Ist man ein schlechter Mensch, wenn man nicht wählt?

Da dieses Thema gerade verdammt aktuell ist, möchte ich heute direkt einen zweiten Blogpost bringen. Dieser Post wird sicherlich einige verärgern, einige werde es nicht verstehen und andere fragen sich warum ich diesen Post überhaupt mache. All das will ich versuchen zu beantworten.  

Ich gehe nicht wählen!

Meine Einstellung
Ich kenne mich in der Politik nicht aus. Habe mich noch nie so richtig für die Politik interessiert. Jedesmal wenn ich mich versucht habe dafür zu interessieren musste ich den Kopf schütteln. Ich bin der Meinung daß mein Leben anstrengender wird je mehr ich mich mit der Politik beschäftige. 
Ich bin auch ein Mensch der sich nicht dafür interessiert was vor 100 Jahren war. Mich interessiert das JETZT.
Und je weniger ich über die Vergangenheit weiß umso besser kann ich mich auf das JETZT konzentrieren. 

Warum ich nicht wählen gehe
Ich gehe nicht wählen weil ich mich nicht auskenne. Es wäre für mich wie "Lotto spielen". 
Jede Partei hat ihre Argumente… mit den einen kann ich etwas anfangen….mit den anderen nicht. 
Manche werden umgesetzt…andere wieder nicht. 
Ich bin ein Mensch ohne Wut und Aggressionen. Doch wenn ich sehe was für eine Ellenbogengesellschaft in der Politik und unter vielen Wählern herrscht würde ich mich am liebsten vergraben. 
Ich bin übrigens ein Mensch der sich noch nie über die Politik beschwert hat. (steht mir auch gar nicht zu).

Was bin ich nun?
Durch meine Einstellung bezeichnet man mich als "Vaterlandsverräter", "dumm", "feige", "schlechter Mensch" uvm. 
Vaterlandverräter?
Ich habe 10 Jahre dem Vaterland gedient!
Dumm?
Ich habe die wichtigsten Schulabschlüssen, eine Ausbildung und bin "erfolgreich".
Feige?
Wenn jemand in einer bedrohlichen Situation ist helfe ich sogar den Leuten die mir eigentlich nichts bedeuten und gehe nicht "dran vorbei".
Schlechter Mensch? 
Ich spende, unterschütze "Schwache" und helfe allen denen es nicht so gut geht wie mir. 

Warum poste ich das?
Weil ich sehen möchte wie ihr reagiert. 
Weil mich andere Meinungen (zum Thema) interessieren.
Weil ich gespannt bin was dieser Post für Auswirkungen hat.

Fazit
Ich stelle mich auf aggresive Kommentare ein, auf vernünftige Kritik, und auf respektvolle Anmerkungen. 
Ihr könnt mich auch gerne in eine Schublade stecken…. keiner muss meine Einstellung verstehen. Er sollte sie nur akzeptieren.
Was ich tue ist nichts böses oder illegales. 
Es heisst nämlich "Wahlrecht" und nicht "Wahlpflicht". 

In diesem Sinne

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Navigation

Archive

Social-Media

Shop

Weitere interessante Beiträge:

2018 / 2019 Jahreswechsel

2018 / 2019 Jahreswechsel

Hi zusammen Wie geht es euch? Wie jedes Jahr möchte ich nun den Blogeintrag zum Jahreswechsel mit euch...