Projekt Photographer: Nachbrenner

 

Hallo liebe Blogleser (heute mal etwas förmlicher*g*)

Da ich diese Woche zeitlich eingespannt bin (drei Einzelchoachings, eine Abendschulung und eine Onlineschulung), wird der heutige Post etwas kürzer. 

Ich habe noch ein paar Bilder des Projekts Photographer für euch.

Viel Spaß damit

 

 

Die Bilder welche ich euch heute zeigen sind zum Teil sehr spontan entstanden. Keines der Bilder ist auch länger als 15 min bearbeitet. Ok ich gebs zu… mein "Self" ist etwas länger bearbeitet….aber nur weil ich ein Problem mit meinen Ohren hatte (besser gesagt mit einer Kontur).

 

Klar, solange keine Haare im Spiel sind, ist so ein Spot im Hintergrund bzw die Farbe in weniger als 3 min eingefügt. 

Aber auch bei "schwierigen Frisuren" funktioniert das einwandfrei. Mann muss die Sache nur anders angehen. Den Spot und die Farben dezenter einfügen und später dann mit dem kompletten Bild verstärken (schwer zu erklären). Hier habe ich etwa 15 min bearbeitet. 
P.S Kein Witz – mit älteren Version als Photoshop CS5 würde ich mind. doppelt solange brauchen!

Vielleicht mag ich die Serie gerade deshalb, weil gar nicht so viel bearbeitet ist. Evtl. auch wegen dem direkten Kontakt zur Person und den zum Teil "etwas anderen" Gesichtsausdrücken. 

Wie erwähnt…. heute eher ein "Füllpost" da ich zeitlich sehr viel zu tun habe. Hoffe es hat sich trotzdem gelohnt vorbeizuschauen. Morgen wird es dann mal wieder ein paar Videos geben

In diesem Sinne……

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

20 Kommentare

  1. Benny Koch

    Hey Calvin,
    ist doch voll okay bist ja auch ein gefragter Mann 😉
    Den Stil find ich einfach super …
    WĂŒnsch dir einen schönen Tag.
    Lg Benny
    PS: Freu mich immernoch das ich auf die Photokina darf *danke danke danke*

    Antworten
  2. Calvin

    Sehr gerne Benny
    Wir sehen uns!
    lg Calvin

    Antworten
  3. Marco Schnitzler

    Hallo Calvin,
    die Bildserie ist wirklich gelungen. Vor allem wenn man daran denkt wie schnell die Bilder entstanden und bearbeitet sind.
    Deine Jacke mit deinem aufgesticken Logo finde ich sehr gut. Der Gold- bzw Gelbton wird sehr gut.
    Ich denke als Selbstmarketing bei Fotoshootings oder bei öffentlichen Auftritten (Messen, Konferenzen, etc.) macht das schon einiges her.
    LG Marco

    Antworten
  4. Nils

    Mir gefallen die Bilder aus der Serie auch!
    Wie wĂ€re es mit einem kleinen Video-Tutorial in dem Du das mit dem Hintergrund einfĂŒgen etwas erklĂ€rst?
    Wenn das so schnell und einfach geht, wĂŒrdest Du ja keine großen Geheimnisse verraten 🙂
    WĂŒrd mich sehr freuen! Oder hast Du das schon gezeigt und ich hab’s einfach nur verpasst?

    Antworten
  5. Photostorys

    Freut mich das Du nochmal Bilder aus der Serie zeigst (ob FĂŒlpost oder nicht ;)…
    Wobei mir die obern zwei Bilder vom Ausdruck her echt zu brav sind *g*
    Lg Olli P

    Antworten
  6. LostCougar

    Hi Calvin,
    hat sich gelohnt. Schöne Bilder.!
    Die Freistellungen hast Du so gemacht, wie bei dem letzten Workshop auch beschrieben?
    1.Schnellauswahlwerkzeug
    2.bei den Haaren das neue Kantenverbesserungswerkzeug genutzt?
    Gruß
    Björn

    Antworten
  7. Blendwerk Freiburg

    Mich wĂŒrde das mit dem Spot auch interessieren. Sieht saugut aus..
    LG, Blendwerk

    Antworten
  8. Stefan R. aus W.

    Hi Calvin,
    ich schließe mich dem Rest mit dem Wunsch nach einem kleinen Videotutorial ĂŒber das Making of dieser Bilder an, besonders darĂŒber, wie du den Spot hinter die Leute bekommst. WĂ€re echt nett vor Dir.
    LG aus Wiesbaden
    Stefan

    Antworten
  9. Anita Zander

    Klasse Serie, der Spot inerressiert mich auch.
    Hut ab, vollen Terminkalender aber noch die Zeit genommen ein “kurzen” Blogeintrag zu machen. Das ist eben Calvin 🙂
    LG Anita

    Antworten
  10. corinnagreen

    @alle
    Calvin hat das schon beschrieben, schaut mal bei:
    viele Stunden VortrÀge. Hier ist der Link
    https://www.adobe-eseminars.de/recordings <— Ihr mĂŒsst unter Adobe Creative Summer schauen:-)
    und zwar bei "photoshop secrets"
    habe ich im News-blog von 14.08.2010 gefunden…
    nicht nur schreiben sondern auch lesen.. ; )
    gruß Corinna

