Mein erstes Shooting mit der Canon 5DsR

Hi zusammen

Im heutigen Blogeintrag geht es um die brandneue Canon 5DsR

Ich hatte heute mein erstes Shooting mit dieser Kamera und möchte nun darüber berichten. 

Ich werde euch auch einige Bilder posten. 

Natürlich auch einen 100% Ansicht eines Bildausschnittes. 

Viel Spaß beim Lesen. 

 

CANON 5DsR
Da ich schon sehr viel für Canon gemacht habe, hatte ich die Möglichkeit die Canon 5DsR etwas früher zu bekommen.Es handelt sich dabei um eine Leihkamera mit mehreren Objektiven, welche ich die nächsten Tage etwas ausgiebiger testen werde. 
Heute hatte ich mein erstes Shooting und genau darum geht es in diesem Blogeintrag. 


EINE SACHE NOCH….
Hier geht es um meine Meinung und ich werde jede Anmerkung löschen, in der es um Markenvergleiche geht oder angreifend formuliert sind. Dieser Post hier ist für alle die mit dem Gedanken spielen, sich so eine Kamera zuzulegen und an meiner Meinung interessiert sind. 

Wenn du scheisse fotografierst, hilft dir keine Kamera dabei, dass du gut wirst. Wenn du geil fotografierst, wird keine Kamera dafür sorgen, dass die Bilder scheisse werden. Völlig unabhängig mit welcher Marke du fotografierst. 


TESTBILDER
Ich bin ja ein extrem ungeduldiger Mensch und hasse es zu warten.
*Ironiemodusan* Daher liebe ich die Zeiten so sehr, wenn das Model geschminkt wird.*Ironiemodusaus* 

Da ich aber einen gutaussehenden Assistenten habe, musste der direkt mal daran glauben und für ein paar Testaufnahmen herhalten. 

Wenn ihr auf die Bilder klickt (es handelt sich bei allen Bildern um unbearbeitete Jpgs), kommt ihr immer zu einem 100% Bildausschnitt. 

 

Hier das erste Bild, welches mit natürlichem Fensterlicht von links aufgenommen wurde. 

01

EF 24-70 // F2.8 LII USM – Iso 200 , 59mm , f2.8 , 1/80


Dann habe ich noch eine Aufnahme, welche von einem Hauptlicht (Grand90 Lichtformer) und einem Streiflich (12"Reflektor) ausgeleuchtet wurde. 

02

EF 85mm // F1.8 USM – Iso 200, 85mm, f11, 1/160


In der Zwischenzeit war dann auch das Model fertig und wir konnten losziehen um ein paar Aufnahmen zu erstellen. 
Ich fotografiere ja eh schon langsam, aber mit dieser Kamera brauch ich für meine Shootings doppelt so lange. 

Warum? Weil ich es einfach nur geil fand auf dem Display heranzuzoomen, um diese geile Schärfe zu sehen. Ich hoffe das legt sich die Tage 🙂

Hier noch ein Bild vom gleichen Set wie zuvor. Dieses mal aber mit weiblichem Model. 

03

EF 100mm // F2.8 L Macro IS USM – Iso 200 , 100mm , f10 , 1/160

Ihr habt nun gesehen, dass ich drei verschiedene Objektive im Einsatz hatte. Die besten Resultate erziele ich generell immer mit Blitzlicht. Nun habe ich aber noch ein paar Bilder für euch, welche wir Outdoor in Schwetzingen geschossen haben. 

Bei diesem Bild war nur das natürliche Licht im Einsatz (ohne Reflektor)

01

EF 100mm // F2.8 L Macro IS USM – Iso 200 , 100mm , f2.8 , 1/1600

Beim nächsten Bild war noch ein Reflektor im Einsatz, der etwas Sonne auf das Model brachte. Ich bin selbst etwas erschrocken, als ich sah, dass ich nur mit 1/80 fotografiert habe. 😉

002

EF 100-400mm // F4.5-5.6L Macro IS II USM – Iso 200, 241mm, 5.6, 1/80

Ein Bild geht noch. Hier hatte ich noch einen Aufsteckblitz im Einsatz, damit ich den Hintergrund etwas abblenden konnte. 

000006

JPGs
Für mich ist das echt der Horror euch hier Jpgs zu zeigen. Aber Rohdaten kann ich aus vielen Gründen echt nicht posten. Ich will es mir aber nicht nehmen lassen, euch wenigstens EINE entwickelte Version zu zeigen. 

