Calvin goes Pinup

Hi zusammen

Alles fit bei euch? 

Wow, so einen Titel hatte ich hier auch noch nicht in der Überschrift. 

Das liegt daran das ich eigentlich noch keine Pinup Bilder gemacht habe. 

Was ihr heute seht ist also quasi mein erster richtiger Versuch in diese Richtung. 

Ich zeige euch heute das fertige Bild, sage etwas zum Shooting und zur Retusche. 

Evtl. ist ja etwas lehrreiches dabei. 

Viel Spaß


Pinup
Das Thema Pinup hat mich bisher eigentlich nicht nie interessiert. Wenn ihr ehrlich bin ist es immer noch nicht mein Ding. Aber die Situation, ein Pinup Bild zu erstellen, hat sich ergeben und so habe ich es mal getestet. Und nun bin ich eigentlich ganz zufrieden damit. Hier das fertige Bild

pinupsmall

Das Shooting
Als ich vor ein paar Wochen in Österreich war hatte ich dort ein wirklich sehr spontanes Shooting. Quasi ohne Konzept, einfach Spaß haben und ein bischen rumknipsen. Das Model hatte dieses Outfit dabei was mich total an Pinup erinnerte. Und so war es für mich klar es mal zu testen. Ich danke an dieser Stelle übrigens Andreas dessen Studio und Telefon ich nutzen durfte *g*

Es war gar nicht so einfach mit fremdem Material, Lichtformer usw. zu arbeiten. Es soll keine Ausrede sein aber das ausgangsmaterial hätte man auch besser hinbekommen können. Aber es war definitiv gut genug für diesen Stil. Wichtig war für mich eigentlich nur eine relative flache Ausleuchtung zu haben. So hatte ich mehr Details und Kontrast kann ich später immer noch hinzufügen. Hier mal mein Ausgangsmaterial. 

original

Retusche
Ich kann euch jetzt leider nicht so viel sagen wie ihr euch wohl erhofft. Ich musste so viel probieren und hatte auch Vorlagen aus dem Internet um herausfzufinden was den Stil überhaupt ausmacht. Da dieser Stil früher oft gemalt wurde habe ich viel mit dem Ölfarbe Filter in Photoshop gearbeitet. Zudem habe ich den Bereich hinter der Person aufgehellt. Ansonsten waren es eigentlich nur Einstellungsebenen mit Farbkorrekturen und Schärfungstechniken für den Kontrast und die Details. Es war eigentlich ein sehr wildes herumprobieren was mich auf eine Retuschezeit von ca. 1,5 Stunden brachte. Auf meiner Behance Seite gibts zur Retusche auch noch mal ein paar Bilder der Entstehung. 

FAZIT
Evtl. mach ich mal wieder ein Pinup Bild und dann bin ich bei vielem schlauer. Was den Stil ausmacht ist für mich zu 90% das Model und Outfit sowie ein paar Accesoires aus der "alten Zeit". Eine meist gelbliche Farbigkeit und malerische Bildwirkung. Ihr findet aber sicher auch Tutorials im Netz zu diesem Stil. Immerhin ist es bei vielen sehr beliebt. Falls ihr noch Anmerkungen oder Feedback habt würde ich mich freuen wenn ihr es einfach in die Kommentare postet. 

In diesem Sinne…

lg Calvin
https://​www.calvinhollywood-store.com

7 Kommentare

  1. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
    ich finde das Bild sehr gelungen und vom Stil sehr authentisch.
    Ich gebe dir vollkommen recht, dass gerade das Outfit aber auch Makeup entscheidend für den Bildstil sind. Und Pinup muss ja auch nicht nackte Haut und Erotik bedeuten, sondern kann vielleicht auch für lustige Bilder im Charme der 40er und 50er Jahre stehen.
    LG Marco

    Antworten
  2. Rob

    Gude Calvin!
    Die Bearbeitung des Bildes ist cool. Was mir fehlt, ist ein kleines Detail:
    Telefone zu dieser Zeit hatten Kabel, die sie mit der Wand verbanden.
    Das Anschlusskabel fehlt mir im Bild 🙂
    Details, ja ich weiss… aber bei sowas bin ich immer sehr detailverliebt =)
    Schönen Sonntag u Grüsse aus Wiesbaden
    Rob

