BĂŒchern oder Tutorials erklĂ€rt wird, die man eh schon zu hause stehen hat…
    muss jeder fĂŒr sich wissen.
    Letzten Oktober habe ich mir die Photoshop-Bibel gekauft, knapp 10 Euro.
    erklÀrt einmal die Neuheiten von CS5 und auch viele Basics mit Tipps.
    Werde mir aber mal das PS-Wiki anschauen.
    man lernt ja schließlich nie aus und 15 Euro ist auch vertretbar

    Antworten
  4. Michael P.

    Hallo Calvin,
    danke fĂŒr den Tip. Werde ich mal anschauen, obwohl ich eigentlich mehr als genug schon zu Hause stehen habe, was durch gearbeitet werden will.
    Alternatives PS Kompendium wĂ€re “Photoshop CS5-Das Praxisbuch” von Galileo Press. Ist auch ein Klasse Nachschlagewerk, nur auch irre schwer und klobig.
    LG, Michael

    Antworten
  5. Lars

    Moin moin,
    ich selbst habe mir die Zeitschrift auch gekauft. Ich finde sie als Nachschlagewerk nicht schlecht und habe auch schon den ein oder anderen MenĂŒpunkt gefunden den ich so noch nicht beachtet bzw. nicht wusste das er ĂŒberhaupt da ist 😉
    Ich arbeite jetzt schon ein paar Jahre mit Photoshop, habe mir schon das ein oder andere Tutorial angeschaut bzw. die unzĂ€hligen Zeitschriften die es mitlerweile gibt. Bei den Zeitschriften ist es oft so, dass sie zwar viele Tricks zeigen die Funktionen und die ErklĂ€rungen dahinter meist außen vor lassen. Die Kompendien meist groß, schwer und manchmal zu viel des guten sind.
    Deshalb kann ich nur sagen, Sinvoll angelegte 15€ fĂŒr ein guten Heft.
    Gruß Lars

    Antworten
  6. Artevedana

    Guten Morgen!
    Das Gute an Zeitschriten ist, dass sie mit einer gewissen RegelmĂ€ĂŸigkeit veröffentlicht werden – die meisten im monatlichen rhythmus, d.h. die Inhalte können auch Aktualisierungen, Updates und “Neuentdeckungen” in Sachen Tricks & Tips angepasst werden.
    Die PS Wiki hielt ich auch letztens in der Hand, habe mich aber dann doch fĂŒr mein Stamm – Magazin Advanced Photoshop entschieden.
    Wahrscheinlich werde ich es mir trotzdem die Tage kaufen, denn auf dem Klo macht sich so ein Nachschlagewerk immer gut, gell Calvin 😉
    Beste GrĂŒĂŸe
    Marco

    Antworten
  7. Petra

    also ich habe mir als absoluter Neuling in Photoshop dieses Nachschlagewerk gekauft. Auch die schön etwas Ă€ltere Generation will noch lernen 🙂 Es ist ne gute ErgĂ€nzung zum Ad.Photoshop Magazin. So.. nun sehe ich mich mal gaaanz genau hier um und hab einen schönen Tag. lg

    Antworten
  8. York Berlin

    Holla,
    Also ich lese (Photoshoptechnisch) nur DOCMA von Doc Baumann und ansonsten gebe ich mir Video2Brain und die Adobe Seminare. (Da bist du ja auch in einigen Wochen dabei)
    Dort kann man sich wunderbar die Tricks der “Großen” abschauen und die FunktionalitĂ€ten sind ÂŽmeistensÂŽ wunderbar erklĂ€rt.
    cheers
    York

    Antworten
  9. JJ

    15€ ist ja in Ordnung fĂŒr das BĂŒchlein.
    Auch wenn man die wichtigsten Befehle recht schnell drin.

    Antworten
  10. karl

    Äh ne sorry 😀
    Aber lernen nur ĂŒber VideoTuts. BĂŒcher/Zeitschriften sind sowas von out ;D
    Ich glaube das mit den Tuts hat sisch noch nicht so seehr rumgesprochen, sonst gÀbst nur noch die HÀlfte der Mags am Markt ^^
    just my 2 cents

    Antworten
  11. Calvin Hollywood

    Hi Karl
    Was genau meinst du?
    Warum soll lernen aus BĂŒchern oder von DVDs out sein?
    lg Calvin

    Antworten
  12. Uwe Uhrig

    Hallo Calvin,
    ich habe mal in diesem Wikibuch geblÀttert und denke man kann
    sich hier einige Shortcuts aneignen.
    Was sonst die PS Hefte angeht bin
    ich skeptisch, denn oft versrechen
    sie nicht, was Vorne suggeriert wird.
    Oder man muß sich online registrieren
    fĂŒr dĂŒrftig erklĂ€rte Tuts und kriegt
    dann stÀndig Werbe e-mails. Da sollte
    man sich besser doch eine V2B DvD oder
    von Galileo Design kaufen, in dehnen
    die Tuts besser erlÀutert werden.
    LG
    Uwe

    Antworten
  13. Pepe

    also ich habe es mir gestern im Shop im Bahnhof mal angeschaut und war enttÀuscht.
    Zum Teil gewinnt man den Eindruck, das Layout ist nur drauf ausgerichtet, möglichst viele Seiten vol zu kriegen. Also riesige Überschriften und ein Satz drunter zur ErklĂ€rung und dann Platz und dann nĂ€chste große Überschrift…
    habs dann zurĂŒck gelegt…

    Antworten
  14. Calvin

    Gerade das fand ich so super Pepe 🙂
    Ich mag keine WIKIS wo alles auf 50 Seiten und kleiner Schrift gepackt ist.
    Sicherlich Geschmacksache
    lg Calvin

    Antworten
  15. Christopher Huppertz

    Hatte heute morgen am Kölner HBF vergeblich gesucht zwischen den ganzen Fachzeitschriften.
    Aber im Endeffekt, fÀnde ich solche WÀrke in Buchform irgendwie besser, statt in Form einer Zeitschrift.
    Mag vielleicht ein Vorurteil sein, aber fĂŒr mich sind Zeitschriften nicht fĂŒr die “Ewigkeit” bestimmt und es wĂ€re schade, wenn diese schon dickere Zeitschrift irgendwann auseinander fĂ€llt.

    Antworten
  16. Jörg aus Schwetzingen

    Ich hatte mir das Heft geholt, wie so einige andere Hefte und DVD`s auch. Ich bin zur Überzeugung gekommen, dass man nie auslernt. Das Schwierige ist dabei nur alles im Kopf zu behalten. Bei mir ist es dann so, dass ich ungefĂ€hr weiß wo ich nachschlagen oder nachschauen muss, wenn es gebraucht wird. FĂŒr mich ergĂ€nzen sich Videos und Hefte optimal. Auch GesprĂ€che mit anderen Leuten ist kein schlechtes Medium, denn Keiner weiß Alles, aber zusammen wissen wir mehr!
    Schönes Wochenende
    Jörg

    Antworten
  17. uniqueDns

    Danke fĂŒr den Hinweis, werde mal die Augen aufhalten (falls es das noch gibt)! : )
    LG Dennis

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante BeitrÀge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang tÀglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...