Immerhin lautet mein Motto ja "Wer die pure Fotografie sucht, ist bei mir falsch". 

Quasi das gleiche Bild wie zuvor, nach der Raw Konvertierung (Photoshop käme hier aber auch noch ins Spiel). Den 100% Ausschnitt bekommt ihr wieder, wenn ihr auf das Bild klickt. 

or

MEIN FAZIT
Ich werde die Kamera nun noch eine Weile testen und es wird auch bald ein Video zu diesem Shooting kommen. Was ich euch aber bisher sagen kann, ist folgendes: 

  • Ich habe vorher mit einer 5DMKIII fotografiert und musste mich daher 0 umstellen. 
  • Die gleichen Akkus, der Batteriegriff kann genutzt werden usw. 
  • Ich habe schnell reingefunden, aber trotzdem werden mit dieser Kamera nicht alle Bilder scharf. 

Warum? 
Weil ich hier und da verwacklte, nicht richtig fokusiere oder einfach nur ein scheiss Licht habe. 
Es kann viele Gründe haben. Die Kamera macht mich auf keinen Fall zu einem besseren Fotografen. 

Die Kamera hat hauptsächlich mehr Pixel und das ist GEIL!!!!!
Wenn man nur fürs Web fotografiert bringt das, wahrscheinlich relativ wenig. 
Ich selbst erstelle Prints und mir geht bei der Retusche dieser Aufnahmen einer ab. 
Es ist einfach nur GEIL und daher wird es sicher nicht lange dauern, bis diese Kamera mir gehört 🙂

FAZIT FAZIT
Ich verkaufe die Kameras nicht und daher kann es mir echt egal sein mit was IHR fotografiert (solange ihr noch auf meine Workshops kommt*g*). Aber ICH bin begeistert und freue mich schon auf die nächsten Tage und viele tolle Bilder. 

Seht den Blogeintrag entspannt und wehe hier flippt einer aus und denkt er muss provozieren *g* 
Wir sind alles Kollegen und lasst uns einfach geile Bilder erstellen. 

Lasst uns beim nächsten Stammtisch dem Nikonfotografen die Hand geben, um ihm zu sagen, dass ihm der gelbe Schriftzug echt steht. Lasst uns mit den Sonyfotografen freuen, dass bald eine 42MP Kamera rauskommt. 

Aber lasst uns echt nicht bekriegen, nur wegen einer Kamera. 🙂

In diesem Sinne….

lg Calvin
https://www.calvinhollywood-store.com
 


CREDITS

Model: www.facebook.com/Model.Neleta

            www.facebook.com/kristof.goe

Makeup: www.facebook.com/JaquelineGuldiMakeupArtistHairstylist

53 Kommentare

  1. Sascha

    Unbearbeitete jpg ??? SchÀrfe auf max. oder sind das die Standardeinstellungen in den PictureStyles. Du schreibst von einem Leihsystem. Die Objektive ebenfalls, also die sind auf diese Kamera eingemesse. Hast du auch deine Objektive getestet und die gleichen Ergebnisse erzielen können?
    Scheiße sieht das geil aus…. Und ich hab gedacht die Cam brauch ich nicht. Da macht Retusche ja gleich 100 mal mehr … also mir könnt da glaube ich auch einer abgehen…
    Danke Calvin fĂŒr zeigen.

    • Calvin Hollywood

      Ja der Bildstil war mit erhöhter SchÀrfe.
      Ich habe auch mein 85mm Objektiv genutzt, was mir gehört.
      Die Tage teste ich auch weitere Objektive.
      lg Calvin

      • Calvin Hollywood

        Achso, ich finde wenn man selbst in Raw nachschÀrft wird es viel besser als im Jpg.
        Siehe letzter Crop.

