Behind the scenes…..(Terenzi Horror Night)

Hi Leute

Als ich vor einigen Tagen die ersten fertigen Bilder vom Shooting mit Marc Terenzi gepostet habe, erreichten mich viele Fragen. 

Ich möchte diese heute beantworten. 

Zudem möchte ich auf ein paar Dinge eingehen, die mind. genauso wichtig sind wie das fotografieren selbst. 

Ich erhoffe mir durch den Blogeintrag einigen von euch zu helfen und andere damit zu "unterhalten". 

Also habt Spaß mit dem heutigen Blogeintrag

 

Der einfache Part
Ich möchte heute nicht auf den ganzen Shootingtag eingehen, sondern nur auf den schweren Part. Der einfache Part waren die ca. 30 Darsteller der Horror Nights. Denn für diese hatte ich relativ viel Zeit und konnte mich super auf das Bild konzentrieren. Ihr seht in der letzten Hollywood Uncut Folge einige "Schnipsel" vom Shooting. 

Der schwere Part
Marc Terenzi und Jason Mercurio waren zwar sehr oft am Set aber noch nicht geschminkt für die Bilder. Nach den ganzen Darsteller wurden dann die beiden geschminkt und erst dann wollte ich sie "richtig" fotografieren. Das Problem war das sehr sehr wenig Zeit dafür war. Ich schätze wir hatten etwa 5 Minuten um von Jason, Marc, Leon (weiterer Rapper der Crew) und von allen drei zusammen sowie von Marc und Jason Bilder zu machen. Dazu kommt noch das alle Darsteller wild umher gelaufen sind um ihr Zeug für die Show zu richten. Achja… die Musik ist auch schon gelaufen (und das war kein Mozart oder so). Ich zeige euch mal das Video dazu. 

Vorbereitung
Ich wusste das es wieder so kommen wird das ich wenig Zeit für die Hauptmodelle habe. Das ist fast immer so da sie wenig Zeit haben und daher war ich vorbereitet. Das Set stand schon, die Kamera war eingestellt und somit war der Job für mich klar:
Kommunikation und Schnelligkeit!
Mal ehrlich….die Lichtführung ist nicht sonderlich schwer (kann fast jeder) und die Kamera auf Blende 13, Iso 200 und 1/125 einstellen bringt auch ein Anfänger hin oder? 

Teamwork
Hier kommt natürlich auch Teamwork ins Spiel. Ich hatte für dieses Shooting 4 Leute dabei (Danke an Sunny,Diana, Gabor, Micha und Franci). Hätte ich in diesen 5 min das Licht ändern müssen, wären direkt mal 30 Sekunden weg gewesen. Hätte ich das alles alleine aufbauen und vorbereiten müssen, wäre ich vom Boden wahrscheinlich kaum mehr hochgekommen. Wenn ihr also wichtige Jobs habt, nehmt euch jemanden mit. 

Kein Risiko
Bei solchen "Jobs" gehe ich kein Risiko und liefere den "Kunden" das was sie wollen und das was ich am liebsten mache. Also keine komplizierten Licht Set-ups oder Spielchen. Einzig alleine mit der Pose und Perspektive spiele ich ein wenig in dieser kurzen Zeit. 

Fertige Bilder
Ich möchte euch nun mal zwei Bilder zeigen die keine speziellen PS Techniken enthalten. Der Hintergrund wurde eingefügt, das Licht etwas spannender gemacht, Dodge and burn und Details gewonnen sowie Farbmanipulationen. Thats it!

Die Modelle
Um meine Leistung jetzt mal etwas zu schmälern ein paar Worte zu den Modellen. Hier hatte ich Typen vor der Kamera wo ich in der Tat nur noch abdrücken muss. Solche "Modelle", die so super geschminkt sind machen den Job natürlich sehr einfach. Was soll da noch schiefgehen? 

Unsere Leistung
Unsere Leistung bei diesem Job lag meiner Meinung nach nicht bei der Fotografie. Hier haben wir das gemacht was viele auch können und was wir schon lange machen. Die Leistung hier lag in der Vorbereitung und Organisation sowie in der Kommunikation mit allen Verantwortlichen. Und ich glaube genau hier kann kommt der "Profi" ins Spiel und die Spreu trennt sich vom Weizen. 

Es gibt genügend Leute da draussen die genau so gute Bilder erstellen können. Aber wären sie auch in der Lage so einen Tag voll durchzuplanen das wirklich gar nichts schief geht? 

Tipp für den Hobbyfotografen
Versucht nicht nur eure Bilder zu verbessern sondern widmet euch der Kommunikation und Planung. Den je wichtiger die Jobs werden, umso mehr Wert wird darauf gelegt. Das Bild selbst ist wichtig, aber das ganze drum herum ist wichtiger. Zuerst solltet ihr eure Bildqualität erreichen und dann widmet euch der Organisation usw. 

Und denkt beim nächsten mal dran wenn ihr ein mittelmäßiges Bild in den Medien seht und ihr sagt: "Das hätte ich auch hinbekommen", ob ihr auch das ganze drum herum und "davor" hinbekommen hättet. 

In diesem Sinne…..

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

2018 / 2019 Jahreswechsel

2018 / 2019 Jahreswechsel

Hi zusammen Wie geht es euch? Wie jedes Jahr möchte ich nun den Blogeintrag zum Jahreswechsel mit euch...