Onlinetraining „nicht destruktives Arbeiten“

Vor einiger Zeit habe ich ja mal einen sehr umfangreichen Post auf meinem Blog gemacht zum Thema "nicht destruktives Arbeiten mit Photoshop".Zu diesem Zeitpunkt wusste ich leider noch nicht daß Video2brain bald ein Onlinetraining dazu herausbringt.
Sonst hätte ich es wohl direkt empfohlen.
Hier nochmal mein Blogeintrag zum genannten Thema: KLICK

Es freut mich wirklich sehr daß zu diesem Thema nun auch ein Onlinetraining erscheint.
Das Training richtet sich zwar eher an die Anfänger, aber ich bin mir sicher daß auch fortgeschrittene Anwender nicht alle "nicht destruktiven" Möglichkeiten ausschöpfen:-)

Hier mal eine kleine Info zum Training (einfach auf das Bild klicken).

Und hier noch ein kleiner Auszug der Beschreibung von Video2brain


Aus dem Inhalt:

Maike Jarsetz führt Sie in diesem Video-Training mit über 3 Stunden Laufzeit und 36 Lektionen durch alle Grundlagen der flexiblen Bildkorrektur:

Grundlagen der Ebenentechnik

Ebenen tragen entscheidend zu nicht-destruktiver Bildbearbeitung bei. Im ersten Teil erhalten Sie einen Überblick über alle Ebenentechniken, die für die Bildbearbeitung wichtig sind.

Die Korrekturpalette

Die Korrekturpalette beinhaltet alle Korrekturen, die auch über Einstellungsebenen zur Verfügung stehen. Der Weg zur Korrektur ist hier aber deutlich kürzer. Teil 2 zeigt, wie Sie in der Korrekturpalette beispielsweise Schnittmasken oder Ebenenmodi bestimmen oder auch Vorgaben ansteuern.

Masken

Masken sind die wichtigsten Komponenten nicht-destruktiver Bildbearbeitung, denn sie setzen Auswahlen um und beschränken Bildkorrekturen, ohne Pixel zu löschen. In Teil 3 lernen Sie alle wichtigen Techniken zum Erzeugen und Bearbeiten von Masken.

Smart Objects

Ein Smart Object gestattet, die Bildqualität dauerhaft zu erhalten. Selbst massive Eingriffe wie eine Skalierung haben keinen negativen Einfluss auf die Bildqualität. Sehen Sie in Teil 4, wie damit der Rückweg zur Ursprungsqualität jederzeit damit offensteht.

Der Raw-Konverter

Teil 5 zeigt die entscheidenden Vorteile auf, die der Raw-Konverter Fotografen bietet: Alle Korrekturen entsprechen klassischen Bildkorrekturen und sind über Regler einfach zugänglich. Und: Jede Korrektur ist nicht-destruktiv!

Exemplarisch: Der Workflow

Der abschließende Teil fasst anhand eines exemplarischen Workflows nochmals die wichtigsten Stationen der nicht-destruktiven Bildbearbeitung zusammen. Selbstverständlich einschließlich des nachträglichen Editierens aller Bearbeitungsphasen


Das Training wird über meine Homepage zu einem reduzierten Preis angeboten. Die Dauer des Trainings beträgt knappe 3 Stunden.
Ihr könnt euch das Training entweder nur anschauen oder auch runterladen und auf DvD brennen.

An dieser Stelle vielen Dank an Meike Jarsetzt für dieses Training.

In diesem Sinne

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

2018 / 2019 Jahreswechsel

2018 / 2019 Jahreswechsel

Hi zusammen Wie geht es euch? Wie jedes Jahr möchte ich nun den Blogeintrag zum Jahreswechsel mit euch...