  2. Marc

    Hey Calvin, wĂŒrde mich mal echt interessieren welchen Batteriegriff du im Titelbild benutzt hast, und von welcher Marke dein großer blauer Fotorucksack ist, bin schon seit Tagen damit beschĂ€ftigt einen Eintrag auf deinem Blog darĂŒber zu finden. LG Marc 🙂

    • Calvin Hollywood

      Ist ein FSTOP Rucksack und es war ein Canon Batteriegriff

  3. Micha

    Wow, echt klasse Fotos.
    Die SchÀrfe scheint/ist der Hammer.
    Viel Spaß weiterhin beim fotografieren 🙂

    • Calvin Hollywood

      Ja, ich muss mich aber noch dran gewöhnen.
      War nicht immer perfekt.
      Ging mir aber schon bei der 5DMK3 so, dass nicht alle Bilder perfekt scharf wurden.
      Im Studio schon aber Outdoor nicht.
      lg Calvin

  4. Oliver Cramer

    Hi Calvin,
    danke fĂŒrÂŽs zeigen und weiterhin viel Spass beim testen. Ich selbst werde sie am Sonntag in Weinfelden bei der Canon Roadshow ausgiebig testen (hoffentlich ):-)
    Gruss
    Oliver Cramer

  5. Alex G.

    „Ich selbst erstelle Prints und mir geht bei der Retusche dieser Aufnahmen einer ab.“
    Von welchen Prints sprichst du dabei?

    • Calvin Hollywood

      Prints die in meinem Studio hÀngen.
      Musst mal vorbeikommen 🙂
      Oder eben halt fĂŒr Jobs
      lg Calvin

  6. kosta

    Ich hab mit der D7200 und dem Sigma 18-35 1.8 Àhnlich Probleme mit der SchÀrfe, mit der VorgÀngerin hatte ich das fast nie, ich vermute mal das es am fehlenden Tiefpassfilter liegt, man gewöhnt sich aber daran und der Ausschuss wird weniger.
    WĂŒrde mich ja auch mal reizen das Geschoss zu testen.

  7. Micha

    He Calvin Danke fĂŒr den Praxistest.
    Die DetailschÀrfe ist ja echt der Knaller.
    Mich wĂŒrde interessieren, ob Du effektiv wirklich mehr Zeit fĂŒr die Retusche benötigst.
    Mal abgesehen vom Fun-Faktor, aber ich vermute durch die höhere Auflösung ist zB. auch
    jeder Schminkmakel sichtbarer und benötigt dann mehr Feinschliff oder ist das echt
    vernachlÀssigbar?
    Das mit der SchÀrfe bzw. Verwacklungsgefahr hatte ich im Vorfeld schon gelesen, dass
    durch die höhere Auflösung auch die Verwacklungsgefahr steigen wĂŒrde – scheint also wirklich
    so zu sein.
    Persönlich find ich die echt geil aber hoffe selbst noch auf ein Àquvalentes LowlightModel
    von Canon zur Sony Alpha 7S, dann wĂ€re die Palette der Anwendungsmöglichkeiten voll bei Canon 😉
    Beste GrĂŒĂŸe
    Micha

  8. Stefan

    Hammer Bilder!
    Danke fĂŒrs teilen.
    Dein Zitat am Anfang spricht mir aus der Seele 😉
    Schöne GrĂŒĂŸe
    Stefan

  9. Mac

    Schöne Bilder wie immer.
    Ich habe neulich mal im Zusammenhang mit der Kamera gelesen, dass von der Auflösung her ein Vollformat-Sensor im Zusammenspiel mit „normalen“ Objektiven keinen Sinn machen wĂŒrde sondern bei ca. 30 mp das Ende der QualitĂ€tsverbesserung erreicht ist. Damit sich höhere Pixelzahlen bemerkbar machen, mĂŒsste der Chip eher Mittelformat – Abmessungen haben. Das heißt man profitiert hier zwar von der höheren Pixeldichte was Ausschnitte angeht, kann sie aber letztendlich wie eine Art Interpolation betrachten. Und was „interpoliert“ bedeutet wissen wir ja.

    • Sascha

      Das Ergebnis das Calvin hier zeigt und demnÀchst warscheinlich auch andere Fotografen die mit dem System arbeiten zeigt wiedermal Theorie und Praxis.

    • Calvin Hollywood

      Mir ist das alles zu viel Wissenschaft, die Resultate sprechen fĂŒr sich 🙂
      lg Calvin

      • Sascha

        Genau das wollte ich damit sagen…. 🙂

      • Macx

        Tut mir Leid, ich bin eben Wissenschaftler. 😉
        Der Kern meiner Aussage soll eigentlich nur vermitteln, dass die hohe Auflösung sich qualitativ nicht in dem Umfang bemerkbar machen kann, wie man zunÀchst vermuten sollte.
        Das ist eher ein Marketing-Ding um ein gutes Verkaufsargument in der Hand zu haben.
        Und das hat man ja, da viele Knipser sich immer noch von extremen Auflösungen angezogen fĂŒhlen, in der Hoffnung dadurch Gottweißwieviel bessere Bilder zu machen.
        Wobei das natĂŒrlich nicht bedeuten soll, dass der Rest der Kamera sich nicht weiterentwickelt hat, sicher ist auch da einiges passiert, nur spricht da kaum einer drĂŒber.
        Und genau diese vernachlÀssigten Punkte sind es, die zumindest mich am meisten interessieren, die Pixelzahl ist eigentlich das was Zweitrangig ist.

