Beauty Retusche (Workflow)

Hi zusammen

Alles fit bei euch? 

Heute geht es um ein neues Training. 

Gestern habe ich ein Training zum Thema "Beauty Retusche Workflow" veröffentlicht. 

Dieses Training ist in englisch. 

Jeder der nicht englisch spricht findet aber auch etwas von mir in deutsch bei Video2brain. 

Dazu aber gleich mehr. 

Beauty Retusche
Das Thema Beauty Retusche sorgt sehr oft für Diskussionen. Warum ist das so? Meistens liegt es daran das es viele damit übertreiben. Aber was ist schon übertrieben? Am Ende ist es doch Geschmacksache oder? Hier mal ein Bildbeispiel welche sicherlich für viele von euch zu stark retuschiert ist, für andere wiederum nicht. Meistens wirkt es durch den direkten Vorher-Nacher Vergleich heftiger als es eigentlich ist. 

Beauty Retusche
Schon seit vielen Jahren veröffentliche ich Tutorials zu diesem Thema. In deutscher Sprache ist mein aktuellstes Werk bei Video2brain zu finden. Hier gehts zur DVD Beauty und Portraitretusche. KLICK Darauf findet ihr all meine aktuellen Techniken und auch meinen kompletten Workflow. 

Onlinetraining Beauty Retusche Workflow
Nun habe ich ein englisches Onlinetraining veröffentlicht, wo ich meinen aktuellen Workflow Schritt für Schritt erkläre. Wenn ihr also meine DVD noch nicht habt und etwas weniger ausgeben wollt dann könnt ihr hier zuschlagen. Natürlich habe ich das Training in erster Linie für all die gemacht welche meine deutschen Trainings nicht konsumieren können (hab viele Leser aus dem Ausland). Meinen Workflow zeige ich an diesem Bild.

Dieses Training bekommt ihr auf der englischen Photoshopfreakseite. Dort bekommt ihr auch noch weitere Informationen zum Inhalt des Trainings. 

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Training und falls ihr noch Fragen dazu habt könnt ihr diese gerne hier stellen. 

In diesem Sinne…

lg Calvin
www.photoshopfreaks.com

4 Kommentare

  1. Christian Fischer

    Hi Calvin,
    ich sehe das auch entspannt und kann auch nicht verstehen warum sich so viele über zu starke, oder Bearbeitung überhaupt, echauffieren. Es ist auf jeden Fall immer sehr interessant auf wie viele verschiedenen wegen zum gewünschten Ergebnis kommen kann.
    PS. Deinem neuen Sound-Cloud-Eintrag https://snd.sc/Yqfo8A kann ich nur beipflichten. Ich verstehe auch nicht warum es so viele Menschen gibt die darin aufgehen andere schlecht zu machen.
    MfG Christian

    Antworten
  2. Andreas

    Hi,
    was zuviel ist oder nicht hängt meiner Meinung nach davon ab, wofür das Bild gedacht ist.
    Das ein Werbefoto mehr Bearbeitung braucht als ein Portrait der Metzgereifachverkäuferin um die Ecke dürfte jedem klar sein.
    Sehr viele übertreiben es aber schlicht weg mit der Bearbeitung und die Bilder werden totretuschiert. Da werden nicht nur kleine Hautunebenheiten entfernt sondern gleich alle Poren mit. Bei vielen hat man den Eindruck der Weichzeichner wurde auf 250% angewandt, das sieht für meinen Geschmack furchtbar aus. Augen und Zähne so stark aufgehellt als würden sie von innen beleuchtet, dafür der Scharfzeichner für die Iris gleich doppelt und dreifach.
    Ich bin ein großer Befürworter der Beautyretusche, wenn sie gut gemacht ist.

    Antworten
  3. Ronny

    Hallo Calvin,
    Ich finde deine Arbeiten immer sehr gut gelungen. Ich habe mir auch die meisten V2B Trainings von dir angeschaut und bin echt begeistert.
    Ich finde das Bild sollte so aussehen, wie es einem am besten gefällt.
    Noch eine große bitte, könntet ihr nicht auch noch auf Photoshopfreaks Lizenz freie Bilder bereitstellen? Natürlich kostenpflichtig!!!
    Gruß Ronny

    Antworten
  4. Christian Hiebl

    Hi Calvin,
    Die Retusche im unteren Bild finde ich extra fein! Ist aber auch ein tolles Model … macht mich stolz, dass ich dir die Verena für unseren Linz Workshop organisieren konnte. Es wird aber auch sie freuen, dass du sie mit deinem Bild zu so einer „Berühmtheit“ gemacht hast.
    lg
    Christian

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang täglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...