    Antworten
  11. uniqueDns

    Dezent aber klasse. War eine sehr gute Idee mit dieser Serie, mir gefÀllts!
    Vielleicht gibts ja nochmal eine Àhnliche Serie, mit anderen Motiven!?
    LG Dennis

    Antworten
  12. Alex

    hi calvin!
    welches “tool” aus CS5 ist denn der grund warum es so viel schneller geht?
    lg,
    alex

    Antworten
  13. Timo

    Hallo Calvin,
    Das mit dem Hintergrundspot habe ich die woche nach deiner Mail hinbekommen! ;-). War wie immer ein Anwendungsfehler *g*.
    Ich finde die Bilderserie cool und du solltest sie auf jedenfall erweitern (Evtl mit einem weiteren termin der nicht mitten in der arbeitszeit liegt *fg*). Dann wĂŒrd ich auch sehr gern mal kommen. ich brauch denk ich ca. 2h fahrt!
    Weitere Frage: WO zum teufel bekommt man so ne Coole Jacke her? *g*…GefĂ€llt mir echt verdammt gut!
    Lg
    Timo

    Antworten
  14. Pierre

    Hallo Calvin, die Bilder sind erstklassig. Auch der Bearbeitungsaufwand ist ziemlich gering weil das Quellmaterial so verdammt gut ist. Wenn ich da ĂŒberlege das ich 1-2 Stunden an einem Bild sitze das ich mit meiner EOS 400D gemacht habe (kommt natĂŒrlich aufs Motiv an) kurzum gegen dich kann ich sowas von einpacken^^
    —————————————-
    Ich bin durch Zufall ĂŒber Wallpaper der Serie “Dr. House” gestoßen. Der Fotograf heißt Florian Schneider und arbeitet hauptsĂ€chlich fĂŒr Fox und andere Sender.
    Hier 2 Bilder die mich sehr beeindruckt haben, viel mehr als die Bilder einer Jill Greenberg.
    https://tinyurl.com/yj58z3l
    https://tinyurl.com/28t47rp
    Vielleicht inspiriert es dich auch fĂŒr zukĂŒnftige Projekte.
    lG Pierre

    Antworten
  15. Alex

    @Dennis:
    THX! ich bin ja immer noch auf CS3, CS4 hat mich ehrlich gesagt nie sonderlich gereizt, mir hat nichts gefehlt sozusagen.
    aber DAS lĂ€sst mich schwer ĂŒberlegen ob ein update nicht mal wieder fĂ€llig wĂ€re!
    Cooles Teil!

    Antworten
  16. Matthias J.G

    @ Alex: Ich benutzte bis vor kurzem auch “nur” CS3 und wollte an CS4 nie ran. Aber mittlerweile habe ich den Sprung auf CS5 gewagt und es hat sich echt gelohnt. NatĂŒrlich is das immer so eine Sache ob man denn die Funktionen braucht oder nicht aber ich muss sagen dass allein vom Workflow und vom Management her ein riesen Schriff von 3 auf 5 gemacht wurde. SWenn ich jetzt den selben Vorgang wie in CS3 durchfĂŒhre brauche ich maximal die HĂ€lfte der Zeit. Und ja die neuen Funktionen nutze ich und die hauen mich jedes mal auf’s neue vom Hocker 😉
    Gruß,
    Matthias J.G

    Antworten
  17. uniqueDns

    @Alex: Gerne. Auf Adobe eSeminars gibts auch ein gratis Seminar von Calvin, da wirds komplett gezeigt wie so ein Bild wie oben gezeigt entsteht.
    PS: CS5 kann man nur empfehlen, habe zwar auch so gedacht bei der CS3… warum CS4? Aber als man erst einmal damit gearbeitet hat… wow. CS5 war dann ein fliessender Übergang.
    Falls du sie noch nicht kennst, noch einige neuen Funktionen in CS5 von Russell Brown:
    https://www.youtube.com/watch?v=imEZ4Y9eTRk
    LG Dennis

    Antworten
  18. Calvin

    Hallo zusammen
    Vielen Dank fĂŒr das Feedback und Interesse an dieser Serie.
    Wie man den Spot einfĂŒgt habe ich beim Onlineseminar schon gezeigt. Nicht nur da, sondern hier und da auch mal bei PrĂ€sentationen und Workshops.
    Der schwierige Teil bei der Serie liegt am Ausgangsmaterial.
    Ist der Hintergrund nicht passend beleuchtet dann klappt das nicht.
    Die neue Maskenfunktion in CS5 ist wie dafĂŒr geschaffen.
    Einfach easy.
    Ein Workshop oder ein Tutorial ist erst mal nicht geplant.
    Im Moment mache ich einige Einzelchoachings dazu.
    Der fotografische Part ist schwer online zu erklÀren.
    lg Calvin

    Antworten
  19. Kategraphy

    Hallo,
    also ich war ja bei der Onlineschulung dabei und finde echt cool, wie simpel es doch eigentlich ist (wenn das Ausgangsmaterial passt!).
    Das Bild von dir finde ich einfach lustig. Ich selbst kenne das Problem mit Bearbeitungen an sich selbst und man findet sich selbst irgendwie nie schön genug 😀
    Lieben Gruß,
    Kate

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante BeitrÀge:

Bloggen im Jahr 2021?!

Bloggen im Jahr 2021?!

Wusstest du, dass ich vor vielen Jahren mal 6 Jahre lang tÀglich gebloggt habe? Ja, jeden Tag einen Post. Ok, damals...