        • Simon

          völliger blödsinn, dann wĂ€re es ja z.B. bei sony das gleiche 🙂
          es gibt halt weniger vorallendingen Ă€ltere objektive wo es nicht so vorteilhaft ist diese zu nutzen, mit den 50mp, aber die neueren, da funktioniert das sehr gut! 🙂

          • Calvin Hollywood

            Kaum wird es technisch fallen Worte wie BLÖDSINN.
            Sorry Simon, aber wer so einen Satz startet, den kann ich 0 ernst nehmen.
            Der wirkt gefrustet und angreifend.
            Da helfen auch die 🙂 nichts.
            Also entspannt bleiben oder ne andere Plattform suchen.
            lg Calvin

        • Calvin Hollywood

          Also ich merke die Auflösung sehr deutlich und mir ist egal ob es als Marketing eingesetzt wird.
          Bei Hobbyfotografen evtl. aber ich freu mich ĂŒber mehr Auflösung.

  10. Alex

    Hallo Calvin!
    Ich arbeite auf Nikon-Basis mit der D800 (36MP) und weiß wie schnell man bei hoher MP-Zahl und diversen LichtverhĂ€ltnissen bzw Belichtungszeiten unscharfe Bilder bekommt. Bei dem 70-200 f/2.8 halte ich bei Belichtungszeiten unter 1/250 generell die Luft an 😛
    Meine Frage: Ist die Canon jetzt nun Mittelformat? Oder zĂ€hlt das noch unter Vollformat? Mir gefĂ€llt die… Wirkung des SchĂ€rfeverlaufs. Das Motiv wirkt sauber vom Hintergrund seperiert. 🙂 Insbesondere bei dem 100mm macro.
    Ich bin gespannt, was uns in Zukunft noch so alles erwartet, und vor Allem, wenn Nikon auspennt und liefert *hahaha* 🙂
    In diesem Sinne 🙂 Tollen Abend Euch allen!

  11. Steve

    wundert mich jetzt, daß ihr die so abfeiert.
    Gerade das 1. Bild find ich fĂŒr ISO200 sehr schmierig.
    Das 2. & 3. ist der Wahnsinn.
    Aber auch die Stirn der roten Frau zeigt starke Artefakte.
    Fazit:
    -hammer Bilder von guter Quali
    Aber:
    -nichts was Calvin nicht vorher abgeliefert hat
    -die hohe Pixeldichte bezahlt man mit Rauschen

    • Calvin Hollywood

      Hallo Steve
      Ich muss noch bischen testen um das alles bestÀtigen zu können.
      Aber du musst halt wissen, das 50MP fĂŒr viele bisher kaum finanzierbar waren.
      Meine Outdoorbilder hier fand ich bezĂŒglich SchĂ€rfe super, die im Studio abartig, das im Studio mit Fensterlicht ok (aber nicht schmierig)
      Die entwickelten Raws sehen noch nen Ticken besser aus.
      Mehr dazu in 10 Tagen
      lg Calvin

  12. Marc

    Bekriegen ist eh schieße, egal aus welchem Grund!
    Also Spaß haben, weiter machen und sich an den vielen bunten Pixeln erfreuen.
    Ich bin schon auf das Fazit nach ein paar Tagen test gespannt.
    Viele GrĂŒĂŸe,
    Marc

  13. Tom

    Hi Alex.
    Vollformat oder besser gesagt Kleinbild entspricht einer AbbildungsgrĂ¶ĂŸe von ziemlich genau 36mm x 24mm. Die 5D’s von Canon haben alle diese SensorflĂ€che – Deine D800 ĂŒbrigens auch. 🙂 Es gab doch sicher GrĂŒnde, weswegen Du Dich fĂŒr das Kleinbild entschieden hast? 🙂
    VG Tom

    • Calvin Hollywood

      Meine D800?
      Ich habe gar keine und weiß nicht ob das jetzt an mich gehen sollte