    Antworten
  3. Calvin Hollywood

    Das Kabel verschwindet hinter hier…. nein nicht wirklich.
    Hast natürlich Recht 🙂
    lg Calvin

    Antworten
  4. Chrissi

    Hi,
    das Pinup-Foto sieht umwerfend aus!
    Wie lange hat denn die Ideenfindung benötigt?
    Eine Frage noch: Welchen Kostenaufwand muss man einkalkulieren, um ein solches Top-Porträt zu erstellen?
    Liebe Grüße
    Chrissi

    Antworten
  5. Christine

    Hallo, da ich beruflich viel mit Vintage Mode, und auch dem Thema Pinup zu tun habe, muss ich sagen, dass mich doch ein paar Dinge stören. Dabei geht es natürlich nicht um das Foto (hinsichtlich Technik, Licht usw.) ansich, denn das Du das beherrschst wissen wir ja alle (und davon habe ich eher wenig Ahnung).
    Ich hoffe auch Du nimmst mir die Hinweise nicht übel:
    50er Look: Ich finde Makeup und Frisur wirken viel zu modern. Klar es war ein spontanes Shooting – aber z.B. ein knallroter Lippenstift hätte schon sehr viel ausgemacht. Die Smokeyes passen leider nicht zur Zeit. Besser wäre ein deutlicher Lidstrich gewesen und nur dezenter Lidschatten. Die Augenbrauen hätten dafür mehr betont werden dürfen und sogar in einer Art “Knick” nachgeschminkt werden (ich hoffe Du weisst was ich damit meine). Als Behelfsfrisur wäre vermutlich besser gewesen die Haar offen zu lassen, komplettt locker auf die dem Betrachter abgewendete Seite zu kämmen und das rote Dings (Blume?) seitlich auf die sichtbare Seite zu stecken. Der Gesichtsausdruck ist ganz ok, für ein gutes Pinupfoto wäre aber ein total erstaunter oder laziver Gesichtsausdruck besser gewesen (erstaunt mit großen Augen geht bei Pinup immer). Wobei das nicht sooo entscheidend ist, da Lächeln auch durchuas üblich ist.
    Wie gesagt, mir ist schon klar, das es etwas Spontanes war und meine Behelfs-Hinweise sind auch entsprechend ausgefallen. Für gut vorbereitet würde es noch mehr zu beachten geben und Frisur und Makeup wären noch besser zu planen.
    Das mit dem Telefonkabel finde ich übrigens nicht so schlimm – das könnte bei dem Bildaufbau ja tatsächlich hinter ihr verschwinden.
    Hier mal die Ergebnisse für den Meister der Pinupmalerei Herrn Elvgren (Der übrigens auch meist nach Fotos gearbeitet hat). https://www.google.de/search?q=elvgren&client=firefox-a&hs=SLb&rls=org.mozilla:de:official&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=RmMtUshExrO0BtiIgfgG&ved=0CAcQ_AUoAQ&biw=1920&bih=878
    So, ich hoffe mein Kopf bleibt dran 😉

    Antworten
  6. Christine

    Neben den Tippfehlern (sorry) habe ich aber zumindest einmal Quatsch geschrieben: Herr Elvgren hat natürlich nicht nach Fotos gearbeitet, sondern nach lebenden Models – es gibt aber einige Quellen im Netz, die das Endprodukt und ein Foto des Models nebeneinander stellen (teilweise auch bei meinem link zu sehen). Sorry – war heute morgen wohl noch nicht so ganz wach 😉

    Antworten
  7. Venja

    Wie schön, dass es mal ein Thema gibt bei dem ICH mal mitreden kann 🙂
    Ein paar Dinge hat ja Christine schon geschrieben, was MakeUp etc. angeht. (smokey eyes gehen gaaaaaar niiiiiiie nicht 😉 )
    Zur Bearbeitung noch der ein oder andere Tip, falls du das Thema mal wieder aufgreifen willst:
    Typisch im PinUp-Style sind die harten Schatten und hohen Kontraste.
    Ebenso eine “orangere” Hautfarbe (dies gibt dem Bild einen gemäldehafteren Look…
    Gerade farbige Hintergründe lassen Bilder mehr in dem typischen Style der 50s erstrahlen.
    Aber für den Anfang doch mal garnicht übel 🙂
    Lieben Gruß,
    die Venja 🙂

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...