Making of Bootcamp

Hi Leute

Wie gehts es euch? 

Nach zwei Werbeposts gibt es heute mal wieder ein paar Pixel zu sehen. 

Ich will euch ein aktuelles Bild zeigen, welches ich vor ein paar Wochen erstellt habe. 

Ich werde auch ein bischen was zur Idee und Umsetzung schreiben. 

Falls ihr noch Fragen haben solltet, könnt ihr diese gerne dann in der Anmerkung posten. 

Viel Spaß mit dem heutigen Blogeintrag. 

 

Bootcamp
Vor einigen Tagen hatte ich eine Bildidee umgesetzt, die mir schon länger im Kopf ist. Bei der Bildidee geht es um eine weibliche Soldatin in einem Bootcamp. Wie im Film "Akte Jane" wird sie nachts aus dem Bett geholt um dann vor ihrer Unterkunft Liegestütze zu machen. Ich wollte das Bild erst ohne Ausbilder machen, doch dann hätte ein bischen der Bezug gefehlt. Daher seht ihr noch eine Person rechts im Bild. 

Da mein Blog eine schwarze Hintergrundfarbe hat, könnt ihr die Filmstreifen nicht sehen. Die gehören aber schon dazu. Daher schaut euch das Bild auf alle Fälle nochmal hier an KLICK


Lichtaufbau

Ich habe für dieses Bild zwei Lichtquellen genutzt. Als Hauptlicht einen Beauty Dish und als Gegenlicht einen 12" Reflektor. Wir haben zudem mit einer Sprühflasche etwas Wassser ins Bild gebracht (wobei der Regen dann doch mit Photoshop erstellt wurde). Fotografiert habe ich (wie fast immer) auf einem grauen Hintergrund. 

Ich habe für den fotografischen Part ca. 15 min benötigt und für die Retusche ca. 45 min. Das ging aber nur weil die Idee und das fertige Bild schon im Kopf war. Solltet ihr Fragen zu dem Bild haben könnt ihr diese gerne hier stellen. 

In diesem Sinne…

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

9 Kommentare

  1. Moritz

    Hey Calvin,
    geiles Bild!
    Hast du schonmal versucht das ganze Bild in 16:9 Verhältnis zu setzen, dann aber nochmal (etwas dünnere) schwarze Filmstreifen zu setzen? Dann hättest du das Feeling von cinemaoskop. Das ist Kinoformat und würde vielleicht noch mehr Hollywood wirken. Jetzt im Moment hättest du ein theoretisches 16:9 in einem 4:3 Bild.
    Probiere es mal aus, wenn du Lust hast 🙂
    sonnige grüße

    Antworten
  2. Jens Holbein

    Hey Calvin,
    ich hatte das Bild die Tage schon bei Facebook gesehen und finde es genial. Sehr cool gemacht.
    BTW: Was ist eigentlich aus Deinen kleinen Hintergrundvideos (behind the scenes) geworden, wo Du immer mal wieder was zu Deinen Gedanken der Bidlentstehung erzählst? Da gab es schon lange nix mehr ;).
    Viele Grüsse,
    Jens

    Antworten
  3. Calvin Hollywood

    @Moritz
    Sehr gute Idee Danke
    @Jens
    Stimmt da sollte mal wieder etwas kommen:-)
    lg calvin

    Antworten
  4. Stefan Langer

    Das Bild strotzt vor Stärke / Aussagewillen. Glückwunsch.
    Auch nicht totgedodged und geburned.
    Bleibt die Frage :
    Was wollte uns der Künstler damit sagen ?
    „Schade dass es keine weiblichen Rekruten gab, als ich selbst noch Ausbilder war“ ?

    Antworten
  5. wörth

    Hi Calvin,
    wurde für den Boden auch eine Textur eingefügt? Ich denke ja.
    Vielen dank für den Einblick zu dem Bild.
    Grüße
    Thomas

    Antworten
  6. Brian

    Hi Calvin,
    was meinst du.. könnte man noch an ein paar Stellen am Boden Reflektionen bzw. Pfützen einbauen (Dunklere, feuchte Flecken, Andeutungen am Boden),
    um die Dramatik des Bildes noch zu steigern ?:)
    Ich überlege, ob das noch eine Steigerung bekäme, wenn man das einfügt.
    Grüße
    der Brian

    Antworten
  7. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
    auf jeden Fall eine stimmige Arbeit. Gefällt mir sehr gut.
    LG Marco

    Antworten
  8. Marco Bohnenkamp

    Hi,
    finde es auch super. Die Idee mit den Pfützen passt meines Erachtens ebenfalls.
    Das einzige was mich stört ist der linke Arm, als ich das Bild als erstes sehr klein gesehen habe, sah es so aus als ob sie sich gerade übergibt, aber nur mein Eindruck.
    LG
    Marco

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...