      • Tom

        Hi Calvin.
        War nicht an dich gerichtet. Steht aber auch drĂŒber.
        Tom

  14. charly

    Sorry, aber manchmal frage ich mich echt was hier so abgeht,
    die Fotos sehen in der 100% Version alle aus wie hochgerechnete 6MB JPG’s
    Das 2. Foto geht , ist aber schwer zu beurteilen- das Letzte sieht besser aus , haut mich aber auch nicht um…
    Wenn das alles ist was die Kamera kann , wĂŒrde ich sie umtauschen.
    ( kann ja sein das wenn man unter guten Bedingungen (Licht) und als Raw in zB. CapureOne arbeitet mehr aus der Kamera herausholt)
    charly

    • Calvin Hollywood

      Meine Ansicht ist da etwas anders und ich finde die Resultate sehr geil.
      Daher brauch ich auch nichts umtauschen und freu mich am Sontag auf die Azoren zu fliegen um sie auch mal bei Landschaften zu testen.
      Ich habe ein Mittelfomatbild einer Phase One zum Vergleich und da sah ein Studiobild nicht anders aus. (bezĂŒglich SchĂ€rfe)
      Aber nun weisst auf alle FĂ€lle DU schon mal die Kamera nicht zu kaufen. Somit hat sich der Blogeintrag auch fĂŒr dich gelohnt:-)
      lg Calvin

    • Simon

      ach schön hab nur gewartet bis so ein sinnloser kommentar kommt 😀

  15. Marcel

    Hi Calvin,
    wirklich tolle Bilder! Hat das eigentlich einen bestimmten Grund warum du alle Bilder auf ISO 200 fotografiert hast und nicht im Studio z.B.mal auf ISO 100 gegangen bist?
    LG
    Marcel

    • Calvin Hollywood

      Weil ich es so gewohnt bin und es in meinen augen keinen Unterschied macht

  16. Benni

    Hallo,
    also ich kann jetzt nicht gerade behaupten, das mich die SchÀrfe voll umhaut.
    Zumal die Aufnahmesituation nicht die ist, die beweist, ob die Auflösung wirklich was bringt.
    Im Nahbereich liefern die meisten Kameras mit viel MP und gÀngigen Optiken gute Auflösungsergebnisse.
    Bei der letzten Aufnahme im Park wÀre es viel interessanter, mal mit geschlossener Blende in die Landschaft
    zu fotografieren und dann von den BĂ€umen ganz im Hintergrund einen 100% Ausschnitt zu sehen.
    Wenn da noch die einzelnen BlÀtter sauber raus kommen, lÀuft es mit der Kamera.
    Aber ich vermute mal, das es eher ein Pixelbrei sein wird.

      • Benni

        Moin Calvin,
        so eine Aufnahme, weit winkelig, geschlossene Blende und Landschaft mit BĂ€umen oder Stadt mit viel Details im Hintergrund wĂŒrde mich wirklich interessieren. Wenn da noch die Nummernschilder der Autos ganz weit weg, oder die einzelnen BlĂ€tter aufgelöst werden, dann rockt es! 🙂

  17. Calvin Hollywood

    Danke fĂŒr euer Feedback bisher.
    HÀtte nicht gedacht, dass es so anstÀndig bleibt.
    Ich habe noch keinen Post gelöscht:-)
    Bisher alles berechtigtes Feedback und ich werde nÀchste Woche mal weiter testen unter anderen Gegebenheiten
    lg Calvin

  18. Robert

    Mich wĂŒrde interessieren wieviel MB eine RAW Datei hat.
    Die D800 hat schon große Daten, wie sieht es bei der Canon aus?
    Gruß

  19. Timo Roth

    Hey Calvin,
    vielen Dank fĂŒr den Test und Deine ehrlichen Worte.. Ich gebe Dir Recht – auf dem gleichen Leistungsniveau ist es vollkommen egal, ob Canon, Nikon, Sony oder sonst was auf der Kamera steht -> es sind die Ergebnisse, die zĂ€hlen.
    LG Timo

  20. Prozac74

    Hi Calvin,
    danke fĂŒr die Bilder. Ich kann Deinen Horror bzgl. jpegs out of cam gut verstehen. Schon bei meiner 5D MkII krieg ich die Krise wenn ich mal schnell ein Jpeg schiessen soll weil kein RAW Konverter vor Ort ist. Aus den RAWs kann man definitiv mehr SchĂ€rfe rausziehen. Leider scheint hier auch der neue „fine Art“ Bildstil noch immer nicht die SchĂ€rfe der RAW Entwicklungen reproduzieren zu können. Dennoch: schon als die Kamera vorgestellt wurde kam ich zu dem Schluss, dass das mein Traumsystem ist: Eine 5D MkIII mit mehr Auflösung. Als Pixelpeeper (der seine Bilder in voller Auflösung ins Web stellt) hat sie damit alles was ich „brauche“ (wer kann als Hobbyfotograf schon von „brauchen“ sprechen).
    Warte ungeduldigst auf das Eintreffen meiner Bestellung und werde so lange hier die Zeit vertreiben… 😉

  21. Tobi

    Hi Calvin,
    schön zu sehen das sich die Auflösung bei optimalen Bedingungen noch in den Griff bekommen lÀsst.
    WĂŒrde mich freuen wenn du was zu den Farben der RAW-Files sagen könntest.
    Passen die Hautfarben? Musst du bei der Retusche was Àndern oder umdenken?
    Schöne GrĂŒĂŸe
    Tobi

  22. Michael

    Hallo Calvin, also die Bilder sind echt Hammer! Hat ja schon manchmal was von 3 D Wirkung! Wenn ich nicht im Januar gerade eine Kamera gekauft hĂ€tte wĂŒrde ich sicherlich darĂŒber nachdenken diese zu holen.

  23. denKopfschĂŒttelt

    Leute, wer hier die Beispielbilder als „schmierig“ oder „unscharf“ bezeichnet, ist der Lieblingskunde von Canon, Nikon und Co. und deren Marketingabteilung reibt sich mit einem fiesen Grinsen die HĂ€nde. Ich hoffe, dass einige Fotografen mal in einer ruhigen Minute sich zurĂŒcklehnen und darĂŒber nachdenken, welche BildqualitĂ€t wir im Jahr 2015 erreicht haben, dass solche Bilder als unscharf bezeichnet werden und man hochwertige Kameras sowieso nur noch im 100% Crop, wenn ĂŒberhaupt, unterscheiden kann hinsichtlich der BildqualitĂ€t. Ich wĂŒnschte, weniger Fotografen wĂŒrden auf die Marketingtricks der Hersteller reinfallen und ihr Geld lieber in Schulungen stecken oder der Mama mal wieder öfter einen Strauß Blumen schicken 🙂

    • schĂŒtteltimmernochdenKopf

      Calvin, was ist deine Meinung zu diesem 100%-Crop-BildqualitĂ€ts-Wahn? Oder gibt es vielleicht schon einen Blogeintrag dazu? Warum verstecken sich so viele Fotografen hinter einer fĂŒr Laien niemals erschwinglichen KameraausrĂŒstung? Trauen sie ihren Fotos nicht? Viele Kunden wĂŒrden gute Fotos auch mit einer 600D geschossen noch immer genauso gut finden. Wann sagen einflussreiche Fotografen diesem Wahn endlich mal den Kampf an. So, bevor mir die RĂŒbe runterfĂ€llt, hör ich mal lieber auf mit dem KopfschĂŒtteln

      • Calvin Hollywood

        Hm, also ich mach das hauptberuflich und will eine 12MP
        Ich verstecke mich nicht und fotografiere auch nicht nur fĂŒrs Web.
        Daher ist es kein Wahn sondern einfach gut wenn man mal mehr Pixel hat.
        Das ist die Zukunft.
        Die Laien können bei kleineren Kameras bleiben.
        Ist doch alles easy.
        lg Calvin

  24. Marcel

    Die SchĂ€rfe der 5DSR ist wirklich klasse, wie u. a. auch deine Fotos bestens beweisen. Ob man die 50MP braucht, ist eine andere Sache, ich kann nur fĂŒr mich (als Hobbyfotografen/-Knipser) reden und dies verneinen.
    Schade finde ich ĂŒbrigens auch, dass man den Kopfhörerausgang (fĂŒr Videofilmer ohne externes AufnahmegerĂ€t sehr sinnvoll) weggelassen hat und allgemein auch in Sachen Video nichts getan hat. – Wenn schon 50MP-Fotos, dann bitte auch 4k-Video!
    Bin ĂŒbrigens vor bald einem Jahr von der 5D (II & III) auf Fujis X-System umgestiegen. Die Vor- und Nachteile einer Systemkamera dĂŒrften den meisten sicherlich bekannt sein, fĂŒr mich aber entscheidend war, dass ich plötzlich wieder viel mehr geknipst habe und die anfangs noch parallel gefĂŒhrten beiden 5D’s regelrecht verstaubten. Dies mag wohl am riesigen Gewichtsunterschied gelegen haben, da ich ĂŒberwiegend outdoor fotografiere…
    Was mir ĂŒbrigens heute gar nicht mehr an Canon gefĂ€llt, ist deren Update-Politik. Ist die teure Kamera einmal an den Mann (oder die Frau) gebracht, gibt es höchstens alle Jubeljahre mal ein Bugfix-Release, aber keine wirklich innovativen Funktionen per Firmwareupdate. Da werde ich von Fuji momentan regelrecht verwöhnt und auch die anderen DSLM-Hesteller scheinen da nicht zu schlafen. Die Kritik habe ich aber auch schon Jahre vor dem Umstieg vertreten und betrifft nicht nur Canon, sondern auch Nikon.
    PS: Sollte ich noch einmal Blut an einer DSLR lecken – vll. mit der 5D IV? – wĂ€re es vermutlich wieder eine Canon. Rein aus Gewohnheit. 😉

  25. Rolf

    Hallo Calvin,
    was mich jetzt doch etwas wundert sind die FarbsÀume (FarblÀngsfehler?) beim RAW-JPEG. Deutlich zu sehen am linke Unterarm, der rechten Schulter und an den EfeublÀttern (evtl. auch in den Augen). Das kann doch nicht am EF24-70mm f/2.8L II USM liegen?
    Klar kann man die per EBV wegretuschieren aber die dĂŒrften doch gar nicht erst entstehen, zumindest nicht so stark in der Bildmitte?
    Viele GrĂŒĂŸe
    Rolf

    • Calvin Hollywood

      Du meinst die chromatische Aberration?
      Ich achte da selten drauf, aber wenn sie da sind, sind sie da.
      Hatte ich bisher mit jeder Kamera.
      Ich fotografiere oft ĂŒberbelichtet, da habe ich das GefĂŒhl sie besonders zu fördern:-)
      lg Calvin

  26. Luntas Gribbelötsch

    Ich finde die Ergebnisse ehrlich gesagt ziemlich mies (Outdoor), das bekommt man mit einer Olympus auch hin. Und die im Studio, NIX besonderes, so scharf ist jede Vollformat bei den Einstellungen. Der Dynamikumfang der Canon ist sehr schlecht.

    • Calvin Hollywood

      Das sehe ich komplett anders, da ich schon viele Kameras getestet haben.
      Es geht auch weniger um die SchÀrfe (die haben andere Kameras auch) sondern die Auflösung.
      Der Dynamikumfang der 5DMK3 und der DsR ist genial , sonst könnte ich nicht mehr meine HDR looks machen bei meinen kĂŒnstlerischen Arbeiten.
      lg Calvin

  27. Calvin Hollywood

    DANKE!!!!!
    Ich möchte mich an dieser Stelle bei euch fĂŒr das Feedback bedanken.
    Egal ob es kritisch oder lobend war. DANKE
    Wie erwÀhnt macht eine Kamera noch lange kein gutes Bild.
    Das macht immer die Person hinter der Kamera.
    Somit ist es egal mit welcher Marke wir fotografieren.
    Wir sind Kollegen und unterstĂŒtzen uns.
    Jeder darf selbst entscheiden mit was er fotografieren möchte.
    Da ich mich nun eine Woche auf die Azoren mache, werde ich die Kommentarfunktion hier schliessen.
    Ich komme ĂŒberhaupt nicht dazu hier reinzuschauen und möchte auch keine Streitereien riskieren.
    DafĂŒr liegt dieses Technikthema wohl vielen zu sehr am Herzen 🙂
    Ich bin ab dem 20. wieder zurĂŒck und dann darf es gerne weitergehen.
    Ich danke euch und wĂŒnsche jedem eine tolle Woche und in der Zukunft viele tolle Bilder (scheiss egal mit welcher Auflösung oder Kamera)
    lg Calvin

Trackbacks/Pingbacks

  1. REISE AUF DIE AZOREN | Calvin Hollywood Photography - […] Ich habe im Prinzip zwei Kameras dabei. Zum einen eine Canon 5DsR für die "richtigen" Bilder.  Dann habe ich…

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante BeitrÀge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang tÀglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...